03.01.2010

Angestrickt – ein neues Tuch “Damson”

winter2
Winter ist es, und morgen fahre ich wieder zur Arbeit. Bei diesen Schneemassen werde ich wohl wieder Schwierigkeiten haben, unter 2 Stunden für die Anfahrt zu brauchen und ohne Probleme auf unseren Hof zu fahren, der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht geräumt sein wird...
winter1
Habt vielen Dank für eure guten Wünsche und bitte entschuldigt, dass ich nicht auf jeden Kommentar oder Mail eingehe – ich versuche, nicht so viel Zeit am PC zu verbringen. Morgen gehe ich auf jeden Fall wieder arbeiten. Zum Glück habe ich jetzt Pingi, einen kleinen kuscheligen Pinguin, der in seinem Bauch ein herausnehmbares Körnerkissen birgt – Dankeschön, Nini!!!. Dieses ist schön klein und passt genau auf Stirn und Nase und wird mir auch im Büro Linderung verschaffen (ich verzichte diesmal auf abschwellende Nasentropfen, weil meine Nasenschleimhaut stark angegriffen ist).
Ich mache zwar viel die Augen zu (daher habe ich auch das im vorigen Post vorgestellte Hörbuch bereits ausgehört, aber zwischenzeitlich muss ich ganz einfach die Nadeln kreisen lassen und da habe ich ein Verlaufsgarn von Melanie angeschlagen. Ich habe mir die Anleitung von Ysolda Teague “Damson” ausgesucht. Und jetzt bin ich am Überlegen, ob ich das Tuch einfach größer als in der Anleitung stricken sollte oder zwei von der Sorte, da das Knäuel einfach so riesig groß ist, dass der wunderbare Farbverlauf gar nicht zur Geltung kommen könnte... Verratet mir doch bitte mal eure Meinung: 2 Tücher oder ein großes?
damson1b Quantcast
  Ein großes oder zwei normale Damson-Tücher?
  
Quantcast
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...