17.12.2010

Ausgehört: Teufelszahl – Jörg Kastner

Jörg Kastner
Teufelszahl
Vatikan-Trilogie, Buch 1
gesprochen von Erich Räuker
Dauer: 6 Std., 45 Minuten (gekürzt)

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Der junge Jesuitenpater Paul Kadrell wird in den Vatikan versetzt und freut sich auf ein Wiedersehen mit seinem alten Lehrer, Pater Sorelli. Doch kurz darauf findet er Sorelli sterbend auf, grausam zugerichtet: Auf seiner Wange prangt die blutig eingeritzte Zahl des Teufels - 666. Als noch weitere Opfer mit dem Zeichen des Bösen gefunden werden, nimmt Kadrell zusammen mit der römischen Polizistin Claudia Bianchi die Ermittlungen auf. Bald stoßen die beiden auf eine geheimnisvolle Gruppe, die in den Katakomben Roms den Hort des Dämons vermutet. Und Claudia erfährt, dass ihre Familie schon seit Generationen in das uralte Geheimnis verstrickt ist...

Während ich heute stundenlang im Stau stand, um zur Arbeit zu gelangen, habe ich dieses Hörbuch zu Ende hören können. Das Thema war jetzt nicht so meins, habe ich doch schon einige Verschwörungstheorien und Vatikanthriller gelesen, aber diesem gekürzten Hörbuch wollte ich eine Chance geben. Und es war doch recht spannend, wenn ich auch immer noch nicht so recht glauben kann, dass Pauls Vater darin verstrickt gewesen sein soll, und das sogar in höherer Position. Es war nämlich Pauls Familie, und nicht die Claudias, die involviert war – hier stimmt die Beschreibung nicht ganz. Und Paul, immer beherrscht und korrekt, scheut auch vor der letzten Konsequenz nicht zurück.

Der Sprecher war hier perfekt gewählt. Erich Räuker spricht wahrscheinlich sogar fließend Italienisch, seine Stimme war mir sehr angenehm und passt perfekt zu Paul.

Vielleicht hätte ich die Zusammenhänge besser bei einer ungekürzten Version verstanden, so Manches konnte ich nicht so recht nachvollziehen, daher nur 6/10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...