04.09.2013

Ausgehört: Darknet – Daniel Suarez

Daniel Suarez
Darknet: Die Welt ist nur ein Spiel
Daemon (2)

Sci-Fi-Thriller
Ronin Hörverlag
erschienen: 11.07.2013
Dauer: 12 Std., 43 Min (ungekürzt)
gelesen von Matthias Lühn
Download: 26,00 € oder im
Flexi-Abo: 9,95 €
gehört auf dem iPhone über die Audible-App

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Die Welt ist nur ein Spiel - das Überleben der Menschheit der Preis. Ein DAEMON hat die digitale Welt erobert, und wer das Internet beherrscht, beherrscht auch den Planeten. Die Menschen, die sich ihm unterordnen, erleben die Realität wie ein Computerspiel und werden mit ungeheuren Kräften ausgestattet. So gewinnt der DAEMON nach und nach immer mehr Macht jenseits der Datenströme. Und staunend erkennt die Menschheit: Vielleicht ist das die Rettung der Zivilisation. Doch diejenigen, die bisher das Sagen hatten, wollen sich nicht kampflos entthronen lassen.

Auf allen fünf Kontinenten treten die Söldnerarmeen des Global Business an gegen den DAEMON. Und bald herrscht Terror in allen Ländern, brennen Städte und Dörfer, rüsten sich zwei Heere zur letzten Schlacht. Die Fortsetzung des Bestsellers "DAEMON".

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Allein schon anhand des Covers ist unschwer zu erkennen, dass es sich bei diesem Hörbuch um die Fortsetzung von DAEMON handelt, denn es zeigt genau den gleichen graphisch dargestellten Datentunnel wie auf dem Cover des ersten Buches, nur die Farben haben sich geändert. Es ist einfach und prägnant gehalten – und gefällt mir.

Wenn der Schauplatz auch die ganze Welt ist, so spielt die Szenerie doch größtenteils in Amerika, und das merkt man dem Stil auch an. Sehr amerikanisch, mit vielen amerikanischen Begriffen durchzogen.

Ganz reicht der 2. Band nicht an den ersten heran. Es gibt kaum mehr eine Überraschung, höchstens darin, dass das Darknet nicht böse ist, sondern einfach nur losgelassen und dass tot nicht gleich tot ist…

Gut gegen Böse, das große Spiel um die Weltherrschaft durch die Erschaffung eines Daemons, eines ganzen Netzwerkes, Darknet genannt, durch das sich die Menschheit teilt, eint und zeigt, was in einem jeden steckt unter Zuhilfenahme von besonderen Fähigkeiten, die je nach Level im großen Spiel verliehen werden. Es geht für viele um Leben und Tod.

Protagonisten sind Detectiv Pete Sebeck, Agent Natalie Philips und das unter dem Namen Jon Frederick Ross bekannte Computergenie, welches das legendäre Computerspiel “Over the Rhine” von Mathew Sobol besser kennt, als jeder andere und dessen realer Name erst kurz am Ende bekannt wird, aber nicht weiter von Belang ist. Gegenpart ist der Major und seine Organisation.

“Fürchten Sie sich nicht vor Veränderungen. Das ist das Einzige, das uns retten kann” (Mathew Sobol)

Der Sprecher Matthias Lühn ist auf jeden Fall ein Talent. Seine Stimmenvielfalt erinnert an Stefan Kaminski, und es war eine immense Herausforderung, mit dermaßen vielen amerikanischen Begriffen umzugehen, von denen ein Großteil mir absolut nichts sagte, und so vielen Charakteren eine Stimme zu verleihen. Dies meistert er, indem er extrem amerikanisch herüberkommt. Ich selbst habe damit kein Problem und habe es nicht als störend empfunden, nur manchmal als ein wenig übertrieben. Er hat mir gut gefallen, ich würde ihn gern häufiger hören.

Audible hat die Website überarbeitet und neu aufgezogen. Man kann dort jetzt 3 Wertigkeiten abgeben: gesamt, für den Sprecher und für die Story. Leider weiterhin nur jeweils 5 Sterne, was mich doch etwas einschränkt. Ich werde also hinfort ebenfalls 3 Bewertungen abgeben, allerdings wie üblich im 10er System:

- für den Sprecher:     8/10 Punkte – oder 85/100
- für die Story:           9/10 Punkte
- gesamt:                  9/10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...