16.08.2009

Doch noch ein Paar Diamond Handwarmers

hab ich heute gestrickt. Und zwar hat sich meine Freundin gestern das Paar ausgesucht, das ich aus den Resten von Petrol und Burgunderrot gestrickt habe. Aber nur, weil kein taubenblaues dabei war...

OK, hab ich mir gedacht. Direkt Taubenblau hab ich zwar nicht, aber von meinen blauen Pullis wäre da noch Wolle übrig, etwas dicker zwar, aber das sollte ich mit der Erfahrung von 5 Paar Diamond Handwarmers doch wohl hinkriegen. Also habe ich mich heute nach dem Waschen und Beziehen der Bettwäsche aufs Sofa gesetzt und die 3,5er Metallnadeln geschwungen. Herausgekommen ist dabei dieses Paar:

handstulpen2009.7


Und weil ich das Paar gleich morgen auf den Weg bringe, hab ich es bereits verpackt und vergessen, es zuvor zu wiegen. Jedenfalls hab ich 38 M angeschlagen, mit 3,5er (meinem dicksten Nadelspiel) Metallnadeln gestrickt und heute ungefähr 5 Stunden daran gearbeitet. Da es mir etwas zu groß ist, ist es genau richtig, eine M. Ich hoffe, Big freut sich...

Ansonsten hab ich noch den ersten Stulpen vom Wine and Roses Mitts auf den Nadeln. Lang dauerts nicht mehr, bis der erste fertig ist. Ich bin gespannt, wie er mit meiner Auslegung und deren Abwandlung aussehen wird. So richtig anliegen tut er jedenfalls nicht. Das ist (wie auf dem Foto bei Ravelry bereits zu sehen) eher ein Accessoire denn ein wärmendes Kleidungsstück, auch wenn der Camparibär von Ewa durchaus wärmenden Charakter hat. Doch schaut selbst:

handstulpen2009.8


Übrigens hab ich den Auftrag bekommen, eine Tasche für ein Notebook zu stricken - die Maße hierfür bekomme ich noch. Ich freue mich, wenn mein Hobby so gut ankommt 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...