11.10.2009

Unser schönes Deutschland - Ellwangen

ellwangen

(beim Klick auf das Bild gelangt ihr zu flickr, dort könnt ihr die Collage auch noch etwas größer sehen)

Mein Ausflug nach Ellwangen ist schon wieder vorbei Die Zeit geht ja leider immer dann viel zu schnell vorüber, wenn frau sie genießt. Aber schön war’s. Das Stricktreffen selbst ist zwar dann doch recht kurz ausgefallen, weil ich durch den Ferienbeginn in NRW und vom Himmel herabstürzende Wassermassen leider doch nicht vor 6 Stunden Fahrtzeit bei Ewa angekommen bin und die anderen sich schon nach kurzer Zeit wieder auf den Weg nach Hause gemacht haben. Allerdings habe ich Frau Wocken kennenlernen dürfen, den Jürgen, die Ewa sowieso und noch ganz liebe andere Strickerinnen, die ich zuvor noch gar nicht kannte. Da geschieht es jetzt einmal anders herum, da hab ich zuerst das Bild vor Augen und werde danach die Blogs besuchen gehen (wobei ich dann da erst einmal auf die Suche werde gehen müssen ) Fotos hab ich zwar gemacht, aber leider nicht gefragt, ob ich sie veröffentlichen darf, drum bleiben sie zunächst auf meiner Festplatte.

Die liebe Ewa hat etwas Indisches gekocht mit Huhn und diesem dünnen Brot, das wie Eierkuchen aussieht, Kartoffelsalat, Brokkolisalat, Krustenbraten und viel Soße. Kurze Zeit später gab es dann sogar noch warmen Apfelkuchen und abends, weil Karin und ich über Nacht blieben, gab sogar noch eine wunderbare Käseplatte mit Köstlichkeiten, die ich noch gar nicht kannte.

Angestrickt hab ich übrigens ein paar Socken aus einem Woll-Seide-Bambus-Strang vom Drachenhort mit dem Slip-Stich Cable Muster aus der Sockenbox. Da zeige ich aber erst ein Bild, wenn ich etwas weiter gekommen bin. Da Weihnachten dieses Jahr bereits auf den 24. Dezember fällt , muss ich außerdem langsam einen Gang schneller schalten, um alle Projekte noch rechtzeitig fertig zu bekommen, die ich mir so vorgenommen habe. Zum Glück habe ich dann auch noch ein paar Zauberbälle aus Ewas Sortiment in meine Tasche wandern lassen, da mein Stash natürlich gar nicht die Wolle zur Verfügung hat, die mir so vorschwebt

Nach einem reichhaltigen und leckeren Frühstück (geschlafen hab ich übrigens wie ein Baby) haben wir uns dann noch ein wenig von Ellwangen angesehen, während Ewa einen fantastischen Reiseleiter abgegeben hat und ich hab ein paar Bilder (s. o.) geschossen. Leider musste ich mich dann doch auf den Weg machen, um noch vor der Dunkelheit zuhause zu sein und noch ein wenig Zeit mit meinem Laird verbringen zu können. Aber da Ewa und ihr Mann mich wieder rein lassen würden werde ich nicht das letzte Mal dort gewesen sein

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ja, schön wars! ich wäre gern länger geblieben.

    Wenn du ein Foto von mir hast, darfst Du es gerne veröffentlichen.

    Liebs Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. So ist das eben: schöne Tage gehen viel zu schnell vorbei! ...aber die Erinnerungen bleiben :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh schööön, wenn man wieder neue Gesichter kennenlernt und wenn man dann noch das gleiche Hobby hat ist es einfach perfekt, oder?

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...