23.09.2016

{Gehört}: Mind Control | Stephen King

Ach wie passend – dies ist Buch 100 in diesem Jahr, das ich gelesen bzw. gehört habe Open-mouthed smile
 
160923 MindControl

Autor: Stephen King
Titel: Mind Control
Reihe: Bill Hodges (3)
Übersetzer: Bernhard Kleinschmidt
Genre: Thriller, Mystery
Verlag: Heyne [12.9.2016]
HC: 528 Seiten, 22,99 €, ISBN: 345327086X
Kindle-Edition: 528 Seiten, 18,99 €, ASIN: B01G1S8BIM
Random House Audio, [09.09.2016]
Spieldauer: [835 Minuten] (ungekürzt)
Sprecher: David Nathan
Reg. Preis/im Premium-Abo/im Flexi-Abo:
15,95 € / 14,85 € bzw. 1 GH / 9,95 €
Whispersync for Voice verfügbar

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Der perfide Höhepunkt der Mr.-Mercedes-Trilogie.
In Zimmer 217 ist etwas aufgewacht. Etwas Böses. Brady Hartsfield, verantwortlich für das Mercedes-Killer-Massaker, liegt seit fünf Jahren in einer Klinik für Neurotraumatologie im Wachkoma. Seinen Ärzten zufolge wird er sich nie erholen. Doch hinter dem Sabbern und In-die-Gegend-Starren ist Brady bei Bewusstsein - und er besitzt tödliche neue Kräfte, mit denen er unvorstellbares Unheil anrichten kann, ohne sein Krankenzimmer zu verlassen.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen im Download exklusiv von Audible präsentiert.

©2016 Wilhelm Heyne Verlag. Übersetzung von Bernhard Kleinschmidt (P)2016 Random House Audio

Meine Meinung:

Wie habe ich auf den dritten Teil der Trilogie gewartet! Obwohl ich seine Horrorbücher noch etwas besser finde, hat mich die Story um den Mercedes-Killer, Bill Hodges und seine kleine Detektei dennoch interessiert, und da David Nathan liest, mussten es natürlich wieder die Hörbücher sein.

Das Finale ist ein wirklich gelungener Abschluss, denn hier driftet King wieder in sein “normales” Fach des Übersinnlichen ab und flicht eine Möglichkeit des Überlebens ein, die mich umgehauen hat. Spannend erzählt und überzeugend gelesen habe ich jede einzelne Hörminute wieder genossen.

Die Figuren sind sauber ausgearbeitet, haben sich etwas weiter entwickelt und waren mir sofort wieder präsent. Das Übernatürliche, so abgedreht es klingen mag, hat King wieder so plausibel erklärt, dass ich es für möglich gehalten habe, und den Schluss empfand ich als glaubwürdig, passend und unabdingbar.

Fazit: Die volle Punktzahl. Was sonst?

Ach, eins noch: Muss ich eigentlich zum Sprecher David Nathan noch etwas sagen? Letztens schrieb jemand, das Duo King und Nathan würde überbewertet. Kann ich absolut nicht sagen. Für mich sind die beiden das perfekte Duo, und ich werde weiterhin jedes Hörbuch kaufen, das von King geschrieben und von Nathan gelesen wird. Für mich das ultimative Erlebnis!

Bücher der Reihe:

1. Mr. Mercedes – rezensiert 01.10.2014 – 07/10 Punkte
2. Finderlohn – beendet 20.09.2014 – 08/10 Punkte
3. Mind Control – beendet 23.09.2016 – 10/10 Punkte

22.09.2016

{Gelesen}: Nightfalls. Du kannst dich nicht verstecken | Jenny Milchman

160922 Nightfalls

Autorin: Jenny Milchman
Titel: Nightfalls. Du kannst dich nicht verstecken
Übersetzerin: Marie Rahn
Verlag: Ullstein [15.07.2016]
Genre: Thriller
TB: 480 Seiten, 9,99 €, ISBN: 3548287557
Kindle-Edition: 481 Seiten, 8,99 €, ASIN: B0187AFIWE
hier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite
Leseexemplar des Verlages via NetGalley.de – DANKESCHÖN !!!
auch als ungek. Hörbuch bei Audible erhältlich
Whispersync for Voice verfügbar

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Sandra hat alles. Ein Traumhaus mitten in der Natur. Einen Mann, der sie auf Händen trägt. Eine 15-jährige Tochter, ihr großes Glück. Bis aus dem Traum ein Alptraum wird: Zwei Fremde dringen in ihr Haus ein, schlagen ihren Mann brutal nieder und nehmen Mutter und Tochter als Geiseln. Draußen tobt ein Sturm. Es gibt keinen Ausweg. Schon gar nicht für Sandra. Denn sie kennt einen der Männer ― und wollte ihn um jeden Preis vergessen.

Meine Meinung:

Ich muss schon sagen, dieser Thriller ist nicht ohne. Endlich konnte ich einmal hinter die Kulissen spähen und bei den kurzen Rückblicken erfahren, wie Psychopathen herangezogen werden, denn wenn man niemals zur Rechenschaft gezogen wird, alles erhält, was man sich erträumt und immer an die erste Stelle gesetzt wird, und mögliche Geschwister sogar nicht nur weniger geliebt, sondern vollkommen ignoriert werden, dann kann durchaus ein solches Ungeheuer entstehen, wie in diesem Fall Nicholas.

Wer will es da seiner Schwester verübeln, dass sie nicht nur ihren Namen änderte, sondern ihre komplette Vergangenheit ausblendet. Allerdings ist es nie gut, solch wichtige Dinge vor der eigenen Familie zu verheimlichen. In dieser Story wird uns verdeutlicht, welche fürchterlichen Dinge dies nach sich ziehen könnte…

Die Story ist spannend geschrieben und mit den Rückblenden in die Vergangenheit interessant aufgebaut. Ich mag es, wenn man langsam dahinter kommt, was Sache ist und mit den Protagonisten bangt.

Nun weiß ich zwar nicht, wie ich in einer solchen Situation handeln würde, war aber nicht immer ganz sicher, dass Sandra wirklich i.O. ist. Sie machte auf mich manchmal den Eindruck, als stünde sie ein wenig neben sich. Ob sich hier bewahrheitet, dass Psychologen oft selbst eine Macke haben?

Das Ende war nicht mehr so ganz nach meinem Geschmack. Es fühlte sich nicht authentisch an, sondern verschönt. Mehr möchte ich aber nicht verraten, denn das Buch liest sich wirklich gut!

Gerne gebe ich 08/10 Punkte. Dies wird gewiss nicht das letzte Buch von ihr gewesen sein, das ich mir gönne.

Zitat:

Sandy Tremont stand an ihrer Kücheninsel, starrte auf die gezackte Bergkette vor ihrem Fenster und rührte in einem Topf.
Erster Satz

Übersetzte Bücher der Autorin:

- Eisesgrab
- Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken – beendet 22.09.16 – 08/10 Punkte

17.09.2016

{Gelesen}: Hell-Go-Land | Tim Erzberg

160917 Hellgoland

Autor: Tim Erzberg
Titel: Hell-Go-Land
Genre: Thriller
Verlag: Harper Collins [22.08.2016]
TB: 400 Seiten, 16,00 €, ISBN: 395967046X
Kindle-Edition: 296 Seiten, 13,99 €, ASIN: B01F5A2D1I
auch als ungekürztes HB bei Audible erhältlich 
hier: Leseexemplar von NetGalley.de – VIELEN DANK !!!
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon.de):

Ein roter Fels im sturmgepeitschten Meer. Darauf Deutschlands abgeschiedenster Polizeiposten. Hier ist ihre neue Dienststelle. Hier war ihr Zuhause. Bis der Albtraum über Anna Krüger hereinbrach. Kaum jemand weiß von ihrer Rückkehr nach Helgoland. Doch schon an ihrem ersten Arbeitstag erwartet sie eine grausame Überraschung, die Anna klarmacht, dass es keine Flucht vor der Vergangenheit gibt. Nicht für sie. Nicht an diesem Ort.

Meine Meinung:

Tim Erzbergs Debüt, soweit ich erkennen kann, hat nicht nur einen faszinierenden abgeschiedenen, zumal zur Zeit eines wilden Sturmes buchstäblich von der Außenwelt abgeschnittenen Raum für seinen Roman gewählt, sondern diesen Roman auch derart aufgebaut, dass sich hier wieder einmal die Geister scheiden dürften, ob sie ihn gut bis sehr gut oder langweilig finden werden, denn wirkliche Spannung kommt erst im letzten Viertel auf. Grund dafür ist, dass wir Leser erst sehr, sehr spät wissen, was Anna auf der Insel früher erlebt hat, was sie dazu getrieben hat, ihre Heimat zu verlassen, was ihre Eltern damit zu tun haben und was ihre Vergangenheit letzten Endes mit dem heutigen Fall verbindet.

Dass Tim Erzberg hier die eigene Kindheit verarbeitet, habe ich erst im Nachhinein erfahren.

Ein Roman, wie man ihn nicht häufig findet, denn noch bis weit über die Hälfte hinaus gab es für mich mehr, das mich vom Lesen abhielt als wirkliche Spannung. Da gibt es Anna, eine junge Polizistin, die Schreckliches erlebt haben muss, die ihre erste Liebe betrauert und immer noch nicht mit der Vergangenheit abgeschlossen hat, buchstäblich Hemmschwellen übertreten muss, um Menschen in bestimmten Straßen der Insel zu befragen. Sie leidet unter heftigen Migräne-Attacken, die immer dann aufzutreten scheinen und immer heftiger werden, je näher sie an alte Erinnerungen herankommt.

Und es gibt Katharina Loos, eine Putzfrau, die wegen des Sturms nicht mehr von der Insel herunterkommt, die aber durch Zufall Schreckliches entdeckt und auf eigene Faust der Ursache auf den Grund gehen will.

Irgendwie hängt alles zusammen und auch wieder nicht. Durch die heftigen Kopfschmerzen fällt es Anna zunehmend schwerer, klar zu denken, und so konnte auch ich als Leser nicht immer unbedingt folgen, warum sie kaum isst, noch schläft und Vieles im Alleingang zu meistern sucht, sich aber dennoch von bestimmten Orten fernhält – und ich wusste eben wie gesagt lange Zeit nicht, warum.

Spannend war hingegen, was eine kleine Polizei-Dienststelle auf einer kleinen Insel für Möglichkeiten oder auch nicht hat, um etwas aufzuklären, was vielleicht eine Straftat sein könnte oder auch nicht. Etwas ins Labor aufs Festland zu schicken, war nicht möglich, da kein Schiffsverkehr stattfand. Da sie keine Kripo sind, haben sie natürlich auch nicht die Möglichkeiten, eine Blutprobe dahingehend zu untersuchen, ob es sich um menschliches Blut handelt oder nicht, DNA-Analysen vorzunehmen und ähnliches.

Als sich am Ende alles auflöste, und ich endlich klar sehen konnte, war ich vom Konstrukt des Romans sehr viel mehr angetan als zuvor. Und so kann ich wohl verdiente 08/10 Punkte geben. Das Buch wird wohl noch einige Zeit nachklingen. Klasse Debüt!

Zitat:

“Bist du verrückt geworden?”
”Im Gegenteil. Jetzt kann ich endlich ein paar Dinge in Ordnung bringen.”
Der Anfang, erste Sätze

14.09.2016

{Gehört}: Der nackte Gott | Peter F. Hamilton

160914 Armageddon6

Autor: Peter F. Hamilton
Titel: Der nackte Gott
Reihe: Armageddon-Zyklus (6)
Übersetzer: Axel Merz
Verlag: Bastei Lübbe [27.02.2001]
TB: 1024 Seiten, 9,98 €, ISBN: 3404232348
keine Kindle-Edition gefunden
Audible GmbH, [24.03.2016]
Spieldauer: 1.999 Minuten (ungekürzt)
Sprecher: Oliver Siebeck
Reg. Preis/im Premium-Abo/im Flexi-Abo:
34,95 € / 32,54 € bzw. 1 GH / 9,95 €

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

An allen Fronten wird gekämpft: Auf der Erde wütet Quinn Dexter, verfolgt von Louise Kavanagh. Ihr gelingt es, einige mysteriöse und starke Verbündete zu finden, deren Ziele jedoch nicht ganz mit den ihren übereinstimmen.
Der Feldzug gegen die Besessenen auf Mortonridge wächst sich zu einer furchtbaren Schlacht aus, wie sie die Menschheit seit 600 Jahren nicht erlebt hat. Und Joshua Calvert und Syrinx brechen mit ihrem Raumschiff zu einer Mission auf, den Schlafenden Gott zu finden, von dem es der Legende nach heißt, daß er allein den Schlüssel des Rätsels kennt, wie man die Besessenen besiegen kann.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2001 Bastei Lübbe AG. Übersetzung von Axel Merz (P)2016 Audible GmbH

Meine Meinung:

Das letzte Buch des Armageddon-Zyklus hält so einige Überraschungen für uns parat. Nicht nur, dass sämtliche losen Enden aufgenommen und zu einem Ende gebracht werden – mitunter musste ich überlegen, um welche Figur aus welchem Teil es sich da wohl gerade handelte – der schlafende Gott selbst ist eine Überraschung und das Ende. Ja selbst das Ende ist für mich eine Überraschung.

Normalerweise freue ich mich ja über ein Happy End, aber in diesem Fall, gerade weil es sich um so viele Handlungsstränge handelt, bin ich dann doch etwas verwundert, dass im Grunde jeder Handlungsstrang in Friede-Freude-Eierkuchen gipfelt. Und das war anhand der diversen Geschehnisse und Personen nun ganz und gar nicht vorherzusehen.

Dazu kommt noch die Leistung von Oliver Siebeck, der so vielen Charakteren ironische und intrigante Untertöne in die Dialoge gab, so dass ich am Ende völlig perplex über die vielen Gutmenschen war. Ehrlicherweise bin ich mir bei diesem Sprecher auch nicht so ganz einig, ob ich ihn genial finden oder künftig meiden sollte. Einesteils war ich von seiner Interpretation fasziniert, andererseits – ich weiß nicht, ob ich es schon einmal erwähnte – beherrscht er den Flüstermodus manchmal inmitten eines einzigen Wortes so gut, dass ich nichts mehr mitbekam, denn ich hänge ja nicht mit dem Ohr direkt am Lautsprecher, sondern gehe währenddessen anderen Beschäftigungen nach.

Zusammenfassend kann ich aber sagen, dass alle Handlungsstränge am Ende aufgegriffen und alle losen Enden verknüpft werden. Es sollten keine Fragen mehr offen bleiben, und die Fantasie, die hinter diesem Sci-Fi-Zyklus steckt, ist bewunderungswürdig.

Ich gebe 08/10 Punkte.

Bücher der Reihe:

1. Die unbekannte Macht – beendet 31.07.2015 – 10/10 Punkte
2. Fehlfunktion – beendet 03.09.2015 – 09/10 Punkte
3. Seelengesänge – rezensiert 05.11.2015 – 09/10 Punkte
4. Der Neutronium-Alchimist – beendet 05.03.2016 – 08/10 Punkte
5. Die Besessenen – beendet 08.05.2016 – 09/10 Punkte
6. Der nackte Gott – beendet 13.09.2016 – 08/10 Punkte
7. Zweite Chance auf Eden (Kurzgeschichten)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

audible.de
Nach Titeln oder Autoren suchen:

Die Suche funktioniert auch nach Sprechern

~~~~~~~~~~