29.01.2010

Ausgehört: Die Kathedrale des Meeres – I. Falcones

Ildefonso Falcones de Sierra
Die Kathedrale des Meeres
Historischer Roman
Dauer: 23 Std., 39 Min. (ungekürzt)
gesprochen von: Wolfgang Condrus

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Barcelona im 14. Jahrhundert: Die Landbevölkerung stöhnt unter dem Joch der Feudalherren. Barcelona jedoch ist frei. Und Barcelona ist reich. Hier macht der junge Arnau seinen Weg vom mittellosen Steinträger zu einem der angesehensten Bürger der Stadt. Er ist Teil eines unerhörten Plans: die Errichtung einer Kathedrale, die den Himmel stürmen soll.

Ein sehr gehaltvolles Buch, das muss ich schon sagen. Der Autor verwebt alle wichtigen Punkte dieser Zeit Spaniens in nur einem einzigen Roman. Er gibt nicht nur Einblicke in das Leben und Wirken der  Feudalherren und das Elend der normalen Bevölkerung, die Leibeigenen und deren Ohnmacht, er zeigt uns auch, wie es innerhalb einer Ehe ablief, innerhalb verschiedenster Zünfte, wie schnell eine Frau zu einer Hure gemacht wurde und wie es ein in Leibeigenschaft Geborener schafft, sich empor zu arbeiten, vor die Inquisition zitiert zu werden und diese zu überleben!

Für mich waren es zu viele Verschachtelungen innerhalb der eigentlichen Geschichte. Immer wieder gab es Rückblenden, um dem Leser zu erklären, warum ein Protagonist so und nicht anders gehandelt hat... Außerdem war mir Arnau einfach “zu gut”. Lesen werde ich das Buch nicht – zu langatmig, aber ich habe ja sowieso bei Spaniern kein gutes Händchen, sie liegen mir einfach nicht. da ist es nur gut, dass es Hörbücher gibt, sonst kann ich ja bei spanischen Autoren gar nicht mitreden

Als nächstes versuche ich es mal mit den “... Wächter(n)” von David Baldacci – keinem Spanier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...