28.10.2007

Rezi: Ritus




Markus Heitz
Ritus
Mischung aus Historie, Legende und Fantasy
Drömer/Knaur
HC, 512 Seiten
ISBN: 342663130X



Frankreich im Jahre 1764: Eine Bestie versetzt die Menschen des Gévaudan in Angst und Schrecken. Männer, Frauen, Kinder werden gehetzt - und getötet. Der König setzt öffentlich ein hohes Preisgeld auf den Kopf des Monsters aus. Der Vatikan hingegen entsendet Geheimermittler, die undurchsichtige Ziele verfolgen. Auch der Jäger Jean Chastel beteiligt sich an der Jagd auf die Bestie. Immer wieder kreuzen sich dabei seine Wege mit denen der ebenso energischen wie geheimnisvollen Äbtissin Gregoria. Beide können nicht ahnen, dass sie kaum mehr sind als Figuren in einem erschreckenden Spiel, das auch über 200 Jahre später noch nicht beendet sein wird ...

Historie, Legenden und Fantasie


Eigentlich bin ich kein Fan von Wehrwolf- oder Vampir-Geschichten. Mir ist das irgendwie zu viel Fantasie, obwohl ich auf SciFi und Fantasy stehe und zum Beispiel „X-Men“ klasse finde… Die einzigen Vampir-Romane bzw. Geschichten, die mir positiv in Erinnerung geblieben sind heißen „Graf Dracula“ und „Der kleine Vampir“. Ich glaube, von Wehrwölfen hat mir bisher nichts gefallen. Irgendwie finde ich das zu weit her geholt, damit kann ich mich nicht identifizieren. – Erinnert sich vielleicht jemand an diesen Film mit Michael J. Fox? - brrrrr


Dieses Buch aber hat etwas, das es mir unmöglich gemacht hat, es aus der Hand zu legen. Markus Heitz ist ohne Frage ein begnadeter Schriftsteller. Wie er aus einer Legende mit wagen Fakten aus dem 18. Jahrhundert einen spannenden Roman mit viel Fantasie, die aber durchaus nicht völlig aus der Luft gegriffen scheint, quasi aus dem Handgelenk schüttelt, ist bemerkenswert. Besonders gut gefallen hat mir der Wechsel zwischen der aus der Legende entstandenen Geschichte in Frankreich im 18. Jahrhundert und der weiterführenden und etwas mehr in die Fantasie führenden, sehr actiongeladenen Story um Eric von Kastell. Abwechselnd erzählt Markus Heitz weiter. Das Ende bleibt offen, nicht ohne Grund, denn die Fortsetzung ist bereits auf dem Markt.


Ich war angenehm überrascht und werde mir mit Sicherheit die Fortsetzung besorgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...