29.09.2011

Ausgehört [Rezi] Das Lied von Eis und Feuer (11)–G. R. R. Martin

George R. R. Martin
Das Lied von Eis und Feuer
großes Fantasy-Epos in bislang 16 Teilen – Teil 11
gelesen von Reinhard Kuhnert
Dauer: 13 Std., 40 Min (ungekürzt)

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Daenerys Targaryen, die Letzte aus dem Geschlecht der Drachenkönige, bereitet sich darauf vor, mit einer großen Streitmacht in die Sieben Königreiche einzumarschieren. Jenseits des Meeres zieht sie mit ihren drei jungen Drachen an der Spitze der Armee der Unberührten von Stadt zu Stadt und verstärkt ihr Heer mit Söldnerbanden, Waffen und Pferden. Derweil schwindet Robb Starks Hoffnung auf einen Sieg über die Lannisters. Robb gewinnt zwar eine Schlacht nach der anderen, verliert dafür aber seine wichtigsten Verbündeten im Kampf um den Eisernen Thron. Die größte Gefahr für die Sieben Königreiche droht unterdessen aus dem Norden, von wo aus die Wildlinge aufbrechen, um den gesamten zivilisierten Süden mit Krieg zu überziehen. In ihrem Gefolge drohen auch die Anderen die uralte Schutzmauer zu überwinden, grausame Untote, deren einziges Ziel die Vernichtung aller Menschen zu sein scheint...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Nach einer vermeintlichen Flaute wird es nun wieder richtig spannend, und wie schon Elke in ihrer Rezension gesagt hat, lichten sich langsam die Reihen der Mitspieler, eine unweigerliche Folge beim Machtkampf um den Thron aller sieben Königreiche. Die mitgelieferten pdf-Dateien helfen inzwischen wirklich, die einzelnen Häuser und deren Familien auseinander zu halten, denn sie vermischen sich natürlich auch untereinander, Funktionen ändern sich, Intrigen werden gesponnen, und das Epos zieht einen mehr und mehr in Bann.

Normalerweise mache ich nach einem gehörten Buch dieser Reihe ja eine Pause und höre erst etwas anderes, aber das Ende vom 11. Teil ließ das einfach nicht zu, es hätte mich unbefriedigt zurück gelassen. Ergo höre ich nun den 12. Teil und bin zunehmend fasziniert von dem Können des Autors, welcher in der Lage ist, sich ein solch umfassendes, “rundes” Epos auszudenken mit so vielen Herrscherhäusern, Zeitepochen, Liedern und allem Drum und Dran. Fantasy vom Feinsten und unbedingt wert, sich auch die letzten bisher erschienenen 4 Teile anzuhören.

Übrigens gibt es natürlich auch eine große Fan-Seite, auf der man sogar die Liedtexte nachlesen kann und mehr über die Geschichte dieses Reiches und seine Bewohner erfährt, was man während des Hörens vielleicht überhört hat, da dies oft nur in den Überlieferungen und Geschichten erzählt wird, wie es auch in unseren Landen früher üblich war…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...