23.04.2009

Ausgehört: Die Gegenpäpstin – M. André

Martina André
Die Gegenpäpstin
historisch-fantastisches Hörbuch
gesprochen von Anja Bilabel
Dauer: 13 Stunden, 41 Minuten

#

Inhaltsangabe:

Sarah Rosenthal, eine junge Israeli, ahnt nichts Böses, als sie eines Morgens mit ihrem deutschen Kollegen Rolf Markert zu einer Baustelle gerufen wird. Eine Kettenraupe ist eingebrochen. Offenbar befindet sich unter einer Straße ein größerer Hohlraum. Als Sarah in das Loch hinabsteigt, verschlägt es ihr beinahe den Atem. Sie entdeckt zwei Gräber mit einer Inschrift, die auf eine Sensation hindeutet: Anscheinend hat sie die letzten Ruhestätten von Maria Magdalena und einem jüngeren Bruder Jesu gefunden. Doch damit beginnen die Verwicklungen erst. Wenig später wird ein Archäologe getötet, die beiden Leichname gestohlen - ein Gen-Test besagt, dass Sarah selbst eine Nachfahrin Marias ist.

Ein wirklich gutes Buch. Mir hat es gut gefallen. Auch wenn Vieles reine Spekulation und Fantasie ist, die Geschichte hat einige fundamentale Aspekte verschiedener Glaubenslehren, vor allem die Jesu, welche Juden und Christen genauso wie Männer und Frauen eint. Spannend bis zur letzten Minute mit vielen Wendungen, wenn auch oft vorhersehbar, was bestimmte Verhaltensweisen betrifft.

Besonders gut hat mir gefallen, dass vor allem anfangs zwischen der Vergangenheit und dem Heute gewechselt wurde, und wie die Autorin die Szenen der Jünger Jesu und ersten Christen beschrieb. Eine wirklich gute Idee.

Auch wenn Anja Bilabel durchaus eine gute Sprecherin ist und vor allem die jüdischen Begrifflichkeiten ohne zu stolpern und wie ich vermute völlig natürlich aussprechen kann, hätte ich mir hier wenn nicht einen Mann, so doch eine tiefere Klangfärbung gewünscht. Bis auf Maria Magdalena, Sarah selbst und die Beginen-Führerin kommen eigentlich nur wenige Frauen vor, die hin und wieder einmal einen Satz sprechen. Eigentlich sind alle anderen Mitwirkenden Männer. Und ehrlich gesagt hört es sich etwas eigenartig an, einen brutalen Mann einen Befehl mit einer hellen Frauenstimme gesagt zu bekommen… Hätte ich das Buch gelesen, hätte ich eine gänzlich andere Stimme im Ohr.

Alles in allem ist dies ein Buch, das sich zu lesen lohnt und bei mir als Hörbuch wert.

Das nächste auf dem iPod befindliche Hörbuch ist von Dean R. Koontz und heißt Irrsinn, gesprochen von David Nathan.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...