16.12.2015

{Gelesen}: Fremd | Ursula Poznanski & Arno Strobel

klick zu Amazon.de
Autor: Ursula Poznanski & Arno Strobel
Titel: Fremd
Genre: Psychothriller
Verlag: Wunderlich, [30.10.2015]
TB, 400 Seiten, 16,99 €
ISBN: 3805250843
Kindle-Edition: 400 Seiten, 14,99 €
ASIN: B00X4UN53C
gek. HB bei Audible für 15,95 € / 14,85 € / 9,95 € bzw. 1 Guthaben
gelesen [mit der Buchhülle der Leselotte]
hier: gewonnenes Exemplar mit Signierung

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):
Stell dir vor, du bist allein zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Lebensgefährte zu sein. Aber du hast keine Ahnung, wer er ist. Und nichts in deinem Zuhause deutet darauf hin, dass jemand bei dir wohnt. Er redet auf dich ein, dass du doch bitte zur Vernunft kommen sollst. Du hast Angst. Und du verspürst diesen unwiderstehlichen Drang, dich zu wehren. Ein Messer zu nehmen. Bist du verrückt geworden?
Stell dir vor, du kommst nach Hause, und deine Frau erkennt dich nicht. Sie hält dich für einen Einbrecher. Schlimmer noch, für einen Vergewaltiger. Dabei willst du sie doch nur beschützen. Aber sie wehrt sich, sie verbarrikadiert sich. Behauptet, dich niemals zuvor gesehen zu haben. Sie hält dich offensichtlich für verrückt. Bist du es womöglich?
Eine Frau. Ein Mann. Je mehr sie die Situation zu verstehen versuchen, desto verwirrender wird sie. Bald müssen sie erkennen, dass sie in Gefahr sind. In tödlicher Gefahr. Und es gibt nur eine Rettung: Sie müssen einander vertrauen...

Meine Meinung:

Auf dieses Buch war ich wirklich sehr gespannt. Eine Gemeinschaftsarbeit von Ursula Poznanski, deren Bücher ich bisher alle gut bis sehr gut bewertet habe, und Arno Strobel. Von ihm habe ich erst ein Buch (Das Dorf) gehört und war enttäuscht.

Die Idee, einen Psychothriller in der Ich-Form fortlaufend abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten zu schreiben, gefällt mir sehr gut. Und hier ähneln sich die beiden Schreibstile auch sehr. Unmöglich für mich wirklich sagen zu können, dass Ursula Poznanski tatsächlich den Part von Joanna geschrieben hat, denn auch auch der Part von Eric hat mir sehr gefallen, und ich habe beide Schilderungen der Geschehnisse mit Spannung verfolgt.

Gleich der Beginn des Buches macht süchtig, denn solange ich nicht weiß, was hinter dieser Situation steckt, dass Joanna in Eric einen Wildfremden sieht, er aber felsenfest davon überzeugt ist, mit Joanna liiert zu sein, ja sogar zusammen zu leben, obwohl plötzlich all sein Hab und Gut verschwunden zu sein scheint, fasziniert und lässt mich nicht los. Was ist real? Wem kann man trauen und vertrauen? Wer hat recht? Und was ist eigentlich passiert?

Mir hat der Aufbau der Story sehr gut gefallen. Im Grunde war alles am Ende schlüssig und nachvollziehbar. Nur der Schluss selbst war nicht so meins. Zwar vom Grundtenor her sehr aktuell, aber rückblickend als Auslöser für die Story ziemlich abstrus und konstruiert.

Aus diesem Grund gebe ich 07/10 Punkte.

kann-LESEN-verursachen
Zitat:

Ich wusste nicht, dass es so viele Abstufungen von Angst gibt. Wilde, unmittelbare, ungestüme Todesangst wie die von gestern Abend, als ich dachte, der Fremde wolle mich vergewaltigen oder töten. Das war schlimm, aber besser zu ertragen als das, was ich jetzt empfinde – eine schleichende, kriechende Angst, die jeden Winkel meines Körpers ausfüllt.Seite 65, Kapitel 9


151216 Fremd

Mein Dank geht an die liebe Sarah für die Verlosung des signierten Buches
DANKE !!!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...