20.05.2016

{Gelesen}: Kein Rauch ohne Feuer | Peter Robinson

klick zu Amazon.de

Autor: Peter Robinson
Titel: Kein Rauch ohne Feuer 
Reihe: DCI Alan Banks (14)
Genre: Englischer Krimi
Übersetzer: Andrea Fischer 
Verlag: Ullstein [Januar 2008]
HC, 464 Seiten, neu ab 11,00 €
ISBN: 3550084986
TB, 461 Seiten, neu ab 8,95 €
ISBN: 3548268196
auch als gekürzte Hörbuchfassung erhältlich
hier: gelesen vom physischen SuB 

Bewertung:

Klappentext:

Die Nacht ist hell erleuchtet, als auf dem abgelegenen Seitenarm eines Kanals in Yorkshire zwei Hausboote lichterloh brennen. In den Flammen kommen ein exzentrischer Künstler und eine junge drogenabhängige Frau ums Leben. Für den erfahrenen Inspector Alan Banks gibt es keinen Zweifel, dass es sich um Brandstiftung handelt – doch für wen war das Inferno bestimmt?

“Die Alan-Banks-Krimis sind zurzeit die beste Serie auf dem Markt … Lesen Sie einen und sagen Sie mir, ob ich Unrecht habe.”
(Stephen King)

Meine Meinung:

Wieder einmal konnte ich ein Buch von meinem physischen SuB lesen und diesen somit um 1 reduzieren Winking smile, was macht es da schon, dass mir ein paar in der Reihe dazwischen fehlen? Wenn ich mir so meine Bewertungsskala ansehe (sh. unten), war dies sicherlich eine gute Entscheidung.

Dieser Band hat mir bislang am besten gefallen. Zwar werden frühzeitig Fährten gelegt, die mich als Leser nicht unbedingt verwirrten, mich vielmehr bereits in die richtige Richtung schubsten, doch war das Buch von Anfang bis Ende spannend und ließ mich kaum inne halten.

Während wir Inspector Banks natürlich kennen, um seine gescheiterte Ehe und die Kinder wissen und auch einige seiner Kollegen begegnet sind, haben wir es selbstredend mit einem neuen, abgeschlossenen, Fall zu tun und somit auch mit einigen neuen Personen. Alle Charaktere sind auch für Leser, die erst hier einsteigen sollten, sehr gut ausgearbeitet und durch viele gedankliche Rückblenden detailliert beschrieben, die Gegend kommt vielen von uns, die viel britische Literatur lesen, bekannt vor, so dass es ein Vergnügen ist, den Ausführungen des Autors zu folgen.

In diesem Fall geht es um Brandstiftung und Mord. Schrecklich, wie schnell ein Haus allein durch Brandbeschleuniger bis auf die Grundmauern abbrennt und sobald das Feuer ausgebrochen ist, eigentlich niemand mehr hinein kann, um zu helfen. Selbst, wenn sofort die Feuerwehr gerufen wird, dauert es immer noch einige Minuten, bis sie wirklich vor Ort ist (logisch), und zwar löschen, aber niemanden mehr retten kann. Verdächtige gibt es natürlich ein paar, aber ist es wirklich einer von ihnen gewesen? Was ist das Motiv? Was verbindet die Brände und Opfer miteinander?

Ein spannender Krimi, der viel Menschliches enthüllt und einige aufregende Lesestunden beschert. Ich gebe 10/10 Punkte.

Zitat:

“Beim allgemeinen Screening entdeckte die Spektralanalyse sowohl im Blut von Thomas McMahon als auch bei Roland Gardiner Flunitrazepam. Ein Vergleich legt nahe, dass es sich in beiden Fällen um dieselbe Droge handelt.”
S. 266

160520 Feuer

Bücher der Reihe:

  1. Augen im Dunkeln – beendet 05.07.2009 – 08/10 Punkte
  2. Eine respektable Leiche – beendet 18.01.2010 – 09/10 Punkte
  3. Ein unvermeidlicher Mord – beendet 29.06.2010 – 08/10 Punkte
  4. Verhängnisvolles Schweigen – beendet 17.02.2013 – 09/10 Punkte
  5. In blindem Zorn – beendet 29.12.2008 – 09/10 Punkte
  6. Das verschwundene Lächeln – beendet 23.02.2014 – 09/10 Punkte
  7. Die letzte Rechnung – beendet 01.02.2015 – 09/10 Punkte
  8. Der unschuldige Engel – beendet 08.02.2015 – 09/10 Punkte
  9. Das blutige Erbe
  10. In einem heißen Sommer
  11. Kalt wie das Grab
  12. Wenn die Dunkelheit fällt
  13. Ein seltener Fall
  14. Kein Rauch ohne Feuer – beendet 20.05.2016 – 10/10 Punkte
  15. Eine seltsame Affäre
  16. Im Sommer des Todes
  17. Wenn die Dämmerung naht
  18. Inspector Banks kehrt heim

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...