25.01.2011

Ausgehört: Im Land der weißen Wolke–S. Lark

Sarah Lark
Im Land der weißen Wolke
Neuseeland-Saga Teil 1
Dauer: 7 Std, 32 Min (gekürzt)
gelesen von: Ranja Bonalana

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

London, 1852: Zwei junge Frauen treten die Reise nach Neuseeland an. Es ist der Aufbruch in ein neues Leben, als künftige Ehefrauen von Männern, die sie kaum kennen. Die adlige Gwyneira ist dem Sohn eines reichen "Schafbarons" versprochen, und die junge Gouvernante Helen wurde als Ehefrau für einen Farmer angeworben. Ihr Schicksal soll sich erfüllen in einem Land, das man ihnen als Paradies geschildert hat.

Dies war eins der Hörbücher, die ich per Gutschein-Code von meinem Chef bekommen habe. Ich habe sie von Libri.de herunterladen dürfen, aber Audible hat dieses auch im Repertoire und nichts dagegen, dass ich dorthin verlinke. Zudem ist der Download über Audible viel einfacher und komfortabler. Die zip-Datei von Libri.de habe ich wie in diesem Beitrag beschrieben erst konvertieren müssen, um sie auf das iPhone zu bekommen. Und ihr wisst ja – mit der Audible-App könnt ihr das ganz einfach direkt von eurer Bibliothek auf euer iPhone tun, gänzlich ohne Computer!

Beim Hören dieses Hörbuchs hatte ich ganz unterschiedliche Gedanken und Gefühle. Zum einen hat mir die Sprecherin Ranja Bonalana gut gefallen. Dass bei einer hellen Frauenstimme die Männer nicht so gut dargestellt werden können, wenn sie auch noch so tief spricht, ist schon klar. Aber Ranja Bonalana hat alles gegeben und Farbnuancen geschaffen.

Die Geschichte selbst ist bewegend. In diesem Buch geschieht so einiges von Wetteinsätzen in Form von jungen Mädchen, über schwere Farmarbeit und Vergewaltigung bis hin zu Mord. Auch die Geschichte der Māori kommt nicht zu kurz.

Dennoch habe ich manchmal mit den Augen gerollt, wenn es gar zu schmalzig wurde. Das war nun nicht mein Fall.

Daher vergebe ich hier 7/10 Punkten.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar :o)
    Ich weiß, dass das nicht gut ist, aber was sollte ich machen ? Konnte ja kaum was essen, damit ich keine Schmerzen bekommen hab.
    Ich hoffe auch, dass die wirklich nachher rausfinden, was los ist...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...