26.07.2006

"Die Kastratin" - Iny Lorentz




Die junge Giulia, Tochter des Kapellmeisters Fassi aus Salerno, hat nur einen brennenden Wunsch: Sie möchte im Chor ihres Vaters singen. Doch im Italien der Renaissance ist den Frauen das Singen in der Kirche verwehrt. Ein Zufall gibt Giulia die Chance, ihren größten Traum zu verwirklichen. Der Preis, den sie dafür zu zahlen hat, ist allerdings hoch: Fortan muss sie als Kastrat verkleidet durch die Lande ziehen. Als sie ihrer großen Liebe begegnet, wird ihr das zum Verhängnis...

Ich habe die gut 500 Seiten in nur wenigen Tagen verschlungen. Inzwischen muss ich auch meine Bewertungs-Scala ein wenig verändern. Nur 5 Sterne reichen nicht mehr aus. Für dieses Buch habe ich nach langem Hin und Her entschieden, 87 von 100 Punkten zu geben. Es ist der erste Roman von Iny Lorentz und im Gegensatz z.B. zur Wanderhuren-Trilogie nicht ein so durchschlagender Erfolg gewesen. Es wird also noch besser
. Unter diesem Aspekt habe ich einfach mal aus 5 10 Sterne gemacht und runde hier in der Bewertung von 8,7 auf 9 Sterne auf .

Meine Rezension wird zunächst auf der Histo-Couch veröffentlicht und anschließend dann auch hier im Blog. Habt noch ein wenig Geduld

Sunsy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...