14.02.2009

Socken 03/2009 - Das dritte Paar für Chris

Wochenende - frau kann eigentlich ausschlafen, und was ist? Genau. 6.30 Uhr wird Frau Sunsy wach, lässt die Augen noch ungefähr 30 Minuten geschlossen, kann aber dennoch nicht einschlafen. Was macht dat Sunsy also? Rischtisch - es steht auf, mümmelt sich auf dem Sofa in den Bademantel und eine Decke, liest den Abenteuer-Roman zu Ende und schafft es sogar fast noch, das Paar Socken abzunadeln, ehe der Laird aus dem Schlafzimmer tappst.

Und hier sind nun ein paar Bilderlies:

socken2009.3
socken2009.3b
socken2009.3c
Es sind dies Socken aus der Gruendl-Wolle vom A*ldi in Größe 43/44. Gestrickt habe ich mit 2,5er Bambus-Nadeln, angeschlagen mustergemäß 66 M. Nach 20 Runden 1/1-Bündchen habe ich folgendes Muster gestrickt: 1 re, 1 li, 1 re, 1 re verschr, 2 li, in der nächsten Reiche 1 li, 1 re, 1 li, 1 re verschr, 2 li - immer wiederholen. Für die Herzchenferse habe ich die Fersenwand durch Hebemaschen verstärkt gestrickt und anschließend die Bandspitze gewählt. Von den 100 g habe ich 79 g verbraucht und zwei kleine Knäulchen übrig behalten, die ich erst einmal wieder in die Restetüte stecke.

                  

Und hier könnt ihr alle 3 Paar, die ich für meinen Sohn gestrickt habe und im März mitnehmen werde, über eine kleine Slideshow sehen - vielen Dank, liebe Frau Waldspecht für deine Hilfe! Im WP-Blog geht es zwar leider nicht, aber hier.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...