05.01.2009

Schnee ist für Autofahrer nicht so toll

TOPKAPI PALACE,

ISTANBUL, TÜRKEI
(1000 Places To See Before You Die)

Heute gibts dieses orientalische Bildchen. Ausstellungstechnisch würde mich das schon interessieren... (Ihr wisst schon: Baukunst). Aber sonst... Ich war einmal in Bodrum von KOS aus (und das auch noch im Sommer) - ehrlich, das reicht mir . Alle 100 m musste ich was trinken, sonst wäre ich ausgetrocknet. - Aber vielleicht möchte ja eine/r von euch diesen Palast besichtigen?

Mein Never Not Knitting-Kalender bringt Folgendes:

Knitting has been called "the new yoga" by a lot of people (most of them nonknitters), who think that we all knit because of the tranquil, meditative quality of it. They imagine us peacefully stitching, lulled by the perfect stitches slipping repeatedly and flawlessly off the needles. Sure, knitting has its Zen-like moments, but these people obviously aren't aware of what follows these moments, when you look down and realize that while you have finally reached that calm and gentle place ... you've screwed the whole thing up.

Da stellt sich doch die Frage, was Stricken für jeden einzelnen von uns ist, denn dass jeder anders empfindet, setze ich mal voraus. Für mich jedenfalls ist Stricken in erster Linie eine Beschäftigung, um abzuschalten, ein Ausgleich zur Computer-Büro-Arbeit. Andere gehen ins Fitness-Studio - ich schwinge die Nadeln . Ich merke das immer ganz deutlich abends, wenn ich Zeit für mich habe, dass ich dann oft nicht mehr lesen kann. Meine Augen folgen zwar den Buchstaben auf dem Blatt, aber meine Gedanken wandern, und plötzlich stelle ich fest, dass ich gar nicht weiß, was ich da eben gelesen habe. Da ist Stricken genau das Richtige. Entweder etwas ganz Einfaches, wie 2 rechts, 2 links, bei dem absolut nichts schief gehen kann (höchstens, dass ich vergesse, den Halsausschnitt zu beginnen oder dergleichen) oder aber ein kompliziertes Muster, auf das ich mich wirklich konzentrieren muss. Das allerdings geht nur bedingt, denn wenn ich geschafft bin, schleichen sich da dann die Fehler ein und Graf Ribbel muss ran. Für mich ist Stricken mehr als ein Hobby, es ist Entspannung. Aber eben nicht nur. Außerdem liebe ich gestrickte Kleidung. Sie ist warm, kuschelig und individuell

Übrigens hatte es mein erster Arbeitstag in diesem Jahr heute in sich. Für 56 km habe ich knapp 3 Stunden gebraucht! 25 cm Neuschnee gibts allerdings in unserer Region auch sehr selten. Es ist eben doch besser, beizeiten Winterreifen aufzuziehen Wenn alle das bedenken würden, wäre der Verkehr sicherlich flüssiger gewesen. Und außerdem habe ich das komplette Wischwasser verbraucht (OK, der Tank war nicht mehr voll...) und bin die letzten km quasi blind gefahren. Bei der Tankstelle hab ich damit gerechnet, einen Eimer mit Wasser vorzufinden - aber das gibts wohl nur bei den bekannten Tankstellen - also bin ich die letzten 500 m auch noch blind nach Hause gefahren und habe sofort aufgefüllt. Nun ist der Tank wieder voll und ich kann morgen meine Scheiben wieder blank wischen Ihr ahnt gar nicht, wie dreckig mein Paulchen jetzt von dem ganzen Streusalz ist!

Und jetzt werde ich zunächst Tony Hill ein wenig begleiten und dann am Jäckchen weiter nadeln. Hunger hab ich jetzt nicht so wirklich... Woran das wohl liegt?

1 Kommentar:

  1. Liebe Sunsy,
    mein "Kleiner" hat zwar keinen Namen (über Paulchen müsste ich mal nachdenken) aber er ist sicher genauso schmutzig wie deiner (manno, ich war doch erst in der Wäsche).
    Knapp drei Stunden Fahrt sind der Hammer. Ich fahre über Land (ca. 25 km) und brauchte zum Glück nur eine halbe Stunde. Heute gings schon wieder ganz normal. Ich wünsch dir morgen eine gute Fahrt und einen schönen Tag.
    LG, Petra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...