11.05.2010

Socken 14/2010 – Kiellinie, die etwas andere Form

IMG_1829

klick für ganz groß

Dies ist der zweite Anlauf. Beim ersten Mal war ich schon eine Ecke weiter, als ich merkte, dass etwas nicht stimmen kann... In der Original-Anleitung der Kiellinie stand etwas von einem toe-up-Anschlag von 15 Maschen. Gemeint war offensichtlich der Anschlag von 15 M auf jeder Seite, also 30 M, denn erst jetzt komme ich annähernd auf die Maße, die erreicht werden sollen. Und um dann 70 M zum Ende der stumpfen Bandspitze hin zu bekommen, darf ich beim letzten Mal nicht nur auf dem Oberfuß, ich muss auch auf der Sohle zunehmen... Außerdem scheine ich lockerer zu stricken, denn ich brauche 4 anstelle von 5 Reihen für 1 cm.

OK, dies werden die ersten Socken sein, bei denen ich tatsächlich ständig rechnen und messen muss. Aber ich bin gespannt. Wenn ich es richtig mache und diese meinem Sohn passen, dann werde ich wohl mehr Socken nach dieser Art stricken. Ihr wisst ja, dass ich ein Faible für das toe-up-Stricken habe, und außerdem mag ich knifflige und neue Methoden.

Überhaupt habe ich jetzt den ultimativen toe-up-Anschlag gelernt... Gefunden habe ich ihn HIER

So, bevor ich mich wieder auf das Sofa setze und an meinem Socken weiter stricke, möchte ich mich noch ganz herzlich für eure lieben Kommentare bedanken! Ihr seid Spitze!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...