28.03.2015

{Gelesen}: Liebe, fertig, los! | Rachel Gibson

klick zu Amazon.de

Autor: Rachel Gibson
Titel: Liebe, fertig, los!
Reihe: Seattle Chinooks (1)
Übersetzer: Antje Althans
Genre: Liebesroman
Verlag: Goldmann Verlag, [16.10.2012]
TB, 448 Seiten, 8,99 €
ISBN: 3442479541
Kindle-Edition: 443 Seiten, 7,99 €
am 13.03.2013 4,99 €
ASIN: B00AOLQEBE
gelesen [auf dem Kindle Paperwhite]

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Prickelnde Liebesszenen, witzige Dialoge und eine herzerwärmende Story
Eigentlich sollte es für Georgeanne der schönste Tag ihres Lebens werden. Doch vor dem Traualtar kommen ihr plötzlich Zweifel, ob der knapp 60-jährige Virgil Duffy, Besitzer der Eishockey-Mannschaft „The Seattle Chinooks“, wirklich der Richtige für sie ist – und entscheidet sich für „Nein!“. Im letzten Moment flüchtet sie von der Hochzeitsgesellschaft und rennt direkt in die Arme des Eishockeyspielers John Kowalsky, den sie kurzfristig zum Fluchthelfer erklärt. John nimmt sie bereitwillig bei sich auf. Zwar nur für eine Nacht, doch diese bleibt nicht ganz folgenlos …

Meine Meinung:

Die Story spielt in den Staaten, und obwohl klischeebehaftet, hat sie mir ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Zwei Menschen, die nicht unterschiedlicher sein könnten, treffen aufeinander und verleben eine Nacht voller Leidenschaft, bevor der große, breite Eiskockeyspieler das mittellose, kurvenreiche junge Mädchen am Flughafen absetzt und ohne sich umzublicken oder zu ahnen, dass er ihr Herz gebrochen hat, davonbraust.

Jahre später sehen sie sich auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung wieder, und John muss erfahren, dass er eine kleine Tochter hat…

Viele überraschende Wendungen bereichern das Buch. John wird über die Liebe zu seiner Tochter zu einem anderen Mann, und auch Georgeanne, das einstige naive texanische Mädchen, hat die kleine Lexie zu einer verantwortungsbewussten, tüchtigen Frau und Mutter werden lassen. Die Macht der Liebe – hier sehen wir, wozu sie im Stande ist. – Und trotzdem sind John und Georgie noch lange wie Hund und Katze zueinander.

Mir hat diese Lovestory wirklich gut gefallen, hätte ich bei dem Titel nie gedacht Zwinkerndes Smiley. Ein wirklich kurzweiliges Buch, witzig geschrieben und voller Leidenschaft. So richtig was fürs Herz Smiley mit geöffnetem Mund

Ich gebe 08/10 Punkte.

Zitat:

Lächelnd kam er zu ihnen zurück. John »The Wall« Kowalsky, der große, gefährliche Eishockeyspieler, Held kleiner Mädchen und Beschützer winziger Fischchen, hatte sich soeben klammheimlich auf ihrer Sympathieskala am echten Scheißtag vorbeigemogelt.

Bücher der Reihe:

1. Liebe, fertig, los! – beendet 28.03.2015 – 08/10 Punkte
2. Sie kam, sah und liebte
3. Ein Rezept für die Liebe
4. Küsse auf Eis
5. Was sich liebt, das küsst sich
6. Küssen hat noch nie geschadet

{Gehört}: Der Healing Code | Alex Loyd & Ben Johnson

Autor: Alex Loyd & Ben Johnson
Titel: Der Healing Code
Genre: Sachbuch, Gesundheit
Übersetzer: Barbara Imgrund
Verlag: Rowohlt TB Verlag, [März 2012]
TB, 347 Seiten, 9,99 €
Kindle-Edition: 9,99 €
Argon Verlag, [29.08.2013]
Spieldauer: 2 Std., 35 Min (gekürzt)
Sprecher: Herbert Schäfer, Carsten Fabian
Regulärer Preis: 11,95 €
im Premium-Abo 11,13 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

In nur sechs Minuten - was unmöglich erscheint, haben die beiden Ärzte Alex Loyd und Ben Johnson geschafft. Der Healing Code half Alex Loyds Frau, ihre jahrelange Depression zu überwinden. Ben Johnson befreite sich von ALS, einer Krankheit, die als unheilbar gilt.

Die Autoren schildern weitere sensationelle Heilungsergebnisse, doch wirklich frappierend ist die Einfachheit dieser Methode: Zweimal am Tag führt man eine Folge von vier Handpositionen aus, was gerade mal sechs Minuten dauert - das schafft jeder. Und die Ergebnisse sind überwältigend.

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

©2012 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg. Aus dem Englischen von Barbara Imgrund. "The HEALING CODE" 2010 by Alex Loyd. Die Originalausgabe erschien 2011 unter dem Titel "THE HEALING CODE" bei Grand Central Life & Style, Hachette Book Group, Inc. New York (P)2013 Argon Verlag GmbH, Berlin

Meine Meinung:

Vielleicht erinnert ihr euch, dass ich im Mai 2013 die alternative Methode durch Hypnose-Therapie migränefrei zu werden im Selbstversuch testete. Leider hatte diese Methode bei mir nicht den gewünschten Erfolg. Ich scheine auf Hypnose nicht anzusprechen.

Ich fand dann durch Zufall heraus, dass die Lebenskugel von Shuyao, ein nicht ganz preiswerter Tee, der auch nicht jedermanns Geschmack sein dürfte, bei mir zumindest geholfen zu haben scheint, denn ich leide nur noch selten unter Migräne-Attacken.

Unter Stress-Situationen leide ich allerdings trotzdem hin und wieder. Diese “befallen” dann immer den oberen Bereich meines Schädels und haben verschiedenste Auswirkungen. Meist muss ich dann wirklich mit harten Bandagen kämpfen, um beschwerdefrei zu sein, und genau das möchte ich nicht. Es schadet dem Körper nur, wenn man mit immer höheren Dosierungen von starken Schmerzmitteln arbeitet. Eine alternative Heilmethode muss her.

“Der Healing Code” klingt nach einer solchen Möglichkeit.

Dieses Hörbuch ist zwar gekürzt, hat aber auch den Vorteil, dass die vielen Heilungsberichte von Personen (seien sie echt oder erdacht) weg gelassen werden. Außerdem ist das Predigen der beiden sehr gläubigen Ärzte auf ein Minimum beschränkt worden. Also gerade für Atheisten eher als das Buch geeignet. Es wird von zwei Sprechern gelesen, die die Rolle der beiden Autoren übernehmen, gelegentlich von ein paar Takten beruhigender Musik untermalt, und geben einen m.E. ausreichenden Einblick in die Methode der Healing Codes.

Mit Kauf des Hörbuchs bekommt man eine pdf-Datei mitgeliefert, quasi das Heftchen, das bei der Audio-CD dabei wäre. Dort sind noch einmal die vier Heilungszentren erläutert und die Internet-Adresse zum Herzensproblemkompass angegeben.

Im großen Ganzen ist das Hörbuch eine wunderbare Ergänzung zum Buch (das ich mir zusätzlich gekauft habe, um jederzeit nachschlagen und die 4 Haltungen des Healing Codes betrachten zu können). Das Hörbuch allein reicht meiner Meinung nach nicht aus, um den Code wirklich selbst anwenden zu lernen. Um aber lediglich einen Überblick über eine weitere alternative Heilmethode zu erhalten, ist es ein großartiges Sachbuch.

Möchte man mehr, gibt es bei Youtube dieses Video (sh. unten) und wie gesagt das eBook sogar bei Skoobe und das TB im Handel.

Ich gebe für das Hörbuch 08/10 Punkte.

Wie hier schon erwähnt, habe ich dieses Thema als Projekt gestartet. Ich habe mich auf die Methode der Healing Codes eingelassen und nicht nur das Hörbuch gehört, sondern auch das eBook gelesen und studiere gerade mit vielen Post-it-Zetteln das Taschenbuch. Dabei lasse ich das Thema Gott außer Acht. Ich werde analog zu dem Projekt mit der Hypnose-Therapie ein Tagebuch führen und eine abschließende Analyse online stellen. – Was ist dran an den Healing Codes? Helfen sie tatsächlich?

27.03.2015

{Gehört}: Die Stadt der besonderen Kinder | R. Riggs

Autor: Ransom Riggs
Titel: Die Stadt der besonderen Kinder
Reihe: Miss Peregrine’s besondere Kinder (2)
Genre: Fantasy, Mystery, Zeitreise
Übersetzer: Silvia Kinkel
Verlag: Knaur, [02.02.2015]
HC, 480 Seiten, 16,99 €
ISBN: 3426653583
Kindle-Edition: 9,99 €
ASIN: B00PJBOY48
Audible GmbH, [19.03.2015]
Spieldauer: 11 Std., 17 Min (ungekürzt)
Sprecher: Simon Jäger
Regulärer Preis: 19,95 €
im Premium-Abo 18,57 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Mit Müh und Not konnten Jakob und die besonderen Kinder aus der Zeitschleife, der Insel Cairnholm, vor ihren Feinden fliehen. Nun sind sie im England der 1940er Jahre gestrandet, immer noch verfolgt und ohne Beistand von Miss Peregrine, die sich nicht mehr in ihre Menschengestalt verwandeln kann.

Um Miss Peregrine zu retten, brauchen die Kinder eine andere Magierin. Gerüchteweise lebt eine in London, und so machen sie sich auf den gefährlichen Weg in die zerbombte Stadt. Dort angekommen, finden sie schließlich Miss Wren und glauben schon, gerettet zu sein. Doch ausgerechnet hier, in ihrer vermeintlichen Zuflucht, erwartet sie der größte Verrat.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2015 Droemersche Verlagsanstalt. Übersetzung von Silvia Kinkel (P)2015 Audible GmbH

Meine Meinung:

Der zweite Band über Miss Peregrine’s besondere Kinder beginnt dort, wo der erste Band aufgehört hat, nämlich in den Booten vor der zerstörten Insel Cairnholm. Dort haben die Kinder unter dem Schutz ihrer Schulleiterin jahrelang in einer Zeitschleife gelebt, doch dann wurde die Insel durch Bomben zerstört, und die Kinder mussten fliehen.

Der 16jährige Jacob aus der Gegenwart ist die Hauptfigur. Er hat genau wie seine Gefährten eine besondere Fähigkeit: Er kann die Hollowgasts sehen und manchmal auch töten. Und diese Fähigkeit ist wie all die anderen besonderen Fähigkeiten der Kinder sehr nützlich auf ihrer Flucht vor den finsteren Gestalten wie den eben erwähnten Hollowgasts und den Whites.

Schon der erste Band hat mich stark beeindruckt. Diese Story fällt aus dem normalen Fantasy-Rahmen heraus, deshalb zähle ich sie auch eher den mystischen Geschichten, denn es geht sehr geheimnisvoll und rätselhaft zu. Wer das Buch sein eigen nennt, kann dort auch Fotografien und ein Personenverzeichnis finden, diese Brücke haben wir Hörbuchhörer natürlich nicht, dafür haben wir den begabten Vorleser Simon Jäger Zwinkerndes Smiley - er liest mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Leidenschaft, mit manchmal schon fast ein bisschen zu viel Pathos Zwinkerndes Smiley und einer stimmlichen Vielfalt, die es uns erleichtert, die einzelnen Personen auseinander zu halten.

In diesem zweiten Band haben wir es sogar mit sprechenden Fabelwesen zu tun, und die Charaktere der einzelnen Personen werden weiter ausgefeilt, so dass wir Hörer eine Beziehung zu ihnen aufbauen können. Und das ist auch gut so, denn Hauptszenario in diesem Band ist die Suche nach einer weiteren Ymbryne, um Miss Peregrine zu helfen, wieder in ihre menschliche Gestalt wechseln zu können. Und so wechseln die Kinder wieder die Zeitschleifen, bleiben aber größtenteils im Jahr 1940.

Das Buch endet erneut mit einem furchtbaren Cliffhanger… Zum Glück schreibt der Autor am nächsten Band Smiley mit geöffnetem Mund. Im Original wird es wohl Ende diesen Jahres erscheinen – wer die Übersetzung bevorzugt (wie ich), muss etwas länger warten.

Anzumerken wäre, dass man nicht mit dem zweiten Buch beginnen sollte, da auf die Besonderheiten, die Mythologie und das Vergangene in diesem Buch nicht oder kaum eingegangen wird. Für ein besseres Verständnis der Zusammenhänge ist es daher notwendig, mit dem Anfang zu beginnen.

Ich gebe 08/10 Punkte.

Bücher der Reihe:

1. Die Insel der besonderen Kinder – rezensiert 02.02.2012 – 10/10 Punkte
2. Die Stadt der besonderen Kinder – beendet 27.03.2015 – 08/10 Punkte

24.03.2015

{Gelesen}: Korona | Thomas Thiemeyer

klick zu Amazon.de

Autor: Thomas Thiemeyer
Titel: Korona
Genre: Mysterythriller
Verlag: Knaur HC, [04.10.2010]
HC, 512 Seiten, zur Zeit nur gebraucht zu haben
ISBN: 3426662914
TB, 512 Seiten, 9,99 €
ISBN: 3426638517
Kindle-Edition: 512 Seiten, 9,99 €
ASIN: B004WOTXMG
gelesen [via Skoobe]

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Gorillaforscherin Amy Walker hat Alpträume, seit ein Mitglied ihres Teams auf mysteriöse Weise verschwand. Ausgerechnet ein Ex-Sträfling soll die Gruppe nun verstärken, zu dem – außer den Gorillas – niemand so recht Vertrauen fassen will. Als sich das Forscherteam trotz bedrohlicher Sonnenaktivität und seltsamer Wetterphänomene ins ostafrikanische Ruwenzori- Gebirge aufmacht, um den Vermissten zu suchen, beginnt ein Abenteuer, das Amy an die Grenzen ihres Verstandes bringt...

Meine Meinung:

Thomas Thiemeyer ist inzwischen zu einem meiner deutschen Lieblingsschriftsteller geworden, und dabei habe ich noch gar nicht seine hoch geschätzten Jugendbücher gelesen, sondern nur die spannenden Mysterythriller bisher. Doch diese haben es in sich, denn seine Recherchen reichen weit; es ist immer wissenschaftlich fundiertes Wissen gekoppelt mit einer Legende, Sage oder einer anderen historischen Vorlage die Grundlage für seine Fiktion.

Seine Charaktere sind plastisch ausgearbeitet und handeln nachvollziehbar. Schnell erfahren wir mehr über die Berggorillaforschung im Virunga-Nationalpark und spüren verschiedene Spannungsströme, anfangs wegen Ray, einem ehemaligen irischen Sträfling, dem natürlich Misstrauen entgegen gebracht wird, später vor allem wegen der Sonneneruptionen, weshalb das Wetter und sämtliche elektrischen Geräte verrückt spielen und dann wegen des Wurmlochs und die damit verbundenen Abenteuer und Gefahren in einer Parallelwelt.

Dass Thomas Thiemeyer vor Ort recherchiert hat, ist für uns Leser von großem Nutzen, denn er schildert nicht nur das Leben der Gorillas in den Virunga-Nationalparks präzise und anschaulich, man meint sogar die Farben, Gerüche und Laute der Flora und Fauna selbst zu sehen und zu erleben. Zudem werden wir angestoßen, uns nicht immer für die Krone der Schöpfung zu halten und ganze Arten von Lebewesen auszurotten.

Wer mehr über die Recherchereise lesen möchte, wird –> HIER fündig.

Das Buch hat keine Längen, keine Schwachstellen und ist am Ende eine “runde Sache”. Der Autor schreibt einen flüssigen, anschaulichen und spannenden Stil, so dass es einem leicht fällt, sich mit dem Buch in eine Ecke zu setzen und buchstäblich in eine andere Welt zu entfliehen… Letztendlich wird wohl jeder überrascht werden.

10/10 Punkte Smiley

Zitat:

»Seid vorsichtig, okay?«, sagte Ray. »Mir ist nicht wohl bei der Sache.« Er deutete auf die merkwürdige Verzierung am Türrahmen. Ihm war aufgefallen, dass das, was er auf den ersten Blick für weiße Zweige oder Äste gehalten hatte, beim näheren Hinsehen Fingerknochen waren. Und was da so rot leuchtete, war auch keine Farbe. Es war Blut.

 

Korona
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

audible.de
Nach Titeln oder Autoren suchen:

Die Suche funktioniert auch nach Sprechern

~~~~~~~~~~