21.11.2014

{Gehört}: Berge des Wahnsinns | H. P. Lovecraft


H. P. Lovecraft
Berge des Wahnsinns
Horror, Klassiker
Übersetzer: Rudolf Hermstein
Suhrkamp Verlag, 29.09.1997
TB, 192 Seiten, 7,99 €
LPL records, 18.12.2008
Spieldauer: 5 Std., 46 Min (ungekürzt)
Sprecher: David Nathan
Regulärer Preis: 13,95 €
im Premium-Abo 13,00 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Bei einer Antarktis-Expedition stoßen Wissenschaftler auf die gefrorenen Leichen seltsamer Wesen. Angetrieben von unstillbarem Wissensdurst entdecken die Forscher ein riesiges, bis dahin unentdecktes Gebirge. In diesen Bergen des Wahnsinns stoßen sie auf eine verlassene, düstere Stadt, die scheinbar von den unbekannten Kreaturen erbaut wurde. Aber dann machen sie eine grauenhafte Entdeckung...

(c) + (p) 2008 LPL records

Meine Meinung:

Der Stil von H. P. Lovecraft ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Überhaupt sollte man schon ein wenig über den Cthulhu-Mythos wissen, wenn man sich dieses Hörbuch anhört, erst dann machen die vielen Andeutungen überhaupt Sinn, und der Hörer bekommt eine Vorstellung von dem Grauen, denn Lovecraft schildert kaum grauenvolle Szenen, er schafft diese einzig in den Köpfen der Leser/Hörer, indem er sich in Andeutungen verliert und Einzelheiten sehr detailliert beschreibt. Der Horror von blutigen Gemetzeln und dergleichen bleibt hier aus. Die Spannung entsteht ganz allein durch die eigene Vorstellungskraft, die musikalische Untermalung und das Grauen in der Stimme David Nathans. Von diesem Standpunkt betrachtet, ist “Berge des Wahnsinns” geradezu ein Meisterwerk.

Von Lovecraft habe ich bisher zwar noch nichts gelesen, aber ich kenne die Hexer-Bücher von Wolfgang Hohlbein, die sich um den Cthulhu-Mythos drehen, somit war ich nicht ganz blind, als ich mich auf den Weg durch die Berge des Wahnsinns begab.

Allerdings fordert dieses Hörbuch vom Hörer volle Konzentration, und das über die gesamte Länge, was mitunter nicht so ganz einfach ist, wenn man während des Hörens noch eine andere Tätigkeit ausübt.

Ich gebe 08/10 Punkte.

Zum Sprecher:

David Nathan ist der Beste, wenn es um das Einlesen von Horrorgeschichten geht. Durch ihn und sein Können bekommt dieser Klassiker die richtige Würze. Ich hätte mir keinen anderen wünschen mögen, und er war in der Tat sogar der Grund dafür, dass ich mir wieder freiwillig einen Klassiker bei Audible gekauft habe. Das hätte ich wahrscheinlich bei einem anderen Sprecher nicht getan. 

20.11.2014

{Gelesen}: Dead End | Sharon Bolton

klick zu Amazon.de

Sharon Bolton
Dead End
Lacey Flint (2)

Übersetzer: Marie-Luise Bezzenberger
Psychothriller
Manhatten, 2013
broschiert, 433 Seiten, 14,99 €
Kindle-Edition: 7,99 €
ASIN: B00BKJ6NC4
gelesen via Skoobe

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Du kannst ihn nicht sehen. Du kannst ihn nicht hören. Aber er beobachtet dich – und er kennt deine schlimmsten Ängste …
Zwanzig Selbstmorde in fünf Jahren. Meist sind es junge Frauen, die sich auf höchst ungewöhnliche Art das Leben nehmen. Zuletzt versuchte die 19-jährige Bryony Carter sich zu verbrennen. Nicht nur die Polizei vermutet, dass irgendetwas an der ehrwürdigen Universität Cambridge nicht mit rechten Dingen zugeht. Auch die Psychiaterin Evi Oliver ist besorgt. Nun soll sich DC Lacey Flint im Auftrag von DI Mark Joesbury als verletzlich-depressive Studentin ausgeben und den Lockvogel spielen. Doch je tiefer sie mit Evi Olivers Unterstützung in die Selbstmordserie eintaucht, desto bedrohlicher wird die Situation für beide Frauen. Als Lacey schließlich unter denselben Albträumen leidet, von denen die jungen Frauen in den Tod getrieben wurden, weiß sie: Sie ist die Nächste.

Meine Meinung:

Den Namen Sharon Bolton sollte man sich merken, wenn man auf Psychothriller steht, die einen dermaßen mitnehmen, dass man nachts im wahrsten Sinne des Wortes nicht schlafen kann. Schon “Bluternte” (das Buch hatte ich bis 28.01.2012 auch per Skoobe.de gelesen) hat mich nicht so einfach losgelassen und hat von mir wie der 1. Band der Reihe um Lacey Flint die volle Punktzahl bekommen.

Doch bei diesem Buch lag ich wirklich viele Stunden schlaflos im Bett, weil mich das Thema fast verrückt gemacht hat. Die Autorin erzählt teilweise auktorial, aber als Lacey in der Ich-Form, wechselt die Erzählstränge, macht viele Andeutungen, lässt vages stückweises Erkennen zu und streut dennoch immer wieder Überraschungsmomente ein, die alles andere als harmlos oder positiv sind. Ein einziger Albtraum! Aber unheimlich gut – geradezu ein Meisterwerk in meinen Augen und daher 11/10 Punkte wert.

Ich möchte hier nicht näher auf den Inhalt eingehen, die Inhaltsangabe ist schon aussagekräftig genug, und ich möchte euch nicht die Spannung rauben, sondern animieren, das Buch selbst zu lesen. Es lohnt sich :)

Zitat:

Er spürt die kalte Luft im selben Moment, als er die Tür oben an der Treppe sieht. Dann ist er draußen auf dem Dach, noch ehe er irgendeine Vorstellung davon hat, was er tun soll, wenn es zu spät ist und sie bereits gesprungen ist. Oder was zum Teufel er tun soll, wenn sie es nicht getan hat.
»Lacey!«, brüllt er. »Nein!«

Bücher der Reihe:

  1. Dunkle Gebete – gehört bis 09.04.2012 – 10/10 Punkte
  2. Dead End – beendet 19.11.2014 – 11/10 Punkte

Dead End, S. Bolton

18.11.2014

{Gehört}: Geständnisse | G. Streberg


Gerry Streberg
Geständnisse
Die Earlam Chroniken (10)
Krimi-Hörspiel
Independent Standard Hörspielproduktionen, 31.10.2014
Spieldauer: 1 Std., 03 Min (ungekürzt)
Sprecher: Jan-Philipp Jarke, Jens Kauffmann, Diana Radnai, Simon Jäger
Regulärer Preis: 7,95 €
im Premium-Abo 7,40 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 7,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Der spannende Hörspiel Krimi im alten London um 1930: Der Kreis schließt sich. Paul und Ethan verstehen allmählich den Zusammenhang zwischen den Ereignissen der letzten Monate. Zusammen versuchen sie, ihrem Widersacher eine Falle zu stellen und ihm so endgültig das Handwerk zu legen. Doch ihr Plan fordert den beiden Brüdern bald größere Opfer ab als gedacht. Wie weit werden sie gehen müssen, um das Wohl ihrer Familie zu sichern?
Mit Jan-Philipp Jarke, Jens Kauffmann, Diana Radnai, Simon Jäger, Martin Wehrmann, Marcantonio Moschettini, K.Dieter Klebsch, Helmut Krauss, Gertie Honeck und Rob Green. Special Guest: Gerrit Schmidt-Foß. Gastsprecher: Jürgen Thormann, Stephan Buchheim, Felix Würgler, Horst Rödiger, Daniel Montoya, Alessandro Calabrese, Roland Avenard, Marek Bang, Cordula Hartmann, Florian Norbert Bischoff und Stepahie Ibscher. Ein Hörspiel basierend auf Figuren von Jens Kauffmann, Florian Norbert Bischoff & Ilan Schulz.

©2014 Independent Standard - Hörspielproduktionen (P)2014 Independent Standard - Hörspielproduktionen

Meine Meinung:

Die letzte Folge der Hörspiel-Reihe ist online. Endlich erfahren wir, wer hinter dem Mordanschlag steckt, den Paul Earlam zwar überlebt hat (aber um welchen Preis?) und die ganze Zeit über versucht, der Familie zu schaden. Denn dass Alans Vater nur ein Handlanger ist, war doch irgendwie klar, oder?

Eine interessante Geschichte, die sich Jens Kauffmann und Florian Norbert Bischoff da ausgedacht haben, und hervorragend von etlichen Sprechern gespielt, nicht nur gesprochen. Zusammen mit der Geräuschkulisse ist dieses Hörspiel in 10 Teilen wirklich ein Ohrenschmaus für jeweils ungefähr eine Stunde, also auch für diejenigen unter uns passend, die kaum länger als eine Stunde Zeit haben. Das Kopfkino ist dabei ganz groß. Ich kann diese Hörspiel-Reihe wirklich empfehlen.

Mein Dank gilt hier besonders Independent Standard Hörspielproduktionen für das Rezensionsexemplar. Diese wie auch die vorherigen Folgen könnt ihr nicht nur bei Audible per Download kaufen (das Cover und der Titellink sind zu Audible.de verknüpft – vielen Dank, liebes Audible-Team), es gibt sie auch als CD bei Amazon.de, falls ihr lieber über einen CD-Spieler hören mögt.

Ich gebe 08/10 Punkte – also eine 2+.

17.11.2014

{Gehört}: Der Weg der Könige | Brandon Sanderson


Brandon Sanderson
Der Weg der Könige
Die Sturmlicht-Chroniken (1)
Fantasy
Übersetzer: Michael Siefener
Heyne Verlag, 25.04.2011
HC, 896 Seiten, 21,99 €
Kindle-Edition: 17,99 €
Random House Audio, 07.07.2011
Spieldauer: 27 Std., 55 Min (ungekürzt)
Sprecher: Detlef Bierstedt
Regulärer Preis: 39,95 €
im Premium-Abo 37,20 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Roschar ist eine sturmumtoste Welt, die über Jahrtausende von übermenschlichen Kriegern regiert wurde, deren Schwerter jedes Leben auslöschen konnten. Doch die Krieger sind verschwunden und Roschar droht zu zerfallen. Das Schicksal der Welt liegt nun in den Händen derer, die es wagen, die magischen Schwerter zu ergreifen...

Mit "Der Weg der Könige" eröffnet Brandon Sanderson das große Fantasy-Epos des 21. Jahrhunderts und zieht seine Leser in eine Welt, wie sie noch nie zuvor in der Literatur erschaffen wurde.

©2011 Heyne Verlag (P)2011 Random House Audio

Meine Meinung:

Es ist sehr schwer in diesem Fall, eine Bewertung abzugeben, denn es handelt sich um den 1. Band einer Tetralogie. Gerade bei den Sturmlicht-Chroniken wird in diesem Band viel Wert auf die Ausarbeitung und Weiterentwicklung der Charaktere gelegt, weniger auf den Plot. Es gibt mehrere Handlungsstränge, die aber, teilweise als Zwischenspiel tituliert, manchmal nur einmal erwähnt werden und dann im Sande zu verlaufen scheinen. Drei Hauptstränge haben sich herauskristallisiert: Die Geschichte um Kaladin, den Chirurgen-Sohn, der Brückenmann wurde, die Story um Schallan, die unbedingt das Mündel der Gelehrten Jaslah werden wollte, um den Seelengießer zu stehen und zum Dritten die Visionen von Großprinz Dalinar und die kriegerischen Scharmützel in der Zerbrochenen Ebene.

Bemerkenswert sind die detailreichen Schilderungen dieser vollkommen anderen Welt, ihrer Geschöpfe und Eigenarten. Spannend sind die Entwicklungen der Charaktere schon, aber so ein richtiger Abschluss einer Story kommt nicht zustande, das wird dann erst im zweiten Buch weiter geführt. Auf diesen ersten Band konzentriert ließ mich das Buch im Ganzen etwas enttäuscht zurück. So nach dem Motto: Und das soll jetzt alles gewesen sein? Was ist jetzt die Pointe?

Allerdings ist das Buch sehr detailreich und vielschichtig und bereitet den Leser/Hörer hervorragend auf eine völlig unbekannte Welt vor, so dass er sich sehr gut zurecht findet.

Ich gebe daher 08/10 Punkte.

Zitat:

In der letzten Zeit dachte er oft über die Welt nach – und wo sein Platz darin war. Die anderen Jungen in seinem Alter stellten sich solche Fragen nicht. Die meisten wussten , wie ihre Zukunft aussah. Sie würden auf den Feldern arbeiten.
Aber Kal konnte wählen. Und in den letzten Monaten hatte er seine Wahl getroffen. Er würde Soldat werden. Er war jetzt fünfzehn Jahre alt und konnte mit dem nächsten Anwerber gehen, der durch den Ort kam. Und genau das hatte er auch vor.

Zum Sprecher:

Detlef Bierstedt hat die ersten 3 Bücher der Reihe eingelesen, und ich hoffe, das er das auch mit dem 2015 erscheinenden (und hoffentlich auch bei Audible erhältlichen) Hörbuch tun wird. Seine Stimme ist samtig weich, er gibt jeder Person und Charakter eine passende Nuancierung, so dass das Kopfkino ohne Einschränkung läuft. Was soll ich sagen: Er passt sehr gut!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

audible.de
Nach Titeln oder Autoren suchen:

Die Suche funktioniert auch nach Sprechern

~~~~~~~~~~