08.08.2009

Die Entscheidung ist gefallen

Zwei Erzählungen in dem Band mit den britischen Meistererzählungen habe ich nach Sanctum gelesen, und nun ist klar, dass ich unbedingt wieder einen richtigen Roman lesen muss. Diese kurzen Episoden sind zwischendrin zwar ganz nett, aber ich brauche jetzt wieder etwas Spannendes. Und so habe ich mich entschieden, nach langer Zeit einmal wieder einen Peter-Tremayne-Roman zur Hand zu nehmen und Schwester Fidelma auf ihren Wegen zu begleiten, während sie einen oder mehrere Morde aufklärt. Es handelt sich um den dritten Band in der Reihe mit dem Titel: Tod im Skriptorium#



Peter Tremayne

Tod im Skriptorium
Historischer Kriminalroman
hier: Clubausgabe
TB, 385 Seiten
ISBN: 3746615267

Klappentext:

Irland Mitte des 7. Jahrhunderts: Im Skriptorium einer berühmten keltischen Abtei wird ein altehrwürdiger Gelehrter ermordet. Der König des Nachbarreichs, in dessen Auftrag er in der Abtei forschte, verlangt als Wiedergutmachung ein umstrittenes Grenzgebiet und droht mit Krieg, falls man seine Forderung nicht erfüllt. Schwester Fidelma, eine Nonne königlichen Geblüts, stößt bei ihren Bemühungen, den Mord aufzuklären, auf ein verschlungenes Netz unterschiedlicher politischer und privater Interessen.

Außerdem lässt mich Mount Dragon nicht los. Und so stecke ich mir die Stöpsel so oft es geht in die Ohren und lausche diesem medizin-wissenschaftlichen Thriller mit Spannung, während ich noch weitere Handwärmer gleicher Machart von den Nadeln gleiten lasse. Ich habe heute unerwartet viel Freizeit, und die sollte/muss genutzt werden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...