16.05.2011

Ausgehört: Die Geisterseher – Kai Meyer

Kai Meyer
Die Geisterseher
Ein unheimliches Hörspiel um die Gebrüder Grimm
Historischer Kriminalroman
Dauer: 4 Std, 46 Min (ungekürzt)
Sprecher: u.a. Hasso Zorn, Andreas Fröhlich

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Unruhige Zeiten im ehrwürdigen Weimar von 1805. Erst bricht ein Schauspieler tot zusammen, als Goethe seinen Faust aufführt, dann liegt Schiller sterbenskrank darnieder. Und mitten in der Szenerie die Brüder Grimm, die den beiden Dichterfürsten ihre Aufwartung machen wollen und stattdessen in ein finsteres Komplott um ein geheimnisvolles Manuskript geraten...

N. vom Blog Leshörein hat mich mit ihrer Rezension angefixt, so dass ich mir dieses Hörspiel ebenfalls bei Audible geholt habe. Ab und zu muss es eben auch mal ein Hörspiel sein. Und dieses ist wirklich sehr gut gemacht worden. Die Geräuschkulisse, die Schauspieler – wirklich 1A! Und dazu gibt es oft auch noch eine wunderschöne musikalische Einlage mit Streichern und anderen Musikinstrumenten der klassischen Musik.

Allerdings ist dies wirklich eine gut durchdachte Geschichte, keine wirkliche Historie, wenn uns auch bekannte Schriftsteller wie Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller und E.T.A. Hoffmann und deren Werke begegnen. Sie alle werden hier in eine Intrige um ein Manuskript Schillers verstrickt, und der Hörer darf gespannt sein, was alles geschieht und zusammen passt. Ihr kennt mich, ich verrate nicht gern viel über den Inhalt. Schließlich macht das Lesen/Hören keinen Spaß, wenn man schon viel zu viel über die Story weiß, darum soll dies hier auch fast schon genügen.

Spannend von Anfang bis Ende kann man eigentlich die Hörer nicht aus den Ohren nehmen Zwinkerndes Smiley. Ich habe das Hörspiel sehr genossen und eben beim Stricken zu Ende gehört. Um es mit N’s Worten zu sagen:

“Wer das nicht hört, verpasst wirklich was…”

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...