23.09.2015

{Gelesen}: Wen der Rabe ruft | M. Stiefvater

klick zu Amazon.de

Autor: Maggie Stiefvater
Titel: Wen der Rabe ruft
Reihe: Raven Boys (1)
Übersetzer: Sandra Knuffinke, Jessika Komina
Genre: Jugendbuch, Mystery
Verlag: scripts5, [09.10.2013]
HC, 464 Seiten, 18,95 €
ISBN: 3839001536
auch als HB-Download bei Audible 
Kindle-Edition: 464 Seiten, 8,99 €
ASIN: B00EEJU9RW
gelesen [auf dem Kindle Paperwhite]

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen - bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht. Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird.
Seit Blue sich erinnern kann, lebt sie mit der Weissagung, dass sie ihre wahre Liebe durch einen Kuss töten wird. Ist damit etwa Gansey gemeint?
"Wen der Rabe ruft" ist der erste von vier Bänden.

Meine Meinung:

Dies ist mein erstes Buch von Maggie Stiefvater, das ich im Zuge einer Leserunde bei Goodreads verschlungen habe, und es hat mir wirklich richtig gut gefallen. Da ich um Wehrwölfe, Zombies und Vampire einen großen Bogen mache, bin ich froh, dass solches in diesem Buch nicht vorgekommen ist. Ganz ohne Übersinnliches und Geister geht es natürlich nicht ab, aber das ist auch gut so.

Blue ist ein nicht ganz normaler Teenager, denn ihre Mutter ist eine Wahrsagerin, sie lebt in einem Haus mit vielen Frauen die dieser Beschäftigung nachgehen und gibt sich bunt, exotisch, exzentrisch, dabei ist sie in ihrem Herzen eigentlich vernünftig. Sie kommt in die Situation, in der sie gegen ihre Mutter rebelliert und zusammen mit den Raven Boys einem Geheimnis auf der Spur ist, immer im Hinterkopf, dass sie lt. einer Prophezeiung ihre wahre Liebe mit einem Kuss töten würde…

Das Buch liest sich flüssig und spannend, die Sprache ist je nach Charakter einfach, gehoben oder umständlich und die Charaktere gut ausgearbeitet.

Der buchstäblich letzte Abschnitt des Buches hat mich etwas verwirrt – er dient höchstwahrscheinlich als Übergang zum zweiten Buch, hat mit den direkt vorangegangenen Geschehnissen aber nichts zu tun. Deshalb schiebe ich Buch 2 gleich hinterher.

Für “Wen der Rabe ruft” gebe ich 08/10 Punkte.

Zitat:

Blue Sargent wusste mittlerweile schon gar nicht mehr, wie oft ihr gesagt worden war, dass sie ihrer wahren Liebe den Tod bringen würde.
Prolog, 1. Satz

Bücher der Reihe:

1. Wen der Rabe ruft – beendet 22.09.2015 – 08/10 Punkte
2. Wer die Lilie träumt
3. Was die Spiegel wissen
4. ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...