13.09.2007

Einmal werden wir noch wach

... - nee-nee, es ist noch nicht Weihnachten, aber so fast . Morgen früh fahre ich mit Sack und Pack noch einmal in die Firma, erledige den Rest, der vor meinem Urlaub getan werden muss und danach starte ich in den wohlverdienten Urlaub .

Gegen Mitternacht sollten wir auf der Fähre sein, die uns von Calais aus nach Dover bringt und wenig später dann auf dem Weg nach Norden in die Highlands. Am Loch Ness werden wir zunächst mit Freunden in einem Ferienhaus wohnen und eine Woche später wieder im nächtigen. Ich bin gespannt, was wir diesmal alles sehen und erleben werden.

Ein paar habe ich schon bereit gelegt und natürlich mein . Ohne geht gar nicht. Ob ich allerdings viel schaffen werde, bleibt abzuwarten. Zumindest bin ich aber für alle Eventualitäten gerüstet


Diese Socke habe ich gestern Abend angestrickt aus einem Fortissima-Socka-Knäul mit dem Missonizacken-Muster. Wenn das Pärchen fertig ist, verrate ich wieder Einzelheiten

Ab morgen wird es hier also ruhig sein. Mein erster Arbeitstag ist dann wieder der 08.10.07. Ich schätze, dass ich am 04.10. abends wieder zuhause sein werde.

Also bis dahin - see you later - macht's gut

12.09.2007

SuB-Zuwachs

Eigentlich habe ich ja erst im Oktober Geburtstag. Aber an diesem Tag bin ich nicht zuhause, also hat mir mein Sohn kurzerhand jetzt schon seine Geschenke überreicht, für den Fall, dass ich sie mit nach Schottland nehmen möchte - die liebe Nina hatte mir ja Band 2 einfach so geschenkt. Und nun habe ich noch Band 1 und 3


Kelley Armstrong
Die Nacht der Wölfin
Dark Fantasy - 1. Band
Knaur
TB, 478 Seiten
ISBN: 3426618117

Inhaltsangabe:

Elena Michaels ist eine junge, attraktive Journalistin, die mit ihrem Freund Philip in Toronto zusammenlebt. Auf ihr Umfeld wirkt sie völlig normal, doch Elena hält ihre wahre Natur sogar vor Philip geheim: Sie ist der einzige weibliche Werwolf der Welt. Wenn ihre Natur eine Verwandlung fordert, schleicht sie sich aus der Wohnung in verlassene Straßen der Stadt. Dies muss nicht in Vollmondnächten geschehen, der Drang ist nur ungefähr dem Mondzyklus unterworfen und in bestimmten Bahnen steuerbar. Auch weitere Standards der bekannten Werwolfsgeschichten sind in diesem Roman variiert oder außer Kraft gesetzt. So töten etwa nicht nur Silberkugeln einen Werwolf, sondern Geschosse jeder Art, und der Wolf ist nicht das Symbol für die mordlüsterne Bestie im Menschen, sondern eine Wandlung zum natürlichen, tierischen Leben hin, triebhaft und nicht zivilisiert, aber keinesfalls zwingend böse.
Elena nun hat sich von ihrem Rudel abgewendet, um in Toronto ein normales, menschliches Leben zu führen. Doch als ihr Rudel, das nahe einer Kleinstadt im Staate New York beheimatet ist, von anderen Werwölfen bedroht wird, eilt sie ihm zu Hilfe. Und dort trifft sie auch ihren früheren Liebhaber Clay wieder, der sie einst zum Werwolf machte und der sie noch immer liebt. Während sich die Ereignisse zuspitzen, erkennt Elena, dass sie sich endgültig entscheiden muss -- zwischen Clay und Philip und vor allem zwischen einem Leben unter Werwölfen oder innerhalb der menschlichen Gesellschaft.



Kelley Armstrong
Die Nacht der Hexen
Dark Fantasy - 3. Band
Knaur
TB, 541 Seiten
ISBN: 3426632020

Inhaltsangabe:

Der Charme einer Hexe
Paige Winterbourne ist Webdesignerin, Vormund der 13jährigen Savannah und nebenbei das nicht unumstrittene Oberhaupt eines Hexenzirkels. Ihr ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als sich Savannahs lang verschollener Vater wieder meldet und auffallendes Interesse an seiner Tochter oder vielmehr an deren magischen Fähigkeiten bekundet. Seine dunklen Pläne missfallen Savannah, doch Widerstand scheint zwecklos...

11.09.2007

Socken 33/2007

Und wieder ist mir ein Paar Sneakersocken von den Nadeln gehüpft



Genadelt aus einem Restknäul Opal Uni Cotton 2007 (48 % BW, 39 % SW, 13 % PA) im Braunton
Nadeln: 2,5 Bambus-Nadeln
Maschenanschlag: 8 (toe-up), dann 60
Muster: Falscher Zopf
Ferse: Wickelmaschenferse mit je 3 Maschen Erweiterung für den Oberfuß
Spitze: Sternspitze
Bündchen: italienisches Abnähen
Größe: 38
Verbrauch: 47 g

Diese Art des Sockenstrickens gefällt mir immer besser. Ich schätze, ich werde nun häufiger toe-up stricken. Vor allem ist dieses Bündchen einfach hervorragend

10.09.2007

Country Fair auf Burg Linn

Wie jedes Jahr war auch dieser Tage wieder etwas los auf der Krefelder Burg Linn. Die British Days (Country Fair) luden ein zum Schauen, Kaufen, Mitmachen, Staunen, Whisky verkosten, Irish Falks lauschen und natürlich - wenn man denn einen Platz in der Schlange ergattern konnte - Fish & Chips essen und Ale trinken.

Um euch mal einen Blick zu gönnen, habe ich ein Tableaux zusammen gestellt. Zwar habe ich noch schönere Bilder von der Burg gemacht, aber ich denke, die Buden davor sollten schon zu sehen sein, wenn ich euch Impressionen vom Country Fair zeigen möchte.


Aufruf

Achtung! Achtung!

An alle Handarbeitswütige und solche, die es noch werden wollen

Wer hat Lust, sich mit einer ausgesuchten Gruppe über Handarbeitliches auszutauschen, neue Strickanleitungen zu erfahren und nachzunadeln, seine Werke zu präsentieren, bei Klönschnak so manch Lustiges und Wissenswertes zu erfahren und an den Mann zu bringen und einfach Spaß zu haben?
Bei Melli alias Novembertraum gibt es ein Forum. Noch ziemlich jung und übersichtlich, aber in ausgesucht liebenswerter Gesellschaft klönen, diskutieren, staunen wir. Auch Rezepte stehen zum Nacharbeiten zur Auswahl, es gibt Ratschläge und Kniffe zu Themen, die uns bewegen. Es wäre schön, wenn noch mehr "wie wir" dazu stoßen würden

Also, wer hat noch Lust, mit von der Partie zu sein? Bitte melde dich dann bei Melli unter
novembertraum72[at]yahoo[dot]de
an - sie gibt dir dann die "Wegbeschreibung" zum Forum

09.09.2007

Socken 32/2007

Momentan ist mir nicht so nach Lesen... zwar ist das Buch wirklich sehr gut, aber es fällt mir zur Zeit schwer, mich in die Vergangenheit fallen zu lassen, wenn ich mich so auf den unmittelbar bevorstehenden Urlaub freue
Also habe ich noch am Freitag einen Toe-up-Socken aus einem Restknäul angeschlagen und am WE das Paar fertig gestellt:



Material: "Pfau" von Opal aus der Regenwald-Kollektion (75 % SW, 25 % PA)
Nadeln: 2,5 Bambus-Nadeln
Maschenanschlag: 8 (toe-up), dann 54
Muster: einfach rechts
Ferse: Wickelmaschenferse
Spitze: Sternspitze
Bündchen: italienisches Abnähen
Größe: 39/40
Verbrauch: 39 g
Anleitungen für die einzelnen Bausteine gibt es im Genialen Socken-Workshop und bei Ewa

Und weil ich morgens immer schon so zeitig wach war, hab ich gleich den nächsten Resteknäul-Socken angeschlagen und folgenden fertig gestellt:



nur sieht man das Muster nicht so gut... also hier noch ein weiteres Foto:



Fertig habe ich aber erst den ersten
Wieder toe-up gestrickt (ich freunde mich sehr mit dieser Art des Sockenstrickens an - es geht unheimlich schnell, vor allem, wenn man Reste verwertet und eh nur Sneakers oder Kurzsocken nadelt) - diesmal ein Muster von VirusCreativus - "Falscher Zopf", und wieder mit dem italienischen Abnähen beendet - dieses Bündchen gefällt mir außerordentlich gut!

07.09.2007

Im Endspurt

Ihr seht es schon, ne? Nur noch eine klitzekleine Woche und Sunsy kraxelt in den Highlands rum



Bis dahin allerdings hab ich noch jede Menge zu tun... vor allem in der Firma... aber dann habe ich 3 Wochen Urlaub am Stück und mindestens zwei davon in Schottland
Hach, ich freu mich ja so


06.09.2007

Socken 31/2007

Neuer Phönix und Kürbissuppe

Ewas Wolle und Muster


Material: Neuer Phönix von Ewa (87 % BW, 13 % PA)
Nadeln: 2,5 Bambus-Nadeln
Maschenanschlag: 60
Muster: krauses Drehbündchen, dann 2 M re/2 M li, und dann das Kürbissuppenmuster
Ferse: Wickelmaschenferse mit je 4 M Erweiterung für den Oberfuß
Spitze: Sternspitze
Größe: 38
Verbrauch: 66,5 g

Dieses war ein geschenktes Knäul von Ewa und die Socken sind MEINE Und weil das Knäul 137 g umfasste, habe ich noch 70 g übrig - das wird noch ein ganzes Paar Socken

05.09.2007

Neue Wolllieferung

Wunderschöne Wolle ist heute bei mir eingezogen:



In dem Paket waren noch 4 Knäulchen mehr für meine Kollegin, die ganz begeistert beim Befühlen meiner noch unfertigen Socke in der Pause war und dann vom Preis restlos überzeugt. Diese Knäule hab ich jetzt nicht mit abgelichtet. Da es sich aber um "Nachtgespenst" und "Navy" handelt, könnt ihr zumindest die Farben auf diesem Foto bewundern, denn ich hab mir auch jeweils ein Knäul davon bestellt.

Jeder, der Ewas Sockenwolle noch nicht probiert hat, aber gern strickt, dem kann ich nur empfehlen, sie einmal zu versuchen, ehrlich! Auch wenn das jetzt nach schlimmer Werbetrommel aussieht - ich bin süchtig und werde wohl immer wieder bei ihr bestellen.

Chinesisches Geschnetzeltes

Die liebe Iris hat gefragt, ob ich nicht das Rezept für Chinesisches Geschnetzeltes verraten möchte

Kein Problem, oder doch, weil es überhaupt kein Rezept dafür gibt - Fakt ist nämlich, dass ich immer gucke, was ich da habe und dann etwas zusammen koche


Letztens hatte ich noch da:
  1. Hähnchenbrustfilet
  2. 2 kleine Zucchini
  3. frische Champignons (abgepackt)
  4. Frühlingszwiebeln
  5. 3 große Möhren
  6. 1 Glas Bambusstreifen
  7. Reis sowieso

und natürlich Gewürze wie das Chinesische Gewürz (nicht die 5 Asiagewürze), dunkle Sojasoße, Chayennepeffer, frischer Ingwer und dunkler Soßenbinder.

Ich brate das (ca. 30 Minuten) gewürzte und in Sojasoße eingelegte Hähnchenbrustfilet klein geschnitten in Öl an, füge die Frühlingszwiebeln und nach und nach alle klein geschnittenen Zutaten zu und lasse auf kleiner Flamme köcheln. Wenn sich schon etwas Sud gebildet hat, fülle ich mit Wasser auf, so dass wir viiiiiel Soße haben, koche den Reis und binde anschließend mit etwas Soßenbinder. Fertig - Nur ein Foto hab ich jetzt nicht davon... vielleicht das nächste Mal

04.09.2007

Eins der ersten Fotos

Weil die Frage des Wollschafs heute von mir absolut nicht beantwortet werden kann (würde ich einen Handarbeitsladen eröffnen, wäre ich selbst mein bester Kunde und könnte mich von keinem einzigen Knäulchen trennen ) und ich dazu angestachelt worden bin durch die vielen schönen Fotos, die ihr aus eurer Kindheit zeigt, wage ich mich nun, euch eins der ersten Fotos zu zeigen, die es von mir gibt



und auch noch mit meinem stolzen, glücklichen Papa

03.09.2007

Einschulungsfoto

Bei der lieben Junifee entdeckt habe ich die Anregung, alte Fotos zu zeigen. Und es waren wohl ursprünglich Schulanfangsfotos gemeint. Da hab ich doch ein wenig gestöbert und folgendes Foto zu Tage gefördert:



Ich besitze nicht so viele Fotos aus meiner Kindheit, bevor ich selbst zu knipsen anfing und hier sehe ich extrem übernächtigt und ein wenig mitgenommen aus. Das mag an der Aufregung gelegen haben oder daran, dass ich mir vor dem Einschlafen immer eine Geschichte ausgedacht habe, die ich dann meinem kleineren Bruder erzählen musste, so dass wir beide nicht schlafen konnten

Das Foto wurde in unserem damaligen Wohnzimmer aufgenommen, und man kann voller Stolz unseren ersten Fernsehapparat erkennen (natürlich in s/w), einer, bei dem man noch mit einem Drehknopf die Sender suchen und zum Sehen justieren musste...

02.09.2007

Handysocke 4/2007

Die vierte Handysocke im Patchworkstil habe ich fertig. Nina, wenn du diese oder die Nummer 3 haben möchtest, dann melde dich einfach bei mir


Es ist wieder dieses Grün, das sich irgendwie nicht richtig ablichten lässt, dabei sind das so schöne Farben...

Material: ein Rest Sockenwolle ohne Banderole
Nadeln: 2,25 Pony Pearl
Muster: Patchwork nach Ewas Anleitung
Verbrauch: 10 g

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...