30.07.2016

{Gelesen}: Solarian. Tage des Aufbruchs | Thariot

20160730_210233

Autor: Martin Langner (Thariot)
Titel: Solarian. Tage des Aufbruchs
Reihe: Solarian (1)
Genre: Science Fiction
Verlag: Amazon Media EU, [18.06.2015]
TB, 490 Seiten, 15,89 €, ISBN: 151461149X
Kindle-Edition: 490 Seiten, 4,44 €, ASIN: B00ZYMR4O4
hier: geliehen über die Amazon Prime Bibliothek
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

A.D. 2232 Die Erde stirbt. Die Polkappen sind vollständig abgeschmolzen. Tiere und Pflanzen verendet. Flüsse vergiftet. Die Sonne verbrennt alles Leben.
Drei Milliarden Menschen kämpfen noch. Energiekuppeln schützen die Städte für wenige, die Mehrzahl stirbt in der Ödnis.
Die Hoffnung aller ist ein bewohnbarer Planet in einem benachbarten Sonnensystem.

Solarian – Tage des Aufbruchs

Der größte Exodus aller Zeiten. Der Wettlauf mit der Sonne beginnt. Jetzt.
Ein Rennen, von dem Scott nichts wissen will. Er profitiert von der Not anderer, von denen ihn höchstens Bares interessiert.
Tara, ein junger Offizier, träumt davon die Sterne zu bereisen. Ein naiver Wunsch, kurz vor Abreise des letzten Raumschiffs.
Die Plätze reichen nicht für alle.

Meine Meinung:

Nachdem ich die komplette Genesis-Saga von Thariot gelesen habe, oute ich mich als Fan des Autors. Wer gute Science Fiction liebt, wird über kurz oder lang auch seine Bücher lesen, davon bin ich überzeugt, denn sie sind nicht nur spannend, sondern auch vollkommen nachvollziehbar, so futuristisch sie auch sind, wissenschaftlich untermauert sowieso.

Mit “Solarian” haben wir zwar einige Parallelen zu Genesis (z.B. das Proxima Centauri-System, die blauen Augen), sonst aber eine völlig andere Szenerie mit absolut anderen Charakteren. Verschiedene Handlungsstränge, dieses Mal aber nicht mehrere Zeitebenen, sind schlussendlich irgendwie alle miteinander verwoben. Ein perfider Plan wird umgesetzt, Mordanschläge, Bodychanger, eine ausgelöschte Erinnerung, Beförderungen anstelle von Suspendierungen – und eine neue Erde, die anders ist als gedacht.

Spannend von Anfang bis Ende. Die Story hat Potential. Und ich bin schon sehr gespannt, wie es in den nächsten Büchern weitergeht.

Ich gebe 08/10 oder 84/100 Punkte.

Zitat:

“… nicht schlagen.” Es war so sinnlos zu töten. Absolut sinnlos, diese Erkenntnis brannte sich tief in ihre Sinne. Das Leben hatte einen Grund. Der nicht immer einfach zu verstehen war. Aber es gab ihn. Natürlich endeten Leben auch, irgendwann einmal, aber nicht durch sie. Nein. Sie würde keine Leben beenden. Noch nicht einmal ihr eigenes. Es war der Kern des Lebens, es zu akzeptieren, es anzunehmen, wie es war und das Beste daraus zu machen.
Phase 4: Mars, Seite 334/488, bei 62 %

tariot_solarian1

Bücher des Autors
Genesis-Reihe:

1. Genesis. Die verlorene Schöpfung – beendet 24.01.2016 – 11/10 Punkte
2. Genesis. Brennende Welten – beendet 15.03.2016 – 10/10 Punkte
3. Genesis. Post Mortem – beendet 21.04.2016 – 11/10 Punkte
4. Next Genesis – beendet 19.07.2016 – 10/10 Punkte

Solarian-Reihe:

1. Solarian. Tage des Aufbruchs – beendet 30.07.2016 – 08/10 Punkte
2. Solarian. Tage der Asche
3. Solarian. Tage der Stille
4. Solarian. Tage der Rache (erscheint am 15.08.2016)

29.07.2016

{Gehört}: Totenlied | Tess Gerritsen

Totenlied

Autor: Tess Gerritsen
Titel: Totenlied
Übersetzer: Andreas Jäger
Genre: Psychothriller, Historisch, Mystery
Verlag: Limes Verlag [25.07.2016]
TB: 320 Seiten, 14,99 €, ISBN: 3809026700
Kindle-Edition: 321 Seiten, 11,99 €, ASIN: B01CG99FJO
Random House Audio: [22.07.2016]
Spieldauer: 562 Minuten (ungekürzt)
Sprecher: Mechthild Großmann
Reg. Preis/im Premium-Abo/im Flexi-Abo:
21,95 €/20,44 €/9,95 €

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Verstörend, tragisch, tödlich - der neue Thriller von Tess Gerritsen.
Von einer Italienreise bringt die Violinistin Julia Ansdell ein altes Notenbuch mit nach Hause. Es enthält eine bislang völlig unbekannte Walzerkomposition. Julia ist fasziniert von dem Stück, doch jedes Mal, wenn sie es spielt, geschehen merkwürdige Dinge. Etwas Bösartiges geht von dem Walzer aus, etwas, das das Wesen von Julias dreijähriger Tochter auf beunruhigende Weise zu verändern scheint. Weil niemand ihr glaubt, reist Julia heimlich nach Italien, um nach der Herkunft der mysteriösen Komposition zu forschen...
Inklusive Incendio, der Melodie aus dem Roman, komponiert von Tess Gerritsen.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2016 Tess Gerritsen / Limes Verlag (P)2016 Random House Audio

Meine Meinung:

Es ist schon eine Zeitlang her, dass ich ein Buch gelesen oder gehört habe und nebenbei einige Taschentücher brauchte. Dieses Mal konnte ich kaum aufhören mit Heulen, so sehr hat mich das Buch berührt und mitgenommen. Wenn ich so nachdenke, kann ich es in etwa mit meinen Emotionen beim Lesen von Anne Franks Tagebuch vergleichen.

Wenn ich so sehr emotional beteiligt bin, kann ich einfach nicht aufhören. Ich MUSS das Buch zu Ende lesen oder hören, bevor ich schlafen gehe. Somit habe ich heute Stunden auf der Couch mit Hören und Heulen verbracht und habe selbst mein derzeitiges eBook nicht angefasst. Tess Gerritsen hat da einen Schalter bei mir umgelegt, ich war in Italien…

Das Buch spielt in zwei Zeitebenen und hat demzufolge zwei Handlungsstränge. Thema ist die Musik und letzten Endes ein ganz besonderes Stück: Incendio (von Tess Gerritsen selbst komponiert und im Video von ihr gespielt). Aber natürlich geht es nicht nur um Musik, es geht um unerklärliche Vorfälle in Brooklyn, wo Julia mit ihrer Familie lebt und die just in dem Moment ihren Anfang nehmen, als sie zum ersten Mal eben jenes Stück spielt. Kann Musik böse sein? Kann sie einen Menschen zu schrecklichen Taten inspirieren?

Julia versucht, mehr über die Herkunft des Stückes herauszufinden und über dessen Komponisten. Während sie die Geschichte von Lorenzo nur aus zweiter Hand nach und nach erzählt bekommt, sind wir Leser und Hörer in der besseren Position, denn wir erleben sie hautnah im zweiten Handlungsstrang mit. Und diese ist so herzzerreißend, dass sie mir wie gesagt verquollene Augen beschert hat.

Mechthild Großmann hat das Buch ungekürzt eingelesen und mir wieder viel besser gefallen als in “Abendruh”. Ich konnte mich voll und ganz auf ihre Nuancierungen einlassen und habe nichts zu bemängeln.

Für mich ist dieses Buch etwas ganz Besonderes und wiederum ein Überflieger! Ich gebe 11/10 Punkte. Eine großartige Produktion und Leistung von Autorin, Übersetzer und Sprecherin. TOP!

Bücher von Tess Gerritsen:
Rizoli & Isles-Reihe:

1. Die Chirurgin – beendet 21.09.2007 – 11/10 Punkte
2. Der Meister – beendet 2007 – 11/10 Punkte
3. Todsünde – gelesen, aber nichts notiert
4. Schwesternmord – gelesen – 11/10 Punkte
5. Scheintot – beendet 26.07.2007 – 11/10 Punkte
6. Blutmale – beendet August 2008 – 10/10 Punkte
7. Grabkammer – beendet 22.06.2009 – 10/10 Punkte
8. Totengrund – beendet 28.11.2010 – 09/10 Punkte
9. Grabesstille – beendet 10.06.2013 – 09/10 Punkte
10. Abendruh – beendet 15.01.2014 – 08/10 Punkte
11. Der Schneeleopard – rezensiert 11.05.2015 – 10/10 Punkte

- Leichenraub – rezensiert 15.01.2009 – 10/10 Punkte
- Totenlied – beendet 29.07.2016 – 11/10 Punkte

Edit:

Mit meiner Rezension war ich schon fertig, als mir einfiel, dass ich mit keiner Silbe erwähnt habe, worum es der Autorin mit dem Buch ging und wann genau der zweite Erzählstrang spielte, was das zweite Thema des Buches betrifft. Nun, es geht um die Hilfsbereitschaft jedes Einzelnen von uns, um die Möglichkeit, etwas zu verändern, um Mut und Verzweiflung, um Liebe und Hass.

Lorenzo war 1944 24 Jahre alt, und seine Liebe galt seiner Familie, seiner Laura und seiner Geige. Sein Schicksal und das seiner Lieben geht sehr zu Herzen...

27.07.2016

{Gelesen}: Between the Lines. Wilde Gefühle | Tammara Webber

IMG_2222

Autor: Tammara Webber
Titel: Between the Lines. Wilde Gefühle
Reihe: Between the Lines (1)
Genre: Jugendbuch, Liebesroman
Verlag: MIRA Taschenbuch [10.03.2016]
TB: 352 Seiten, 9,99 €
ISBN: 3956492897
Kindle-Edition: 337 Seiten, 9,99 €
hier: am 27.05.2016 kostenlos
ASIN: B0198GDFFI
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist - und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein …

Meine Meinung:

Manchmal gibt es unglaublich gute Angebote bei Amazon. Da bekommt man ein paar Bücher, hier die ersten Bände einiger Reihen, zu statt der üblichen ca. 10 € pro eBook für lau. Ich habe schon einige Autoren durch diese Angebote entdeckt, deren Bücher ich sonst wohl nie gelesen hätte.

Tammara Webber schreibt in der Ich-Form abwechselnd als Reid und Emma und schildert das Leben von Jugendlichen Schauspielern, die oft seit der Kindheit in irgendwelchen Werbespots und Fernsehsendungen mitspielen und nun für einen großen Hollywood-Film gecastet wurden. Da treffen die Hauptdarsteller aufeinander, die sich bis auf wenige zuvor noch nicht kannten bzw. noch nicht miteinander gearbeitet haben. Und alle scheinen aus Familien zu stammen, die man sich nicht wünschen würde. Natürlich werden einige Klischees bedient, und es entstehen Beziehungen und Spannungen untereinander, Paparazzi sind auf der Tagesordnung, Bilder und Gerüchte kursieren im Net.

Reid gefällt das Leben so, wie es für ihn ist. Er ist bereits ein Star, verbringt seine Freizeit größtenteils in Clubs, wo er seiner trinkenden Mutter nacheifert und jedes Mädchen, das er kriegen kann, in sein Hotelzimmer schleppt. Schlichtweg eine männliche Schlampe. Aber halt ein Superstar und Held aller Mädchen. Nun scheint sich dieses A-Loch in Emma zu verlieben und sie unbedingt haben zu wollen. Emma dagegen ist noch Jungfrau, ihr gefällt der Trubel überhaupt nicht, sie würde lieber auf unabhängigen Bühnen Theater spielen und gerät in die bemerkenswerte Situation, zwischen zwei Darstellern wählen zu können. Dass dies natürlich alles andere als einfach ist, könnt ihr euch denken. Und so nehmen die Verwicklungen ihren Lauf.

Ich hatte Schwierigkeiten, mich in die Darsteller hineinzuversetzen. Bis auf Reid und Emma bleiben die anderen Charaktere eher blass. Und selbst bei den beiden hatte ich so meine Schwierigkeiten mit dem Identifizieren – hier haben wir es quasi mit Teufel und Engel zu tun.

Leider war ich zu keinem Zeitpunkt wirklich Teil der Story. Und so gebe ich nach reiflicher Überlegung 06/10 Punkte.

Zitat:

Völlig grundlos erröte ich den ganzen Morgen – jedes Mal, wenn ich daran denke, dass ich zwei unglaublich heiße Jungs in den letzten zwei Tagen geküsst habe. Von Graham habe ich noch nichts gehört. Doch Reid hat mir heute Morgen eine Nachricht geschickt, in der er mir viel Glück für die heutigen Dreharbeiten wünscht.
21. Kapitel, Pos. 2014/4783, bei 42 %

Bücher der Reihe:

1. Between the Lines. Wilde Gefühle – beendet 27.07.2016 – 06/10 Punkte
2. Between the Lines. Wie du mich liebst
3. Between the Lines. Weil du mich hältst
4. Between the Lines. Weil du alles für mich bist

25.07.2016

{Gehört}: Tschick | Wolfgang Herrndorf

20160725 tschick1

Autor: Wolfgang Herrndorf
Titel: Tschick
Genre: Jugendbuch, Gegenwartsliteratur
Verlag: Rowohlt [01.11.2012]
HC: 368 Seiten, ISBN: 3499259915, 9,00 €
TB: 256 Seiten, ISBN: 3499256355, 8,99 €
Kindle-Edition: 256 Seiten, ASIN: B004WOX4NU, 8,99 €
Argon Verlag: [29.06.2016]
Spieldauer: 378 Minuten (ungekürzt)
Sprecher: Marius Clarén
Reg. Preis/im Premium-Abo/im Flexi-Abo:
15,95 €/14,85 €/9,95 €

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Maik, Sohn einer zerrütteten, wohlhabenden Unternehmerfamilie, verbringt die Ferien allein am Pool der elterlichen Villa. Am ersten Ferientag sind alle anderen zu Tatjanas Geburtstagsfeier eingeladen, außer den Idioten, den Fetten, dem Nazi, Maik und Tschick.
Tschick, eigentlich Andrej, ist Deutschrusse, wohnt im Hochhaus und sieht unerhört asiatisch aus und ein bisschen gefährlich. Plötzlich ist er da und drängt sich dem widerstrebenden Maik auf. Im Handumdrehen hat er aus Maik herausgekitzelt, dass der unsterblich in Tatjana verliebt ist. Kurze Zeit später sitzen die beiden in einem geklauten Lada und machen sich auf in Richtung Südosten, in die Walachei, denn da wohnt Tschicks Opa. Eine somnambul-schöne Reise durch die sommerglühende deutsche Provinz beginnt, unvergesslich wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huck Finn.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2010 Rowohlt Berlin Verlag GmbH, Berlin. Cover: Lago Film GmbH, Studiocanal Film GmbH (P)2016 Argon Verlag GmbH, Berlin

Meine Meinung:

Zu allererst möchte ich erwähnen, dass ich seit Jahren bereits das eBook besitze, es aber noch nicht gelesen und mir nun das ungekürzte Hörbuch gegönnt habe. Ursprünglich wollte ich dann wie beim Whispersync immer hin und her springen, das Buch also wahlweise lesen und hören, aber dieses Vorhaben habe ich ganz rasch wieder verworfen, denn Marius Clarén ist ein begnadeter Leser!

Wolfgang Herrndorf ist hier ein wirklich gutes Jugendbuch geglückt. Er fühlt sich nicht nur in die Gedankenwelt und Ausdrucksweise von 14jährigen hinein, mit seinem Witz hören sich selbst die negativen Aspekte so genussvoll wie ein Vanilleeis mit Sahne an.

Zwei Jugendliche sind während der Ferien auf sich gestellt und beschließen, richtig Urlaub zu machen und in die Walachei zu fahren. Mit einem geklauten Lada. Allein. Das klingt doch schon nach Abenteuer pur. Und so ist es denn auch, denn bis sie schlussendlich gestoppt werden, erleben sie eine ganze Menge, haben sogar die eine oder andere Erleuchtung, treffen Menschen, die alle nicht in eine Schablone passen und werden so richtig gute Freunde.

Ich habe das Hörbuch genossen und teilweise laut gelacht. Marius Clarén hat sich mit diesem Hörbuch auf meine Bestenliste der Sprecher katapultiert, denn da passt einfach alles: Betonung, Stimmennuancierung, Aussprache… TOP !!! Sicher nicht das letzte Buch, das ich mir habe von ihm vorlesen lassen Smile

Ich gebe die volle Punktzahl: 10/10 Punkte.

IMG_2219

Bücher des Autors:

- In Plüschgewittern
- Diesseits des Van-Allen-Gürtels
- Tschick – beendet 25.07.2016 – 10/10 Punkte
- Sand
- Arbeit und Struktur

Wolfgang Herrndorf ist 2013 in Berlin an Krebs gestorben.

24.07.2016

{Gelesen}: Das Spiel des Sängers | Andrea Schacht


© Elke Röhrig (Sunsy)

Autor: Andrea Schacht
Titel: Das Spiel des Sängers
Genre: Historischer Roman
Verlag: Blanvalet, [28.06.2010]
HC, 640 Seiten, gebraucht ab 1,80 €
ISBN: 3764503483
TB, 640 Seiten, 9,99 €
ISBN: 3442374758
Kindle-Edition: 8,99 €
ASIN: B004P1J8VC
gelesen am Tisch und auf dem Sofa, ohne Leselotte

Inhaltsangabe:
Liebe, Mord und Minnesang…

Burg Langel im ausgehenden Mittelalter. Seit dem gewaltsamen Tod des Burgherrn Eberhard ist die Lehensnachfolge ungeklärt. Ritter Ulrich von der Arken will die Burg nun neu vergeben. Eine erlauchte Gesellschaft findet sich ein; ein jeder der Gäste erhebt Anspruch auf das Lehen. Bis man sich einig wird, soll Minnesänger Hardo Lautenschläger des Abends mit seinen Künsten für Unterhaltung sorgen. Niemand ahnt, welches Geheimnis Hardo mit Burg Langel verbindet – und mit der holden, aber spitzzüngigen Engelin van Dyke, die an Hardos abendlichen Gesängen so gar keinen Gefallen zu finden scheint
Meine Meinung

Andrea Schacht gehört zu den AutorInnen historischer Romane, die ich sehr schätze. Mit Witz und Humor schreibt sie einen Stil, der an die mittelalterliche Sprache durchaus erinnert, befasst sich hier mit Minne, aber auch Mord- und Unglücksfällen und der Aufklärung derselben, was gar nicht so einfach ist, denn die Menschen waren verschreckt, verstockt, furchtsam und hielten lieber den Mund, als die Wahrheit zuzugeben.

Spannung, Aberglauben, Unkeuschheit und ein außergewöhnliches Erzähltalent des Sängers haben mich auf Schritt und Tritt durch die Burg bei Köln begleitet und mir so manch schöne Stunde beschert. Der Erzählstil wechselt hier auch ein wenig. Teilweise wird von Hardo selbst berichtet, dann in der Ich-Form, oder aber die Geschehnisse mittels der dritten Person in Erzählform geschildert. Zum Schluss gibt es dann sogar noch einen Epilog von Engelin in der Ich-Form. Aber auch ein Personenverzeichnis findet sich im Anhang, um dem Leser das Unterscheiden der einzelnen Figuren zu erleichtern.

Das Spätmittelalter befindet sich im Wandel. Der Handel blühte, es gab immer mehr Ware aus fernen Ländern zu kaufen, und selbst die bürgerlichen Frauen fand man nicht immer nur im Haushalt, sondern auch in Kontoren, wo sie die Bücher ihrer Männer führten. Eine interessante Zeit.

Das Buch hat schon länger darauf gewartet, von mir verschlungen zu werden - da sieht man mal wieder, wie unhandlich so ein gebundenes großes Buch ist, man nimmt es nicht mehr so gern mit, sondern greift lieber zum eReader.

Ich gebe 09/10 Punkte.

Zitat:
»Ein Handelsherr aus Köln mit seiner Tochter erreichten die Burg kurz vor Euch, Meister Hardo.«
Heilige Apollonia von den Zahnschmerzen, was für ein Auftrieb.
»Ein erlauchter Kreis, Herr Ulrich. Und zu welchem Zweck treffen wir uns hier?«
»Um Eurer Kunst zu lauschen, Meister Lautenschläger. Singt uns Euer minniglich Lied, und erzählt uns Heldenmären, um uns zu erbauen.«

© Elke Röhrig (Sunsy)

Bücher der Autorin:

Bücher der Reihen um die Begine Almut und ihre Tochter Alyss:
1. Der dunkle Spiegel – beendet 22.08.2006 – 09/10 Punkte
2. Das Werk der Teufelin – beendet 25.08.2006 – 10/10 Punkte
3. Die Sünde aber gebiert den Tod – beendet 28.06.2008 – 10/10 Punkte
4. Die elfte Jungfrau – rezensiert 21.10.2009 – 09/10 Punkte
5. Das brennende Gewand – rezensiert 10.03.2014 – 10/10 Punkte
1. Gebiete sanfte Herrin mir – beendet 30.04.2016 – 08/10 Punkte
2. Nehmt Herrin diesen Kranz
3. Der Sünde Lohn
4. Mit falschem Stolz
5. Das Lied des Falken 

Einzelromane:
- Das Spiel des Sängers - beendet 24.07.2016 - 09/10 Punkte 

>Diesen Beitrag habe ich innerhalb von 3 Tagen langsam auf dem Tablet erstellt.<

21.07.2016

{Gelesen}: Verraten | Kendra Elliot

klick zu Amazon.de

Autor: Kendra Elliot
Titel: Verraten 
Reihe: Bone Secrets (4)
Genre: Thriller
Übersetzer: Teresa Hein 
Verlag: AmazonCrossing [06.10.2015]
TB, 368 Seiten, 9,99 €
ISBN: 1503950840
Kindle-Edition: 370 Seiten,
zur Zeit im Angebot für 2,50 €
kindleunlimited-Leser lesen kostenlos
ASIN: B0143GYSS6
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

In einer regnerischen Nacht wird Dr. Victoria Peres zu einem gespenstischen Tatort in einem Waldgebiet bei Portland gerufen. Dort wurden sechs schöne junge Mädchen in weißen Kleidern zum Sterben zu einem perfekten Kreis gelegt. Nur eines von ihnen konnte gerettet werden und kämpft im Krankenhaus um sein Leben.

Noch rätselhafter wird der Fall, als Victoria und die Polizei entdecken, dass die verstörende Anordnung der Körper, ein ebenso sorgfältig inszeniertes wie mysteriöses Totenrad, einem viele Jahrzehnte zurückliegenden ungeklärten Mordfall nachempfunden ist.

Victorias Spezialwissen ist gefragt. Sie untersucht die Knochen aus dem alten Fall auf Spuren und muss herausfinden, welche Verbindung zwischen den beiden Verbrechen besteht, die fast fünfzig Jahre trennen. Im Zuge der Ermittlungen kommt es zu einem überraschenden Wiedersehen mit ihrer ersten Liebe, dem Gerichtsmediziner Seth Rutledge, das Victoria alles andere als kaltlässt.

Meine Meinung:

Dies ist bereits der 4. Fall aus der Bone Secrets-Reihe. Da alle abgeschlossene Romane sind, können sie unabhängig von einander gelesen werden, auch wenn ich sie der Reihe des Erscheinens nach gelesen habe.

Forensik interessiert mich, vor allem forensische Anthropologie. Und immer wenn es neue Bücher auf dem Markt gibt, versuche ich sie zu ergattern. So habe ich die Reihe von Kendra Elliot entdeckt. Kendra Elliot gibt eine Symbiose von Liebesgeschichte und Thriller vor, was wir in anderer Form schon von J.D. Robb kennen, nur dass ihre Bücher im Heute und Jetzt spielen und grauenhafte Morde im Mittelpunkt haben, die mit Hilfe der wissenschaftlichen Arbeit von (in diesem Fall) Victoria aufgeklärt werden können.

Kendra Elliot wechselt ihre Protagonisten, auch wenn sie letzten Endes nur ihre Stellen im Geschehen vertauschen. Spielte im ersten Band noch die Odontologin Lacey Campbell die Hauptrolle, die in diesem Band nur eine Nebenrolle inne hat, war es im zweiten Band Brynn Nealey. Im dritten rankte sich dann alles um den Journalisten Michael Brody – auch hier nur in einer Nebenrolle aktiv. Das Positive daran ist: wir kennen mittlerweile die meisten Akteure und erleben neue Geschehnisse jeweils aus anderen Blickwinkeln, finden uns aber immer sofort wieder zurecht. Außerdem gibt es jedes Mal noch eine prickelnde Liebesgeschichte.

Gut ausgearbeitete Charaktere, eine spannende Handlung, interessante Dialoge, verschiedene Handlungsstränge und ein bisschen prickelnde Erotik machten auch diese Story wieder aus und ließen mich das Buch in einem Rutsch lesen.

Kritik: Die ermordeten Frauen in den 60ern und Mädchen im aktuellen Fall werden “wie im Märchen”, “wie eine Blume” im Kreis arrangiert. Warum? Hier fehlt mir die Erklärung.

Ich gebe 08/10 Punkte.

Zitat:

Victoria nahm ihre Ausrüstung aus dem Kofferraum. Der Stress des vergangenen Tages war von ihr abgefallen. Noch am Abend hatten sie das letzte Mädchen identifiziert. Was für ein grauenhafter Tag. Aber als der Name des fünften Opfers festgestanden hatte, hätte sie vor Erleichterung am liebsten geweint.
bei 23 %, Seite 89/369, Kapitel 8

IMG_0103

Bücher der Reihe:

  1. Verdeckt – beendet 24.01.2014 – 06/10 Punkte
  2. Vereist – beendet 15.08.2014 – 10/10 Punkte
  3. Verscharrt – beendet 21.01.2015 – 10/10 Punkte
  4. Verraten – beendet 20.07.2016 – 08/10 Punkte

19.07.2016

{Gelesen}: Next Genesis | Thariot

klick zu Amazon.de

Autor: Thariot (Martin Langner)
Titel: Next Genesis
Reihe: Genesis (4)
Genre: Science Fiction
Verlag: Amazon Media EU [16.05.2016]
TB, 508 Seiten, 15,85 €
ISBN: 1533301638
Kindle-Edition: 509 Seiten, 4,44 €
ASIN: B01FRA0CUA
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

AC 438 - Sieben Jahre leben Anna und Elias wieder auf der Erde. Sieben sehr schöne Jahre, in denen es ihnen an nichts mangelt.
Als die KI Vater eines Tages ein unbekanntes Wetterphänomen untersucht, realisiert Elias genau zwei Dinge: Anna und er hätten nie zurückkommen dürfen und er würde den Tag nicht überleben.
Noch 0,153 Sekunden: Erkenntnis ist gnadenlos. Die KI Vater steht vor einer unlösbaren Aufgabe. Ein Dilemma, das ihn über seine Grenzen treibt.
AD 2268 – Die Ereignisse wiederholen sich: In einer Parallelwelt befindet sich eine junge Ärztin vor dem größten Abenteuer ihres Lebens.
Die Reise der Horizon, dem ersten Raumschiff der Menschheit, das aufbricht, um unser benachbartes Sonnensystem Proxima Centauri zu erforschen.

Meine Meinung:

Es war eine Trilogie, die erste, die ich von Thariot gelesen habe, und die mich nachhaltig beeindruckt und fasziniert hat. Aber wie es scheint, haben seine Charaktere auch ihn nicht in Ruhe gelassen, und er musste die Geschichte weiter erzählen und zu einem anderen Abschluss bringen. Und dafür bin ich Martin Langner wirklich sehr dankbar!

Besondere Anomalien lassen die KI Vater und Elias zwischen verschiedenen Parallelwelten und Zeiten springen. So erleben wir eine Szene im Mittelalter genauso wie eine im zweiten Weltkrieg. Meine Befürchtungen, Elias könne seine zahlreichen Verletzungen irgendwann nicht mehr heilen, weil er nicht dazu kommt, sich mit Energie zu versorgen und schon wieder in der nächsten Gefahr schwebt, ließen mich das Buch quasi in einem Rutsch durchlesen.

In einem anderen Erzählstrang befindet sich Anna noch vor dem Start der Horizon, und mir wurde klar, dass all die schrecklichen Vorkommnisse bei der ursprünglichen Reise in dieser Parallelwelt nicht geschehen müssen, wenn die KI eingreifen kann…

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite hatte mich dieses nachgereichte Buch im Griff, habe ich mit den Charakteren mitgefiebert und auf ein gutes Ende gehofft. – Bei dieser Reihe stimmt einfach alles, Science Fiction vom Feinsten, sehr gute ausgearbeitete Charaktere und Dialoge in nicht zu abgehobenem Erzählstil geschrieben, mit Erklärungen zu wissenschaftlichen Punkten. Ich kann diese Bücher wirklich jedem Fan von zukünftiger Fiktion und Raumfahrt ans Herz legen.

Ich gebe die volle Punktzahl – 10/10 Punkte.

Zitat:

“Also ist alles, was wir tun, offen?”
”Begründet aus der Kausalität unseres Lebens. Die jüngsten Ereignisse haben dein Leben verändert, egal, was du morgen tust, der heutige Tag hat dich beeinflusst.”
S. 445 von 503, Kapitel XXXVI

IMG_2216

Bücher der Reihe:

Die Genesis-Saga
1. Genesis. Die verlorene Schöpfung – beendet 24.01.2016 – 11/10 Punkte
2. Genesis. Brennende Welten – beendet 15.03.2016 – 10/10 Punkte
3. Genesis. Post Mortem – beendet 21.04.2016 – 11/10 Punkte
4. Next Genesis – beendet 19.07.2016 – 10/10 Punkte

18.07.2016

{Gehört}: tot.| Stephen King

Autor: Stephen King
Titel: tot.
Reihe: Der dunkle Turm (3)
Genre: Fantasy
Übersetzer: Joachim Körber
Verlag: Heyne [01.12.2003]
TB, 784 Seiten, 9,99 €
Kindle-Edition: 8,99 €
[Whispersync for Voice verfügbar]
Random House Audio, [30.04.2010]
Spieldauer: [1.257 Minuten] (ungekürzt)
Sprecher: Vittorio Alfieri
Reg. Preis/im Premium-Abo/im Flexi-Abo:
27,95 € / 26,00 € bzw. 1 GH / 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Die sterbende Welt, die Roland auf der Suche nach dem "Dunklen Turm" durchquert, nimmt immer groteskere Formen und seltsamere Gestalten an Am Rande des Wahnsinns träumt Roland von dem Schlüssel, der aus dem Nichts des wüsten Landes auftaucht, um ihm die Geheimnisse des "Dunklen Turms" zu offenbaren.

(c) und (p) 2007 Random House Audio, Deutschland, aus dem Amerikanischen von Joachim Körber.

Meine Meinung:

Nachdem ich bei dem ersten Buch des dunklen Turms noch Anlaufschwierigkeiten hatte, bin ich nun mittendrin in der fantastischen Welt, die der Meister hier erschuf und befinde mich zusammen mit unseren Freunden Roland, Susannah, Eddie, Jake und “Oy” auf der Suche nach dem dunklen Turm, gerate in Schwierigkeiten, meistere Herausforderungen – so wie hier die der Rätsel – und bin ganz genau wie King es vorhergesagt hat, etwas angepisst, dass er uns am Ende des Buches mit einem derartigen Cliffhanger einfach so im Regen stehen lässt. Glücklicherweise höre ich die Reihe nicht, solange sie noch unvollständig war, sondern könnte theoretisch sofort den 4. Teil hören, der schon in meiner Bibliothek auf mich wartet Smile

Interessant auch hier wieder das Zusammenspiel der Parallelwelten. Jake, der im ersten Teil von Roland fallengelassen wurde, befand sich wieder zuhause in New York, hatte einige Déjà-vus und befürchtete, verrückt zu werden, genau wie Roland in seiner Welt. Zum Glück gelingt es unseren Freunden, Jake in die Welt Rolands zu helfen, so dass die Freunde gemeinsam die Suche fortsetzen können. Und es ist in vielerlei Hinsicht ein Glück, Jake dabei zu haben.

Vittorio Alfieri hat auch diesen Band eingelesen und meistert seine Aufgabe sehr gut. Mir sind nur einige seiner Betonungen aufgefallen, die ich anders gelesen hätte. Positiv ist, dass er nicht plötzlich flüstert und dann laut schreit wie es andere Sprecher mitunter tun, sein Lesen ist gleichbleibend engagiert, was allerdings die Gefahr in sich birgt, beim Hören einzuschlafen Winking smile

Ein sehr guter 3. Teil – 09/10 Punkte.

IMG_2215

Bücher der Reihe:

  1. Schwarz – beendet 22.05.2016 – 07/10 Punkte
  2. Drei – beendet 21.06.2016 – 09/10 Punkte
  3. Tot. – beendet 18.07.2016 – 09/10 Punkte
  4. Glas
  5. Wolfsmond
  6. Susannah
  7. Der Turm
  8. Wind

17.07.2016

{Gelesen}: Eins, zwei, drei und du bist frei | Janet Evanovich

klick zu Amazon.de

Autor: Janet Evanovich
Titel: Eins, zwei, drei und du bist frei 
Reihe: Stephanie Plum (3)
Genre: humorvolle Gangsterkomödie
Übersetzer: Thomas Stegers 
Verlag: Goldmann [03.10.2011]
TB, 352 Seiten, 8,99 €
ISBN: 3442445817
Kindle-Edition: 353 Seiten, 7,99 €
ASIN: B005K7YVR6
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Seit sie ihren Job in der Unterwäscheabteilung eines Kaufhauses verloren hat, ist Stephanie Plum, die unerschrockene Lady mit der 38er in der Handtasche, als Kopfgeldjägerin in den Straßen von Trenton, New Jersey, unterwegs. Diesmal sucht sie nach Onkel Mo, dem Eisverkäufer, der zu den beliebtesten Bürgern der Stadt zählt. Obwohl ihm eigentlich nur eine Geldstrafe wegen unerlaubten Waffenbesitzes gedroht hätte, ist Onkel Mo seiner Verhandlung aus unerfindlichen Gründen ferngeblieben. Stephanie ist überzeugt, dass er den Termin schlichtweg vergessen hat - bis ein paar unerfreuliche Unfälle mit tödlichem Ausgang sie eines Besseren belehren...

Meine Meinung:

Nach einem hammerharten Thriller brauchte ich erst einmal etwas Humorvolles und somit habe ich zum nächsten Band der Stephanie Plum-Reihe gegriffen, deren Witz und Charme mich bisher noch immer zum Lachen gebracht hat.

Anfangs war ich allerdings etwas genervt, denn die Dialoge mit Lula fand ich nicht nur witzlos, sondern Lula selbst als “blond-blond”. Dieser Charakter bringt mich zum Kopfschütteln und könnte eines Tages der Grund dafür sein, das Buch abzubrechen, wenn sie von ihrer Nebenrolle aufsteigen sollte.

Glücklicherweise änderte sich der Tenor des Buches und Stephanie hatte ihre Geistesblitze, eben wenn sie NICHT mit Lula unterwegs war. Und so kam ich dann doch noch zu meinen Lachsalven und meinem Vergnügen, Kautionsflüchtlinge einzusammeln.

Natürlich gibt es auch hier wieder jede Menge Klischees wie dieses, dass Frauen von Autos keine Ahnung haben und zwar ständig an Abnehmen denken, aber stattdessen Doughnuts verschlingen. Ein bisschen überspitzt und humorvoll ins Lächerliche gezogen ist das Ganze schon, dennoch witzig und spannend. Oma Mazur ist allerdings die absolute Härte. Ich hab auch diesmal wieder laut lachen müssen, als sie ihre Kommentare abgab.

Diese Reihe ist nichts Tiefgreifendes, sondern wirklich nur leichte, humorvolle Unterhaltung für zwischendurch. Wenn man nicht mehr erwartet, wird man auch nicht enttäuscht. Somit gebe ich dann doch 08/10 Punkte.

Zitate:

Wie gesagt, aus der Ferne fand ich Kinder ganz niedlich, aber sie sind einfach kein Ersatz für Hamster.
Pos. 1760, bei 35 %

Morelli hielt seine Pistole in der Hand. “Bleib hier oben”, sagte er. Die beste Gewähr, dass ich ihm folgen würde.
Pos 3016, bei 66 %

IMG_2210

Bücher der Reihe:

01. Einmal ist keinmal – beendet 11.11.2015 – 09/10 Punkte
02. Zweimal ist einmal zu viel – beendet 07.03.2016 – 08/10 Punkte
03. Eins, zwei, drei und du bist frei – beendet 16.07.2016 – 08/10 Punkte
04. Aller guten Dinge sind vier
05. Vier Morde und ein Hochzeitsfest
06. Tödliche Versuchung
07. Mitten ins Herz
08. Heiße Beute
09. Der Winterwundermann – beendet 11.12.2015 – 07/10 Punkte
10. Reine Glückssache
11. Kusswechsel
12. Die Chaos Queen
13. Kalt erwischt
14. Liebeswunder und Männerzauber
15. Ein echter Schatz
16. Glücksklee und Koboldküsse
17. Kuss mit lustig
18. Kuss mit Soße
19. Der Beste zum Kuss
20. Küsse sich, wer kann
21. Kuss Hawaii
22. Küssen und küssen lassen
23. Küss dich glücklich
24. Zusammen küsst man weniger allein

15.07.2016

{Gelesen}: Der Todeskünstler | Cody McFadyen (ReRead)

klick zu Amazon.de

Autor: Cody McFadyen
Titel: Der Todeskünstler 
Reihe: Smoky Barrett (2)
Genre: Thriller
Übersetzer: Axel Merz 
Verlag: Bastei Lübbe [26.06.2010]
HC, 560 Seiten, gebraucht ab 2,82 €
ISBN: 3785723024
TB, 560 Seiten, 10,99 €
ISBN: 3404162730
Kindle-Edition: 8,49 €
ASIN: B004ROSYVW
auch als gek. Hörbuch erhältlich
zur Hörbuch-Rezi geht es hier – 09/10 Punkte
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Das Grauen ist hier. Smoky Barrett riecht den Tod, als sie die Tür öffnet. Der Boden und die Wände sind mit Blut getränkt. Auf dem Bett liegen zwei tote Körper - geschändet, entstellt, ausgeweidet. Neben ihnen kauert ein Mädchen. Der Todeskünstler hat sie besucht. Seit Jahren zerstört er ihr Leben, tötet jeden, der ihr lieb ist. Er will sie in den Wahnsinn treiben und nach seinem Bild neu erschaffen. Er wird wieder zu ihr kommen ...

Meine Meinung:

Da bin ich mit meinem Tennisarm nun also doch aus dem Verkehr gezogen und mache mir Gedanken, ob das Tippen der Rezension wirklich sein muss oder nicht, denn die 8 Stunden Computerarbeit in der Firma hat mein Arm nicht verkraftet. Ich bin allerdings zu dem Schluss gekommen, dass ich sie schreiben MUSS, bevor ich zum nächsten Buch greife, sonst vergesse ich einfach zu viel von dem, was ich sagen wollte – und mit der Hand schreiben ist noch viel mühseliger… Außerdem kann ich mir Zeit lassen. Diese Rezension wird also eine Arbeit von vielen kleineren Etappen sein. So geht’s Smile

Wie schon das erste Buch der Reihe um Smoky Barrett habe ich auch dieses vor Jahren gehört, in gekürzter Form, und durch die Leserunde #SmokyIsBack von Sebastian mit Freuden ein ReRead gestartet, dieses Mal mit dem eBook.

Im Gegensatz zur Blutlinie hat es dieses Mal um einiges länger gebraucht, bis ich das Gefühl dafür bekam: “Jaaaa, doch, daran kann ich mich erinnern!” – und das war bei Kirby Mitchell der Fall, einer Frau, die privat Personenschutz übernimmt und um die das Gerücht rankt, sie sei eine Killerin der Regierung, denn ihr Wesen ist so völlig anders, als man sich eine solche Frau vorstellen würde, wie man schon meinem Zitat entnehmen kann. Der zweite Aha-Effekt kam kurz vor dem Ende in einer Szene, als Bonnie und Smoky zusammen einen Besuch machen. Damals wie gestern habe ich geheult…

Ich bin wirklich beeindruckt, dass ein Autor sich dermaßen komplexe, äußerst brutale Serienmorde vorstellen und in einem Roman umsetzen kann, so dass die Leserschaft reihenweise seine Bücher kauft und mit hängender Zunge auf sein nächstes Buch wartet. Denn mal ganz ehrlich, was hier abgeht, ist wirklich hammerhart und für so manchen nicht die richtige Lektüre. Man muss schon, ja was? - abgebrüht sein?, einen harten Kern haben?, auf Mord und Totschlag stehen? – Fakt jedenfalls ist, seine Bücher sind nichts für schwache Gemüter und z.B. für meine Mutti nicht geeignet, obwohl sie Krimis sehr gern mag.

In diesem Buch plant der Killer über viele Jahre hinweg eine fast perfekte Mordserie. Am Tatort hinterlässt er absolut keine Spuren, die Opfer scheinen willkürlich gewählt, und obwohl die meisten quasi um das Mädchen Sarah herum geschehen, glaubt ihr doch keiner ihre Geschichte. Bis Smoky Barrett kommt. Von ihrer besonderen Gabe, “auf den Zug aufzuspringen” und in den Killer hineinzudenken, bin ich jedes Mal fasziniert. Was sie alles aus den spärlichen Informationen herauslesen kann… alle Achtung!

Beim Hören ist es mir nicht so aufgefallen, aber vielleicht lag es auch an der gekürzten Version, beim Lesen jedenfalls bin ich über eine Rechenaufgabe im ersten Abschnitt des Buches gestolpert. Es geht um eine Menge Blut… hat sich der Autor da ein wenig verrechnet? Oder bin ich auf dem Holzweg? – Und ich bin nicht die einzige, der das aufgefallen ist Winking smile - klick zum LABERLADEN, aber Vorsicht: Spoiler!!!

Wie auch immer, es war wieder mörderspannend – ich gebe 09/10 Punkte.

Zitat:

Kirby kichert. Es ist ein Kichern, das zum Rest ihrer Stimme passt. Munter, melodisch. Ein Kichern wie von jemandem, der absolut keine Sorgen hat, der sich am Leben erfreut, der morgens keinen Kaffee braucht, der wahrscheinlich aus dem Bett springt und einen Zehn-Kilometer-Lauf absolviert und dabei ununterbrochen lächelt.
Kapitel 37, S. 360/528

160715 Todeskünstler

Bücher der Reihe:

  1. Die Blutlinie – 20.04.2010 gehört = 11/10 Punkte, nun gelesen – 10/10 Punkte

  2. Der Todeskünstler – gehört 02.07.2010 – 09/10 Punkte, gelesen – 09/10 Punkte

  3. Das Böse in uns – rezensiert 28.06.2010 – 09/10 Punkte

  4. Ausgelöscht – rezensiert 11.03.2011 – 10/10 Punkte

  5. Die Stille vor dem Tod (erscheint September 2016)

08.07.2016

{Gelesen}: Seelenflut | Anette Strohmeyer

klick zu Amazon.de

Autor: Anette Strohmeyer
Titel: Seelenflut 
Reihe: Ondragon (4)
Genre: Mystery-Thriller
Verlag: Psychothriller GmbH [13.06.2016]
Kindle-Edition: 490 Seiten, 8,99 €
ASIN: B01H0KMXAM
hier: Rezensionsexemplar – DANKE !!!
gelesen auf dem Kindle Paperwhtie

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Etwas stimmt nicht im „The Seaton“, einem Luxushotel in Thailand. Zuerst sind es nur kleinere Unfälle, doch dann ertrinken kurz nacheinander drei Gäste auf rätselhafte Weise. Für Paul Ondragon ist der Fall zunächst klar: Sabotage. Ein Konkurrent will das Hotel in Verruf bringen. Doch als Ondragon seine Ermittlungen in Khao Lak aufnimmt, dem Ort, der 2004 vom Tsunami verwüstet wurde, muss er feststellen, dass hinter der palmengesäumten Kulisse des Urlaubsparadieses noch ganz andere Kräfte am Werk sind. Eine unheilvolle Mixtur aus den bösen Erinnerungen an die Tsunami-Katastrophe und dem tief verwurzelten Aberglauben der einheimischen Bevölkerung …

Meine Meinung:

Über zwei Jahre mussten die Ondragon-Fans auf die Fortsetzung, den neuen Fall von Paul Ondragon, warten, aber ich meine, es hat sich gelohnt. Viele Recherchen haben Anette Strohmeyer außerhalb Europas geführt, und sie hat letztendlich wieder mysteriöse Überlieferungen in einen Roman gepackt und ihren Protagonisten, der eine ungewöhnliche Angststörung hat, nämlich die Angst vor Büchern, diesmal zu einem Hotel nach Thailand geschickt, um dort mysteriöse Tode und andere Vorkommnisse aufzuklären. Dass er sich natürlich wieder selbst in Gefahr begibt, wissen seine Fans ja schon, aber so spannend war es wirklich noch nie.

Die Story wird in 2 Zeitebenen erzählt, einmal kurz bevor es zur Zerstörung des Hotels durch den Tsunami 2004 kam – dafür wird das Schicksal einer deutschen Familie besonders unter die Lupe genommen - und andererseits 8 Jahre danach, als es zu weiteren Vorkommnissen in dem wieder neu aufgebauten Hotel kommt, die sich niemand erklären kann. Hängen diese “Unfälle” womöglich zusammen? Warum wird Mr. O. so viel verschwiegen? Immer wieder stößt er auf Fakten, die ihm niemand erzählt hat, dabei sind sie nicht unwichtig.

Die Story ist so dicht, die Erzählstränge an so vielen Stellen miteinander verwoben und die Spannung fast mit Händen greifbar. Immer wieder geschehen unvorhergesehene Dinge, und es fällt wirklich schwer, das Buch aus der Hand zu legen.

Am Ende habe ich nur eine offene Frage, die sich aus einer merkwürdigen Situation für mich ergeben hat, wenn ich die Aussagen, Erkenntnisse und zusammengetragenen Fakten berücksichtige, die ich hier aber nicht nennen werde, um euch nicht zu beeinflussen Winking smile 

Von mir gibt’s eine unbedingte Leseempfehlung und 09/10 Punkte.

Zitat:

“Hey, schaut mal”, sagte sie und blieb stehen. “Das sind Geisterhäuschen.”
”Und ich dachte, das wären Vogelhäuschen im Thaistil!”, sagte Michael mit einem trockenen Lachen, für das Julia sich ein wenig schämte.
6. Kapitel, Seite 57/573

IMG_2203

Bücher der Reihe:

1. Menschenhunger – rezensiert 22.03.2013 – 09/10 Punkte
2. Totenernte – rezensiert 10.04.2013 – 07/10 Punkte
3. Nullpunkt – rezensiert 06.03.2014 – 09/10 Punkte
4. Seelenflut – beendet 08.07.2016 – 09/10 Punkte

05.07.2016

{Gehört}: Die Winterprinzessin | Sandra Lessmann

Autor: Sandra Lessmann
Titel: Die Winterprinzessin 
Reihe: Jeremy Blackshaw (5)
Genre: Historischer Kriminalroman
Verlag: Knaur [01.12.2015]
TB, 480 Seiten, 9,99 €
Kindle-Edition: 9,99 €
[Whispersync for Voice verfügbar]
Audible GmbH, [10.12.2015]
Spieldauer: [771 Minuten] (ungekürzt)
Sprecher: Yara Blümel
Reg. Preis/im Premium-Abo/im Flexi-Abo:
19,95 € / 18,57 € bzw. 1 GH / 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

England 1670: Der schwärende Konflikt zwischen Protestanten und Katholiken und der Geheimvertrag von Dover mit dem französischen König Ludwig XIV. bilden den Rahmen für Sandra Lessmanns fesselnden historischen Roman: Im Auftrag König Charles' II. reist der Jesuitenpater Jeremy Blackshaw nach Paris, auf der Suche nach einem verschwundenen Briefwechsel zwischen Charles und seiner Schwester Henriette, der Schwägerin König Ludwigs. Keinesfalls darf die Korrespondenz in die falschen Hände geraten, denn diese birgt ein brisantes Geheimnis.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2015 Droemersche Verlagsanstalt (P)2015 Audible GmbH

Meine Meinung:

Wieder einmal habe ich mich an eine für mich neue Autorin gewagt und mir dieses historische Hörbuch aufs iPhone geladen. Was ich bisher über die Autorin vernommen habe, war so ganz anders, als ich es nun bei diesem 5. Band aus der Pater Blackshaw-Reihe empfand.

Die Story spielt im 17. JH zu Zeiten des Sonnenkönigs und König Charles II., und hat mich demzufolge stark interessiert, doch leider hat mich das Buch nicht fesseln können. Ich empfand es überhaupt nicht spannend, sondern eher langweilig, denn selbst das Rätsel um den verschollenen Kurier dümpelt nur so langsam vor sich hin und wird erst gegen Ende wirklich wieder aufgenommen. Ansonsten geht es fast ausschließlich um Intrigen am Hof und das Überbringen von Briefen zwischen König Charles und seiner Schwester Henriette Anne.

Zwischenzeitlich habe ich mehrmals gefrustet geseufzt und mit dem Gedanken gespielt, das Hörbuch abzubrechen. Hätte ich es mal getan und die Zeit mit einem spannenden Hörbuch verbracht, denn auch das Ende konnte mich nicht aussöhnen. Schade.

Yara Blümel hat durchaus gut gelesen, und die französischen Namen bravurös ausgesprochen, aber herausreißen konnte sie mit ihrem Engagement dennoch nichts.

Nach reiflicher Überlegung gebe ich 04/10 Punkte.

IMG_2202

Bücher der Reihe:

1. Die Richter des Königs
2. Die Sündentochter
3. Sündenhof
4. Narrenkind
5. Die Winterprinzessin – beendet 05.07.2016 – 04/10 Punkte

02.07.2016

{Gelesen}: Bis du wieder atmen kannst | Jessica Winter

klick zu Amazon.de

Autor: Jessica Winter
Titel: Bis du wieder atmen kannst 
Reihe: Julia & Jeremy (1)
Genre: Jugendroman, Gegenwartsliteratur, Liebesroman
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform [14.08.2015]
TB, 412 Seiten, 11,90 €
ISBN: 1515340228
Kindle-Edition: 2,99 €
ASIN: B0139VTKPC
[Whispersync for Voice verfügbar
hier: über Amazon Prime Leihbücherei geliehen
gelesen auf dem Kindle Paperwhite
Kindle Unlimited All-Star 2015
Jessica Winters Homepage

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Würdest du einen Blick über fremde Mauern werfen, wenn du weißt, dass sich dahinter der Abgrund befindet?
Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat...

Meine Meinung:

Einmal im Monat kann ich mir aus der Amazon-Bücherei ein eBook leihen, und ich mache von dieser Möglichkeit gern Gebrauch, denn auf diese Weise habe ich schon Autoren entdeckt, auf die ich sonst gar nicht aufmerksam geworden wäre.

Dieses Mal habe ich mich für ein Jugendbuch entschieden, ohne mir weiter die Inhaltsangabe durchzulesen, denn die Bewertung der Leser sprach schon für sich: bei 293 Kundenrezensionen 4,5 Sterne. WOW!

So kam es dann, dass ich etwas völlig anderes bekam, als ich erwartet habe, denn es handelt sich keineswegs um ein ganz normales Jugendbuch und die erste große Liebe. Dieses Buch ging mir dermaßen unter die Haut, dass ich nicht schlafen konnte und nun seit einer dreiviertel Stunde vor dem Rechner hocke, um das Gelesene mit meiner Rezension zu verarbeiten. Es ist jetzt kurz vor 4.00 Uhr.

Wir befinden uns in einer amerikanischen Highschool unter 17jährigen. Normal ist die Faszination für American Football und Baseball, so gibt es auch hier Teams und gefeierte Sportler. Jeremy ist einer von ihnen. Ein hoffnungsfroher Quaterback, der aber eigentlich noch auf dem Weg ist, seine Bestimmung im Leben zu finden. Ohne wirklich frech zu sein, nimmt er sich aber doch eine Menge heraus und hat immer einen flotten Spruch auf der Zunge. Ein Junge aus behütetem Haus, dem alles in den Schoß zu fallen scheint.

Und dann ist da Julia. Sie kleidet sich so unauffällig wie möglich, ist die erste, die aus der Klasse stürmt, hat Probleme damit, sich in der Umkleide für den Sport umzuziehen, wird von anderen gehänselt, ist aber auch mit einer Schlagfertigkeit und über ihr Alter hinaus reichenden Weitsicht gesegnet.

Durch einen Zufall kommt es dazu, dass Jeremy einen Blick hinter ihre Fassade werfen kann. Und was er sieht, wühlt ihn dermaßen auf, dass sein Beschützer-Instinkt geweckt wird. Er will helfen, weiß nur nicht wie. Langsam öffnen sich die beiden einander, und was der Leser hier erfahren muss, dürfte keinen kalt lassen.

In diesem Buch werden Abgründe gezeigt. Stück für Stück. Eine Hölle, durch die, das weiß ich wohl, tatsächlich Kinder und Jugendliche gehen müssen. Und genau das macht mich fertig.

Das Buch endet mit einem Cliffhanger. Gleich kann ich die Fortsetzung aber nicht lesen, dazu hat mich das Buch zu sehr aufgewühlt. Dass ich sie lesen werde, ist aber so gut wie sicher, denn mich interessiert, wie es weitergeht. Schafft Julia den Absprung, die Wahrheit zu sagen? Und was hat es mit den mysteriösen eMails auf sich, die Jeremy erhält?

Die Autorin ist amerikanisch-österreichischer Abstammung, und das merkt man auch an so manchen Vokabeln, die verwandt werden. Ich kenne keinen Jugendlichen, der ein Gewand trägt. Die tragen Klamotten oder Zeug. Und ich denke, sie meint mit “Polster” ein Kissen. Aber ansonsten ist ihr Schreibstil sehr flüssig, der Situation angepasst und wirkt authentisch. Aus der Perspektive der ersten Person springt sie abwechselnd in Julia und Jeremy und lässt uns ihre Gedanken und Gefühle quasi aus erster Hand erfahren. Und selbst das Eintauchen in den Kopf eines männlichen Jugendlichen wirkt absolut nachvollziehbar.

Ein wirklich gelungenes Debüt und meine 09/10 Punkte absolut wert. Ein Buch, das man lesen sollte.

Zitat:

“Weißt du, was cool ist? Je näher du deinen Kopf an mein Ohr bringst, umso lauter kann ich das Meer rauschen hören”, kontere ich fröhlich, worauf er nun selbst leise zu lachen beginnt. Sein Lachen verunsichert mich so sehr, dass ich selbst schmunzeln muss.”
S. 25

Bücher der Reihe:

1. Bis du wieder atmen kannst – beendet 01.07.2016 – 09/10 Punkte
2. Solange du bleibst

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...