07.05.2010

Kurzrezi: Mord ist ein schweres Erbe – Ruth Rendell

Ruth Rendell
Mord ist ein schweres Erbe
Englischer Krimi
Goldmann
TB, 279 Seiten
ISBN:  3442425832

Bewertung: 

Klappentext:

Inspector Wexford hatte nie Zweifel gehegt, dass er bei seinem ersten Mordfall vor fünfzehn Jahren den wahren Täter vor Gericht gebracht hat: Herbert Painter tötete eine neunzigjährige Frau, um 200 Pfund zu erbeuten. Doch nun taucht plötzlich der Pfarrer Henry Archery auf und versucht, Painters Unschuld zu beweisen. Unterlief Wexford damals ein folgenschwerer Fehler? Oder will Archery nur die Augen vor der Wahrheit verschließen...

Diesmal bin ich enttäuscht. Der Pfarrer scheint ein wenig trottelig zu sein, sein Sohn zu forsch, und doch gelingt es ihnen am Ende, hinter ein Geheimnis zu kommen. Trotzdem finde ich in diesem Roman Vieles einfach kitschig und flach. Schade, ich bin Besseres von Ruth Rendell gewohnt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...