30.11.2008

Und wieder eins

Soeben abgenadelt:

fingerhandschuh2008.3

Damit habe ich wieder ein Geschenk, das ich von meiner Liste abhaken kann

Und damit sage ich für heute Adieu und gehe ins Bett.

Glitter Words

Gewonnen

Es ist fast nicht zu glauben, aber wahr... ich habe gewonnen

Shayanna hatte vor einiger Zeit dazu aufgerufen, ihr das Foto unserer Lieblings-Teetasse zu mailen, und dem bin ich doch nur zu gern nachgekommen. Geschickt habe ich ihr folgendes Foto im Urzustand:

Tassenset

Dieses wunderschöne Set habe ich im September im Cowdor Castle bei Inverness erstanden. Genau so etwas hatte mir vorgeschwebt, und ich war überglücklich, als ich es fand. Auf dem Beipackzettel steht "Antique Ivory Ceramics by Home Works". Jeden Tag ist es seitdem im Einsatz. Was man hier nicht so deutlich sieht ist, dass die Kanne einen Bauch hat, der bis fast auf den Grund der Teetasse reicht und ein Fassungsvermögen von genau zwei dieser Tassen hat. Akkurat die Menge an Tee, die ich mir verwöhnender Weise am späten Nachmittag gönne

Und dann kam die Homepage-Tour und Shayanna stellte eine wunderschöne Website zur Schau mit dem Thema rund um Tee und Teegefäße. Bis heute Vormittag konnte abgestimmt werden. Ich war schon vor ein paar Tagen auf der Seite, habe mich durch alle Seiten geklickt und nach sorgfältigem Abwägen einer Tasse meine Stimme gegeben, die ich mir auch gekauft hätte, wenn ich sie gesehen hätte . Und ich gebe es zu - danach habe ich nicht mehr daran gedacht (liegt wohl am Strickfieber )

Und nun wurde ich benachrichtigt, dass ich den 1. Platz gewonnen habe... boah... ich bin sprachlos... eben tropft es wieder voller Rührung auf die Tasten... *wegwisch*

Liebe Freunde, ich danke euch aus ganzem Herzen für eure Stimmen!

Wer sich die Tassen gern ansehen möchte, die zur Wahl standen, HIER einfach auf den Eingang klicken. Dort sind auch noch einmal die Plätze aufgelistet sowie bei Shayanna im Blog.

Liebe Shayanna, hab vielen Dank für deine tolle Idee, das Umsetzen in eine gelungene Seite und schon mal vorab für den Preis, der eine kleine Überraschung ist. Hach, und ich LIEBE Überraschungen

29.11.2008

Finger-up geht wirklich schnell

Da der Schalkragen oder Neckwarmer noch bis Donnerstag warten muss, bis der nächste Anleitungsabschnitt online ist, habe ich mir das nächste Knäul gegriffen und eben die Fäden des ersten Handschuhs vernäht

fingerhandschuh2008.3a


Es werden einfache Handschuhe in Größe 6, und da kann ich meine Hand als Modell verwenden. Zwar sind meine Finger etwas kürzer, aber mit der Anprobe ist so ein Projekt doch immer besser zu stricken.



Dieses Garn ist etwas dicker als Sockenwolle und hat zusätzlich zur Merinowolle noch einen Seidenanteil. Das macht sie superweich. Und es lässt sich recht gut verstricken, wenn ich auch manchmal Fusseln abziehen muss. - Gerade habe ich den Handschuh gewogen: Er wiegt 20 g. Jetzt bin ich am Überlegen, ob die vom Knäul übrig bleibenden 10 g und die 50 g des in weiser Voraussicht gekauften zweiten Knäuls zusammen für einen Neckwarmer reichen... Von der Lauflänge her könnte es äußerst knapp werden... Wäre aber irgendwie schon toll, die Handschuhe im Set zu verschenken...

Natasja Mystery Projekt

Gestern war mal wieder ein Computertag ;) - und zwar hab ich mich stundenlang mit dem neuen Outfit dieses Blogs beschäftigt, weil mir bei dem alten Design einige Dinge nicht gefielen. Das neue hab ich nun so weit angepasst, dass es mir vollkommen zusagt :D , auch die Kommentarfunktion ist jetzt viel besser. Nur meine Vorstellung von fallendem Schnee lässt sich wohl bei Blogger nicht so ohne weiteres realisieren. Jedenfalls habe ich gestern nach einigen Stunden der Versucherei aufgegeben. Ist zwar schade, aber das neue Kleidchen sieht auch ohne fallenden Schnee irgendwie viel schöner aus als vorher.



Bei der Knitting Delight Group gibt es jetzt ein neues Mystery, nämlich einen Schalkragen, der in 2 Anleitungs-Teilen soweit ich verstanden habe, zu stricken ist. den ersten habe ich heute Morgen mal eben vor dem Frühstück angeschlagen und



neckwarmer2008



und es ist Tatsache mysteriös, denn ich hab absolut keinen Schimmer, wie das Teil am Ende aussieht und wie es geschlossen wird, denn es steht kein weiteres Utensil dabei wie Knopf oder Schalschließe.



Genommen habe ich hierfür das tolle bärige Mohair-Garn von Ewa, das bei meiner letzten Bestellung dabei lag. Eigentlich hatte ich ja vor, diesen Schalkragen zu Weihnachten zu verschenken, aber jetzt, wo ich ihn mir so ansehe, behalte ich ihn wohl doch lieber selbst :lol: - er ist einfach kuschelweich und total meine Farbe. Sollte bei dem Knäul noch genügend Wolle übrig bleiben, könnte sogar trotz allem noch mein zweites Handschuh-Paar entstehen, denn es wird wohl gar nicht viel Garn benötigt.



Ursprünglich dachte ich ja, endlich mal die Reste von den Pulloverknäulen zu vernadeln, aber das herausgesuchte Knäul werde ich wohl wieder verstauen und auf die nächste Anleitung warten ;) oder ich stricke den Celtic Cable Neckwarmer.



Ich wünsche allen meinen Lesern einen wundervollen 1. Advent!




Vielleicht gehen wir ja auch wieder auf den Weihnachtsmarkt... obwohl - der Laird hat ein Spiel :(



Auf jeden Fall habe ich gestern das Amerikanische Pfefferfleisch gekocht und den ersten Appetit gestillt. Heute kann ich dann weiter essen



Wer es noch nicht ausprobiert hat - ich kann es nur empfehlen, ist toal lecker!



27.11.2008

Feddisch

Himmel, war das ein Tag! Aber er ist ja nun auch schon fast zu Ende. Eben habe ich noch auf der Couch letzte Hand angelegt an das Paar Fingerlinge für Andrea und die Fäden vernäht - und hier sind sie:

fingerhandschuh2008.2

Gestrickt aus Zitron Bambusgarn von Andrea mit 2,5er Bambus-Nadeln in 15 und 10 cm. Es ist eine Größe 7-8 nach dem Muster von Modell 4 aus dem Lea Special Heft Handschuhe und mehr. Gewicht: 39 g. Und sie werden sich morgen auf die Reise machen :D

Übrigens habe ich heute die Zutaten für das Amerikanische Pfefferfleisch besorgt und werde es morgen kochen. Heute war einfach keine Zeit. Für den knurrenden Magen bin ich nur bei Sub*ay vorbei gegangen und hab mir ein Sub of the Day gegönnt :D - weil dat Sunsy manchmal tut, was eine Frau tun muss :lol:

Für alle Go*gle-Nutzer sei noch angemerkt, dass man bei iGo*gle jetzt einen wunderschönen Headerhintergrund (ich hab derweilen ein Winterdörfchen zum Begucken) verankern kann :mrgreen: - Und bei Go*glemail gibts ähnlich neue Outfits. Da bin ich immer in den Bergen :D - nicht schlecht!

25.11.2008

Weihnachtsverrückt?

Freut ihr euch auf Weihnachten? Kommt so langsam die Weihnachtsstimmung durch? Wie macht sich das bei euch bemerkbar?

Ich glaube, das verrückteste Huhn, was Weihnachten angeht, ist meine Tochter. Eben sagt sie mir am Telefon, dass sie heute den Baum aufgestellt haben :lol: - ja, den :lol:

Bei mir spielt sich das ein wenig unterschwelliger ab. Ich freue mich z.B. an der Fertigung und Besorgung von diversen Kleinigkeiten für Freunde, Bekannte und Verwandte und freue mich jedes Mal wie ein Schneekönig, wenn meine Gaben mit dem unverwechselbaren Leuchten in den Augen betrachtet werden... dann bin ich glücklich.

Heute habe ich mit dem Verpacken so einiger Kleinigkeiten zugebracht. Die gehen dann morgen auf die Reise, weil Anfang Dezember auch einige Ereignisse anstehen ;) und ich bin nicht wirklich ein Verpackungskünstler... hmpf...

Dafür habe ich auch etwas ausgepackt :mrgreen: , nämlich dieses schöne Buch, das neu aufgelegt worden ist:

geheimnisse

Dafür hab ich heute keine einzige Masche genadelt. Muss auch mal sein ;)

24.11.2008

Handschuh mit halben Fingern

Weil es finger-up so gut klappt und ich nun weiß, wie's geht, hab ich gleich das nächste Paar auf den Nadeln. Der erste Teil ist gerade fertig, die Fäden vernäht und hat sich auf meine kleinere Hand gelegt, um hergezeigt zu werden :D

fingerhandschuh2008.2a

OK, man sieht, dass dieser Handschuh in einer etwas größeren Größe gestrickt wurde als meine kleinen Händchen brauchen ;) - aber durch die Verzopfung auf dem Handrücken gibt es keine Beulen und der Handschuh wird sich an Andreas Hand schmiegen wie gegossen, davon bin ich überzeugt ;)

Das Garn habe ich übrigens von Andrea dafür erhalten. Es ist von Zitron und lässt sich sehr gut verstricken.

23.11.2008

1 + 1 = 1

Zu dem gestern fertig gestellten Socken reiht sich nun ein zweiter ein und verwandelt beide Singles in ein Paar :D

socken2008.33

  • Material: Bambusgarn der Wollsisters
  • Verbrauch: 84 g
  • Nadeln: 2,5 Bambus
  • Anschlag: 60 M
  • Bündchen: 1 M re, 1 M li
  • Spitze: dumpfe Bandspitze, die letzten 12 M per Maschenstich vernäht
  • Größe: 42

So, Andrea, wenn ich mir beim Chinesen was zu mampfen geholt habe (ich hab nämlich keine Lust zu kochen heute), schlage ich den ersten Finger deiner Handschuhe an :lol:

22.11.2008

Weiter geht es mit der Geschenke-Produktion

Die Hälfte des Sockenpaares im Roman Rib Socks-Muster für den Schaft aus The little Box of Socks hab ich soeben fertig gestellt:

socken2008.33a

Die Wolle hatte ich bei den Wollsisters vor einigen Monaten bestellt. Es ist ein Knäul mit Bambus. Verstricken lässt es sich sehr gut (fast schon zu gut, ich muss aufpassen, dass die Maschen nicht zu groß werden) und die Socken sind wunderbar weich. Es ist schwarz mit einem hellblauen Farbfaden. Irgendwie ist der tatsächliche Farbton wie eine Mischung aus allen 3 Fotos ;) . Ich nehme Bambus-Nadeln in 2,5, habe eine Wickelmaschenferse gestrickt und eine stumpfe Bandspitze. Das Ganze hat die Größe 42 und ist für meinen Stiefvater bestimmt.

21.11.2008

Meine Neuen

Wenn man stundenlang telefoniert und alle Neuigkeiten aus dem Leben einer Auszubildenden erfährt und ganz nebenbei in Erfahrung bringt (endlich), was sich dieses liebe Menschenkind zu Weihnachten wünscht, kann man nicht wirklich viel stricken. Aber das war ja auch nicht mehr nötig. Im Grunde ging es nur noch um 25 Reihen Bündchen und das Vernähen diverser Fäden ;)

fingerhandschuh2008.1

Und das ist nun geschafft. Hier nun präsentiere ich mein erstes Paar Fingerhandschuhe nach der finger-up-Methode. Ein Leichtgewicht von 38g (und die Batterie meiner Digitalwage gibt ihren Geist auf... hmpf), gefertigt aus einem Resteknäul "Bär" in Petrol von Ewa mit 2,5er Knit Picks-Nadeln und einem 10cm-Nadelspiel aus Bambus extra für Fingerhandschuhe. Und es sind meine in Größe "knapp 6" :mrgreen:

Jetzt werde ich an dem Sockenpaar für den Herrn weiter nadeln und dann ein Paar mit halben Fingern aus gesponserter Wolle für eine lieb gewonnene Bloggerfreundin in Angriff nehmen. Denn da das so schnell geht, schaff ich auch meine Pläne für die Weihnachtsgeschenke noch ;)

Zauberbälle und ein Bär

Schaut mal, diese schöne Wolle hat heute Einzug bei mir gehalten:

wolle2008.18

Ist das nicht ne Wucht? 5 Zauberbälle hab ich mir gegönnt und nur 1 oder 2 davon werde ich vernadelt verschenken, die anderen dürfen dann in Sunsys Sockenschublade verschwinden :lol: Ich freu mich schon wahnsinnig aufs Verstricken :D

Rechts unten in der Ecke ist noch ein kleiner Bär, der genauso flauschig weich ist wie meine petrolfarbenen Handschuhe (bin beim Bündchen des zweiten Handschuhs - wahrscheinlich gibts nachher noch mal ein Bildchen :) ) und wird dann natürlich automatisch mein zweites Paar Handschuhe werden :lol: - Liebe Ewa, hab 1000 Dank für deine liebevolle Zugabe!

20.11.2008

Gestern begonnen und heute fertig

In der Mittagspause kann man ja anstatt zu lesen auch mal stricken :mrgreen: - sonst wäre ich bestimmt jetzt noch nicht mit dem ersten Fingerhandschuh fertig

fingerhandschuh2008.1c

Auch wenn mir ein Fehler unterlaufen ist (wer findet ihn?) - ich ribble nicht, denn es könnte ja so gewollt sein ;) - und überhaupt sind ja die Handschuhe für mich. Einfach, ohne Schnickedanz und Muster. Ganz einfach, aber flauschig weich. Und jetzt kommt's: Der erste Handschuh wiegt nur 19 g - ergo reichen die 50 g Bäriges Garn von Ewa völlig aus :mrgreen:

Ich geh dann mal wieder stricken :lol:

19.11.2008

finger-up

Heute ist das Lea Special Handarbeitsheft mit der Nummer LH 658 bei mir eingetroffen. Special dieses Heftes ist die neue 4-Stufen-Technik, Fingerhandschuhe von den Fingerspitzen bis zum Schaft zu stricken :D - und das musste ich natürlich sofort ausprobieren :mrgreen:

fingerhandschuh2008

Angeschlagen habe ich meinen "Bär" in Petrol von Ewa. Davon habe ich 50 g. Das Tolle an der neuen Technik ist, dass ich, wenn die Wolle nicht reicht, am Schaft einfach ringle oder gänzlich mit einer anderen Farbe stricken kann :mrgreen: Dieses bärige Garn ist unheimlich flauschig und weich und wird ganz fantastische Handschuh für Frau Sunsy abgeben :P

fingerhandschuh2008.1b

Und hier noch einmal in Makro. Das Grün sieht diesmal fast genauso aus wie auf dem Bild, naja, vielleicht ist ein bisschen weniger Blau drin, aber sonst... ;)

Bis jetzt ist meine Meinung zu dieser finger-up-Technik die allerbeste, denn genau das, was am Ende so mühselig war, habe ich ja quasi schon erledigt :lol: und nun kommt es zu dem schnelleren, einfacheren Teil. Und ein weiterer Vorzug: Ich bin nicht genau nach Maßangabe gegangen, sondern nach MEINEN Fingern ;) - diese Handschuhe werden passen als wären sie mir auf die Haut geschneidert :lol: - und lange wird es nun auch nicht mehr dauern, bis ich die fertigen Werke zeigen und vor allem tragen kann.

Außerdem habe ich noch ein paar einfache Socken für den Herrn auf den Nadeln - Fotos davon zeige ich dann morgen vielleicht.

18.11.2008

Bald nun ist Weihnachtszeit

Nun ist es wieder so weit und ich komme langsam in vorweihnachtliche Stimmung ;) . Kennt ihr das auch? Und dabei habe ich noch längst nicht alle Weihnachtsgeschenke und ich habe mich beharrlich bis jetzt geweigert, meinen Einkaufswagen mit Lebkuchen, Spekulatius, Dominosteinen und Marzipankartoffeln sowie Nüssen zu bestücken. Aber nun so langsam... da werde auch ich zuschlagen :lol:

Und was natürlich nicht fehlen darf ist weihnachtliche Musik. Seit vielen, vielen Jahren schon begleitet diese CD (früher war es eine Schallplatte) die Kinder und mich durch die Weihnachtszeit

Weihnachtslieder

Beim Klick auf das Cover öffnet sich die Amazon-Seite. Dort könnt ihr sogar in die CD hineinhören ;)

16.11.2008

Pearled Romance - die Stola ist fertig

Ein wunderschönes Tuch ist es geworden. Und die Farbe ist viel schöner als hier zu sehen. Es ist ein tiefes Blau - ich geh gleich mal stöbern und stelle noch einmal das Foto hier ein vom gewickelten Strang - und ohne Perlen mindestens genauso schön ;)

pearled_romance10-crop

wolle2008.6b

Es ist dieses Blau von dieser Lieferung aus dem Wollatelier Schlawin.

PR_collage

Und hier noch ein paar Angaben:

  • Gestrickt mit NS 4,0
  • verbraucht 177 g
  • Größe: 175 x 78 cm (nur leicht gespannt)
  • Material: Island
  • Anleitung: Pearled Romance

Bevor ich mich nun an das nächste Weihnachtsgeschenk mache, strick ich mir erst mal ein Paar Fingerhandschuhe. Ich hab da ja noch 50 g kuscheliges bäriges Garn in Petrol von Ewa, vielleicht reicht es ja bei meinen kleinen Fingerchen ;)

Rinderroulade mit Rotkohl und Klößen

Wenn es etwas gibt, das ich für mein Leben gern tue, dann ist das Essen. Auch wenn man mir das nicht unbedingt ansieht, so bin ich ein Genießer und es gibt kaum etwas, womit man mich jagen könnte.

Eins meiner Leibgerichte sind Rinderrouladen mit Rotkohl und Klößen und ganz viel leckerer Soße... . Genau, ihr habt es erraten: Heute habe ich es wieder gekocht:

roulade

Eigentlich ist es ganz einfach, es dauert nur etwas länger, da dunkles Fleisch in der Regel länger braucht, um zart zu werden. Deshalb fange ich auch immer knapp 2 Stunden vor der verabredeten Zeit an.

Zutaten:

  • Rinderrouladen (pro Person reicht eine völlig aus)
  • pro Roulade etwa 5 schmale Streifen Speck
  • pro Roulade etwa eine halbe Zwiebel
  • pro Roulade eine mittelgroße Delikatessgurke
  • Salz, Pfeffer
  • Senf (ich nehme den mittelscharfen Bautzener)
  • Kloßmehl oder fertige Kloßmasse oder Klöße im Kochbeutel
  • 1 Glas Rotkohl (ich nehme es vom Al*i oder Kaufl*nd
  • 1 Apfel
  • Zuckerrübensirup, 1 Scheibe Schwarzbrot und dkl. Soßenbinder

Zunächst wird das Fleisch zwischen Klarsichtfolie gelegt und mit einem breiten Messer etwas gedrückt. Das macht das Fleisch zart, ohne die Fasern zu zerstören. Dann wird es von beiden Seiten gesalzen und gepfeffert. Die Innenfläche wird nun mit Senf bestrichen und mit Streifen fetten Specks, geviertelten Gürkchen und gewürfelter Zwiebel bedeckt. Von der schmalen Seite her aufrollen und mit jeweils 2 Rouladennadeln feststecken, so dass die Füllung innen bleibt. Dann etwas Margarine im Bratentopf erhitzen und die 3 Rouladen kräftig anbraten. Wenn die Rouladen von allen Seiten dunkel (aber nicht schwarz) sind, gebe ich eine klein geschnittene Scheibe Schwarzbrot dazu und wenn dieses ebenfalls etwas geröstet ist (geht sehr schnell), gieße ich mit 1 Liter kaltem Wasser auf. Deckel drauf. Wenn das Wasser kocht, regele ich auf halbe Kraft herunter und gebe nun dem Fleisch ungefähr 90 Minuten zu garen.

In der Zwischenzeit wird etwas Öl im kleineren Topf erhitzt, das Glas bereits gewürzten Rotkohl hinein gegeben, ungefähr 100 ml Wasser dazu und ein geschälter und vom Kerngehäuse befreiter Apfel in Stückchen dazu gegeben. Umrühren und wenn alles kocht auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen. Hat man Kloßmehl gekauft, muss dieses 10 Minuten quellen, bevor man es zu Klößen formt und in kochendes Salzwasser geben kann. Am besten folgt man aber der Anweisung auf den Verpackungen - ich habe es aufgegeben, Klöße selbst herzustellen. Es dauert viel zu lange und die so vorgefertigten Klöße haben eine wirklich gute Qualität.

Sind 90 Minuten vergangen, seit man das angebratene Fleisch mit Wasser bedeckt hat, dürfte dieses gar sein und die Klöße (meine brauchen 20 Minuten im kaum noch kochenden Wasser, um zu garen) nun auch so gut wie fertig, genauso wie der Rotkohl. Nun geht es an die Soße. Meist braucht man kaum noch mit Salz und Pfeffer nachzuwürzen, da aus dem Fleisch schon genug Aroma incl. Senf abgegeben wurde. Um das Ganze abzurunden, gebe ich mindestens 1 Eßl Zuckerrübensirup an die Soße (Abschmecken nicht vergessen) und dicke dann mit dunklem Soßenbinder an. Fertig.

Das so erzielte Resultat sieht wie auf dem obigen Bild aus (ich habe je einen Semmelkloß und einen Kartoffelkloß halb-halb auf dem Teller) und ist äußerst lecker... -

Guten Appetit!

15.11.2008

Erstens kommt es anders als man zweitens meistens denkt

Aufgehübscht und geschenkekaufwillig hab ich mich beim Laird eingehakt und wir sind in die Essener Innenstadt marschiert. Da uns leider die Zeit im Nacken war (der Laird hat justamente ein TT-Spiel), konnte ich nicht wie beabsichtigt in jeden Laden hineingehen und überall stöbern, bis mir die Erleuchtung kommt, wem ich womit eine Freude machen könnte.

Als erstes also besorgten wir ein Geschenk für S. im großen neuen Citycenter. Und es dauerte gar nicht so lange wie sonst, wenn der Laird etwas kaufen möchte. Wir zogen drei Modelle in die engere Wahl, ließen uns diese zeigen und entschieden uns binnen Sekunden, welches es werden würde.

Und weil wir schon mal da waren, meinte ich, könnte ich ja mal nach neuen Handschuhen sehen. Ich trage nämlich seit Jahren schon Fleecehandschuhe, die nun nicht mehr schön sind. Diesmal sollten es weder Leder- (hatte ich schon), noch Fleecehandschuhe werden, sondern eher gestrickt, und weil ich wegen der Weihnachtsgeschenke keine Zeit habe, mir selbst welche zu stricken, dachte ich, ich kauf halt welche.

Tjaha... es gibt sie wohl auch in jeglichen Variationen zu kaufen, allerdings in One Size. Und dat jeeeht ja nu jaaa nich. Meine kleinen zarten Fingerchen sind viel zu kurz für die Handschuhe. Immer zipfelt dann da so ein Ende herum :( - Dann sah ich welche in Stretsch, die passten wohl auch wie angegossen, ABER zum einen wärmen die nicht wirklich und zum zweiten war die Verarbeitung unter aller Kanone. Gut, man wollte auch nur 1 € dafür haben... aber nee, das kann ich besser! - Ergo werde ich versuchen, zwischen den ganzen Weihnachtsstrickereien noch ein Paar Fingerhandschuhe für mich selbst zu nadeln. Punkt.

Wenn wir schon mal in Essen sind, dann wäre es ein Frevel, NICHT in die Mayersche zu gehen ;) - Und während ich da so durch die Bücherreihen marschiere, entdecke ich zwei mir gerade erst wieder wärmstens ans Herz gelegte Bücher.

Ja ich weiß. Ich war ja eigentlich da, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Und die schenkt man ja anderen und nicht sich selbst. Aber seid mal ehrlich, hätte ich die artigen Bücher da so einfach stehen bzw. liegen lassen sollen? Ich habe mir ein Herz gefasst und ihnen einen neuen Platz in meinen Regalen gegönnt, wenn ich auch erst noch anbauen werde müssen, um jedem Buch auch wirklich richtig Platz zu geben ;)

Mitgenommen habe ich also diese beiden hier:

Und damit ich dann wenigstens meinem Vorsatz treu bleiben konnte, habe ich noch zwei Kleinigkeiten für meine Ma und meine "Kleine" mitgenommen ;)

So, und nachdem ich meinen knurrenden Magen nun mit einer Pizza verwöhnt habe und eben schreckerfüllt daran denke, dass der Tee, den ich vor... äh... ja... aufgebrüht habe, nun in den Ausguss gehört, gehe ich wieder und werde möglicherweise ein bisschen Eragon dabei hören...

14.11.2008

Von Spinnen und Drachen

Ich konnte mal wieder nicht aufhören und habe Anansi Boys bereits ausgehört. Jetzt brauchen meine Ohren erst mal ein bisschen Ruhe :lol:

Genial fand ich hier die unwahrscheinliche Geschichte des Autors und den fantastischen Sprecher. Ein Buch, das ich mir sicherlich auch noch papiern zulegen werde - es ist einfach brilliant, ein bisschen schräg und überaus amüsant. Von mir gibt es hier

Gestern war ich dabei, mit dem mp3 to iPod Konverter meine mp3-CD von Eragon 3 - Die Weisheit des Feuers in eine iPod-Datei zu verwandeln und habe diese auf mein iPod geladen. Nun ist das Hörbuch richtig unter Hörbüchern eingereiht und bekommt meine Lesezeichen, wenn ich im Büro angelangt bin und das iPod ausstellen muss. Ein geniales Programm, kann ich nur empfehlen.

Außerdem bin ich am Stricken und denke, dass ich übers Wochenende den Rest schaffen werde. Bilder gibts folglich bald vom feuchten, festgesteckten Tuch :D

Morgen in aller Herrgottsfrühe für einen Samstag habe ich einen Frisörtermin. Endlich. Ich kann mich schon kaum mehr sehen; meine langen Loden müssen unbedingt wieder etwas gestutzt werden. Außerdem werden wir uns wieder nach Essen begeben, um uns nach Weihnachtsgeschenken umzusehen. So richtig viele Ideen habe ich noch nicht, also lassen wir uns mal überraschen :mrgreen: So langsam müssen wir ja mal anfangen ;)

Ansonsten wünsche ich euch schon mal ein wunderschönes Wochenende! Ich geh jetzt

13.11.2008

PR 8 fertig

Auch wenn ich heute kein Foto gemacht habe und machen werde - ich habe den 8. Teil vom Pearled Romance fertig, während mein PC wie wild konvertiert hat :P

Näheres gibt es dann morgen :)

12.11.2008

Kennt jemand "Anansi Boys" von Neil Gaiman?

Jedes Mal das gleiche Spiel: Sowie ich ein Hörbuch ausgehört habe, fällt mir die Qual der Wahl schwer, das nächste auszusuchen. Da kommt es auch schon mal vor, dass ich eine Arbeitsfahrt lang eine CD höre (derzeit ist Amy MacDonald im Player). Diesmal jedoch hatte ich wieder eine Dienstreise vor mir, das hieß 2 Stunden hin und 2 Stunden zurück, also sollte ich mich schon entscheiden.

Ich hab es mir einfach gemacht und einfach das erste im iPod gewählt. Da dort alphabetisch geordnet wird, fiel die Wahl auf Anansi Boys von Neil Gaiman. Und was hab ich schon geschmunzelt und gelacht bisweilen :)

Sprecher ist Stefan Kaminski, absolut genial!

Wer noch nichts von Neil Gaiman oder/und Anansi Boys gelesen/gehört hat, den möchte ich nun nicht dumm sterben lassen und füge euch ein paar von Audible kopierte Informationen an - ihr wisst ja: "Audible - clever lesen - einfach Zeit sparen" :)

anansi#

Neil Gaiman
Anansi Boys
Sprecher: Stefan Kaminski
UNGEKÜRZT - 12 Std. 24 min

#

Inhaltsangabe:

In dem Nachfolgeroman von Neil Gaimans großem Epos "American Gods" wird die Welt der Mythen und Götter zunächst wieder ins Hier und Jetzt zurückgeholt. Doch dann entpuppt sich Fat Charlies Vater als Spinnengott und aus dem Nichts taucht ein Bruder auf, der sich so gar nicht brüderlich benimmt. Und schon ist man in einem herrlich unterhaltsamen magischen "Horror-Thriller-Geister-Romantik-Comedy-Familien-Epos" gefangen, mit dem Gaiman seinen Ruf als einzigartiges Genie der Literatur untermauert. Ausgezeichnet als bester Fantasy-Roman des Jahres bei den "British Fantasy Awards" 2006. >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher:
Der Schauspieler Stefan Kaminski, geboren 1974 in Dresden, arbeitet als Sprecher und Autor für Radio und Fernsehen. Seine spezielle Neigung zum „Stimmen-Morphing“ lässt ihn bis heute in zahlreichen Hörspiel- und Hörbuch-Produktionen mitwirken.

Der Autor:
Der Engländer Neil Gaiman, 1960 geboren, arbeitete zunächst in London als Journalist und wurde durch seine Comic-Serie "Der Sandmann" bekannt. Neben den Romanen "Niemalsland", "Der Sternwanderer" und "American Gods" schrieb er zusammen mit Terry Pratchett "Ein gutes Omen" und verfasste über seinen Kollegen und Freund Douglas Adams die Biographie "Keine Panik!". Er lebt seit einigen Jahren mit seiner Familie in Minneapolis, USA.

(© Audible.de)

11.11.2008

Ihr glaubt es kaum

aber ich habe eben stundenlang mit Stöpseln in den Ohren im Wohnzimmer gesessen und habe Ausgebrannt von Andreas Eschbach ausgehört. Ich muss sagen, dies ist wieder mal ein richtig gutes Buch, wie ich es eigentlich von Andreas Eschbach auch nicht anders erwartet habe.

Vor Jahren habe ich ein Buch von ihm gelesen, das nannte sich Die Haarteppichknüpfer. Das war spannend und völlig anders als so ziemlich jedes Buch, das ich davor gelesen habe. Damals schon hat mich die Fantasie und die Schreibe dieses Autors fasziniert. Als nächstes kam Das Jesusvideo und nun das. Der Autor hat eine Vorstellung von der Welt, wie sie sich verändert, wenn plötzlich die Ölreserven zur Neige gehen, die sich sehr realistisch anhört. Da in unserer heutigen Welt alles auf das Öl und Produkte aus Öl - denken wir nur an Wärme, Energie das Transportsystem und Plastikartikel - aufgebaut ist, bricht die Welt, wie wir sie heute kennen, zusammen. Das totale Chaos entsteht, Menschen müssen wieder lernen, ohne weite Teile der Technologie zurecht zu kommen, viele Arbeitsplätze fallen einfach weg... und mittendrin wird die Geschichte von Markus Westermann erzählt, der den uralten amerikanischen Traum von unbegrenzten Möglichkeiten träumt und durch so manche Höhen und Tiefen geht.

Zeitweise war ich ein wenig an den Roman Malevile von Robert Merle erinnert, und so denke ich, dass auch von diesem Buch eine Menge haften bleiben wird.

Von mir gibt es Punkte - absolut empfehlenswert!

10.11.2008

Erstaunlich, was man alles schaffen kann

Heute Abend hatte ich mal wieder richtig Zeit. Keine Anrufe oder Dinge, die mich abgelenkt hätten. Und so habe ich den 7. von 10 Teilen der Stola fertig.

pearled_romance7

Auf diesem Foto sieht man nun auch schon mehr, trotzdem ich immer noch nicht wirklich alles drauf habe. Das wird erst gelingen, wenn ich das Tuch gespannt habe und in größere Entfernung gehe (vielleicht sollte ich die Leiter aus dem Keller holen... ;) - aber lang dauert es ja nun nicht mehr :D

Montag Morgen...

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Bertolt Brecht

In diesem Sinne: Packen wir es an*Ärmelhochkrempel*


09.11.2008

Pearled Romance Teil 6 ist fertig

pearled_romance6

Allzu viel habe ich wegen der PC-Spielerei noch nicht gestrickt, aber zumindest ist Clue 6 von 10 fertig gestellt. 60 % also. Noch 4 Clues und die Stola für Lisa ist fertig . Dann werde ich sie rechtzeitig in der letzten Novemberwoche zusammen mit einem Kasten Rocher und einer keltischen Kette auf die Reise schicken. Ob sich meine Nichte freuen wird?

Blogdesk oder Windows Live Writer?

Dieses Wochenende steht unter dem Gammelstern und der Möglichkeit, mal wieder ausgiebig am Computer zu basteln und herum zu probieren ;) .

Da habe ich mich zum einen mit dem Thema Office 2007 , der Studentischen Version, welche ich besitze, etwas eingehender beschäftigt

Was bietet mir WORD 2007 an Features?
Was kann EXCEL 2007?
Und was bitteschön ist OneNote?

und mit den beiden von mir getesteten Offline-Programmen für uns Blogger, um neue Postings zu verfassen, zu speichern, zu bearbeiten und zu veröffentlichen.

Fange ich am besten hinten an ;) - mit dem BlogDesk -Programm. Nachdem ich einige Angaben mittels html-Kenntissen in einer Vorlage gespeichert habe, die ich wiederum als Standard definierte, öffnet sich beim Benutzen des Programms automatisch ein Beitragsfenster, in welchem

  1. der Blocksatz vorprogrammiert ist (die Schaltfläche fehlt leider) und
  2. einige Pingdienste im Trackback-Fenster enthalten sind.

Nachtrag: Beim Ausprobieren eben wurde mein Blog nicht bei Bloggernetz angezeigt, also funktioniert das mit dem Pingen über das Trackbackfenster nicht :(

Außerdem habe ich mir einen Textbaustein hinterlegt mit den Tags (die Angaben zwischen diesen <> spitzen Klammern) für größere und kleinere Schrift (manchmal ganz nützlich, wenn man unter einem Foto z.B. das Copyright angeben möchte), welcher sich mühelos in der Source-Ansicht einfügen lässt.

Wunderbar finde ich den Tags-Generator, aus dem heraus sich alle Tags organisieren und verwalten sowie durch Knopfdruck einfügen lassen.

Somit ist diese Art des Offline-Bloggens eine fantastische Möglichkeit für Wordpress-Blogger, denn die Fotos und Grafiken, die man hier einfügt, werden auch genauso an Wordpress übermittelt, ohne noch nachbearbeitet werden zu müssen, sofern man sie vorher über den Bilderbutton richtig konfiguriert (ich z.B. gebe dann Rahmen= 0 an, mittig, etc.).

Nachteil von BlogDesk ist zum einen, dass ein Pingdienst von Hand zu Fuß angepingt werden muss, so man das möchte und, dass die Blogger bei Blogger.com = blogspot zu kurz kommen. Denn dieser Anbieter wird (noch) nicht unterstützt.

Der Windows Live Writer ist da um einiges besser ausgerüstet. Hier kann man z.B. auch Schriftart, -farbe, Blocksatz... per Klick ändern. Allerdings werden nur Fotos, die zuvor online gestellt wurden und mit dem kompletten html-Code incl. Größe etc. eingestellt werden, auch an Wordpress übermittelt. Fehlt eine Angabe, gibt es nur das <img></>-Tag und es ergibt kein Bild (an blogger.com reicht allein der Pfad oder eine auf dem Computer gespeicherte Grafik). Dies ist auch der einzige Nachteil, so weit ich weiß. Unschätzbarer Vorteil aber ist zum einen das Angeben mehrerer Pingdienste, die informiert werden, sowie ein neuer Artikel online gegangen ist und zum anderen, dass das Programm einmalig für Blogger bei blogger.com = blogspot geeignet ist.

Weiterer Vorteil: Man sieht bei der Ansicht in der Web-Vorschau genau, wie der veröffentlichte Beitrag aussehen wird und kann ggfs. VOR dem Veröffentlichen noch etwas Korrigieren.

Was nun OneNote betrifft, so bin ich noch in der Experimentierphase. Ein Notebook, in das man schnell auch beim Surfen Bilder, Ausschnitte etc. ablegen und zuordnen, organisieren kann. Nicht schlecht, was ich bisher entdeckt habe. Nachteil: Es funktioniert nur beim IE.

Und auch WORD und EXCEL bieten viel mehr Möglichkeiten, als ich je nutzen werde. Die 2007er Version ist etwas anders aufgebaut als alle Versionen vorher. Gearbeitet habe ich bisher mit der Version unter Windows 3.1, '95 und '98, Office 2000, 2002 und 2003. Man findet alle Einstellungen irgendwo wieder, vieles ist auch mit den Maustasten zu regeln, neue Möglichkeiten mit Formatvorlagen eröffnen ganz andere Dimensionen der Darstellung. Nachteil: Da die meisten diese Version noch nicht besitzen, sollte man im '97-2003er Format abspeichern, wenn man die Datei anderen zumailen möchte, wobei dann viele schöne Features verloren gehen. --> Ich denke da z.B. an meine Rezensionen...

So, und jetzt geh ich :)))

08.11.2008

Lesetipp für Krimifans



Patrick Dunne
Keltengrab
Thriller
Blanvalet
TB, 416 Seiten
ISBN: 3442366356

Klappentext:

Nahe der prähistorischen Stätte Newgrange gibt die Erde eine Moorleiche frei - eine Frau, in ihren Armen hält sie einen toten Säugling. Zunächst hofft die irische Archäologin Illaun Bowe noch auf einen bedeutenden Fund aus vorkeltischer Zeit. Bis eine Serie von bizarren Ritualmorden sie in eine ganz andere Richtung führt: zum abgelegenen Nonnenkloster Grange Abbey, das seit Jahrhunderten kaum Kontakt zur Außenwelt hält. Und so macht sich Illaun auf den Weg zu dem unheimlichen Konvent - fest entschlossen, die tödlichen Geheimnisse aufzudecken, die hinter den undurchdringlichen Mauern verborgen sind...

linie3

Der Aufdruck auf dem Cover ist ein wenig irreführend. Ich halte dies nicht für einen Thriller, sondern einen guten Krimi, allerdings bin ich mir auch nicht sicher, was den Unterschied von der Definition her ausmacht, denn "thrilling", also spannend ist das Buch auf jeden Fall! - Und noch etwas führt den Leser ein bisschen weit weg, wenn er den Titel liest, da er nichts von Kelten erfährt, denn die Leichen, die im Laufe des Lesens auftauchen, stammen allesamt nicht aus jener Zeit. Möglich, dass die Begräbnisstätte gemeint ist, auf der später gebaut wurde, oder der Fund ganz am Ende des Buches..., aber so richtig "Brauchbares" über Kelten erfährt man nicht.

Wie auch immer. Das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen. Es spielt in Irland und die Archäologin Illaun Bowe ist dermaßen engagiert, dass sie fast völlig allein die Mordfälle aufklärt, die zum einen bei der Ausgrabung in oder auf Monashee gefunden werden, aber auch die kurz danach auftauchen. Der Leser erfährt ein wenig über verschiedene Kulte und nach und nach auch mehr über das besondere Konvent. Es geschieht pausenlos etwas und bemerkenswert ist, dass Handys eine große Rolle spielen. Ein Buch, das ich in relativ kurzer Zeit verschlungen habe.

linie3

Und weil die Kelten ein bisschen kurz gekommen sind, lese ich nun ein weiteres Buch aus meinem SuB. Die Histo-Couch hat noch keine Rezension von diesem Buch veröffentlicht, somit werde ich dann ausführlicher rezensieren und erst ihr zur Verfügung stellen.


Manda Scott
Das Schwert der Keltin
2. Buch der Boudica-Reihe
Historischer Roman
Blanvalet
TB, 601 Seiten
ISBN: 3442358345

Klappentext:

Britannien im Jahre 60 nach Christus:
Nach ersten Erfolgen steht der Kampf der Keltenkriegerin Breaca um die Freiheit Britanniens auf Messers Schneide: Ihr Mann und ihr Sohn sind in die Hände der römischen Eroberer gefallen und verschleppt worden. Und in ihrer Heimat verrät sie ein keltischer Clanführer.

Währenddessen hat sich im fernen Rom ein Mann auf den Weg nach Britannien gemacht, der zu ihren größten Feinden gehört: Breacas Bruder, der römische Legionär und druidische Seher Bán...

07.11.2008

Bücherstöckchen

Bei Tara und JED habe ich mal wieder ein Stöckchen entdeckt und festgestellt, dass ich es in dieser Form noch nicht hatte. Ergo gibts mal wieder etwas von mir und über mich zu erfahren

  1. Zu welcher Tages- oder Nachtzeit liest du am liebsten?
    Das ist eigentlich die falsche Frage, da ich zu jeder Tages- und Nachtzeit gern lesen WÜRDE, es aber nicht kann, weil z.B. mein Arbeitgeber damit sicherlich nicht einverstanden wäre ;) . Ansonsten lese ich wenn möglich in der Mittagspause - klappt nur leider nicht immer - und abends im Bett. Manchmal, wenn das Buch äußerst spannend ist, lass ich auch schon mal mein Strickzeug liegen und lese. Ja, und dann sind da noch die Wochenenden. So wir nichts vor haben und auch kein Strickstück unbedingt fertig gestellt werden muss (ich denke derzeit gerade an die diversen Weihnachtsgeschenke, die bislang nur in meinem Hirn existieren ) verbringe ich schon mal etliche Stunden am Stück mit meinem Buch in der Hand... vorrangig schon mal kurz nach 07.00 Uhr, wenn der Sunsy-Körper erwacht und sich weigert, wieder einzuschlafen ;) - da der Laird ein Langschläfer ist, kann ich also mit einer schönen Tasse Kaffee eingemummelt auf der Couch in fremde Länder und Zeiten reisen
  2. Wo liest du?
    - auf meinem Schreibtischstuhl am Schreibtisch oder im Garten (kommt halt aufs Wetter an) während der Mittagspause im Rheinland ;)
    - auf der Couch im Wohnzimmer unserer Wohnung im Ruhrpott
    - abends im Bett
    - in Wartezimmern bei Ärzten, dies allerdings sehr selten, da Frau Sunsy einen ziemlich gesunden Körper besitzt und nur im äußersten Notfall einen solchen aufsucht
  3. Wenn du ihm Bett liest (liegend), liegst du am liebsten auf dem Rücken oder auf dem Bauch?
    Da lehne ich mich an die dicken Kissen und lese in halb sitzender Stellung ;) - aber da ich abends immer ziemlich müde und geschafft bin, beginnen schon nach wenigen Seiten die Buchstaben zu einem Brei zu verschmelzen, ich merke, dass ich überhaupt nichts mehr mitkriege, klappe zu, knipse aus und schlafe eigentlich schon direkt, nachdem ich nach unten gerutscht bin ein...
  4. Welche Art von Büchern liest du am liebsten?
    Spannende . Ich lese gern Krimis, Thriller, historische Romane, Reisebeschreibungen, Abenteuerromane, Kinderbücher, Fantasy, Sci-Fi... ganz egal, Hauptsache, sie sind spannend und ich kann mich binnen weniger Sekunden hinein katapultieren und kriege nichts mehr mit, was um mich herum geschieht. Allerdings lese ich keine Schnulzen und selten mal eine Biografie, es sei denn, sie ist in Romanform geschrieben und erfüllt meine Bedingung, die Spannung betreffend.
  5. Welches Buch hast du zuletzt gekauft?
    Der Patient von John Katzenbach. Gelesen habe ich es aber noch nicht, sondern nur meinem SuB einverleibt. Und wer sich auf diese Seite verirrt, wird entdecken, dass es noch so einige Bücher in meinen geheiligten Hallen gibt, die ich noch nicht gelesen habe. Gründe gibt es einige. Zwei davon sind die Histo-Couch, manchmal auch Verlage, die mich mit Rezensionsexemplaren versorgen und das Wanderbuchforum, über das ich Bücher lesen kann, die mir nicht gehören. Das bietet sich manchmal an, da ich unmöglich alle Bücher kaufen kann, die ich lesen möchte. Allerdings hab ich da auch diese klitzekleine Eigenheit, dass ich Bücher besitzen MUSS, die mir gefallen ;) - schlimm, ne?
  6. Was hast du zuletzt gelesen?
    Zuletzt fertig gelesen habe ich den 4. Band der Schwerttänzer-Reihe von Jennifer Roberson (ein Wanderbuch)
  7. Was liest du im Moment?
    Keltengrab von Patrick Dunne (mein eigenes vom SuB)
  8. Benutzt du Lesezeichen oder knickst du die Seiten (Eselsohren)? Wenn du ein Lesezeichen benutzt, was benutzt du?
    Eselsohren halte ich für eine absolute Unsitte. Fürchterlich! Bücher sind Schätze und sollten auch als solche behandelt werden, finde ich. Also MEINE Bücher haben es bei mir gut. Sie werden gehegt und gepflegt und man sieht ihnen auch nach mehrmaligem Lesen nicht an, dass sie "gebraucht" sind ;) - ich benutze selbstverständlich Lesezeichen! Ich habe eine ganze Reihe von ihnen von selbstgebastelten, gekauften bis hin zu geknüpften. Lesezeichen aus Papier oder Pappe (auch laminiert), aus Leder und Garn. Meist nehme ich eins, das zum jeweiligen Buch passt, aber derzeit benutze ich dasjenige, das mir die Buchcouch geschenkt hat mit sämtlichen Unterschriften vom letzten Treffen
  9. Was hältst du von Hörbüchern?
    Noch vor ungefähr 1,5 Jahren hätte ich hier geantwortet, dass ich mir das nicht vorstellen könnte, dass ich Bücher zum Blättern brauche. Brauche ich immer noch, und Hörbücher ersetzen keinesfalls die papiernen Bücher, aber sie sind eine enorme Bereicherung für mich geworden und ich bin mittlerweile sehr froh, dass es sie in diesem wahnsinnigen Umfang zu kaufen gibt. Ich besitze mittlerweile über 200 Hörbücher und kann nach Lust und Laune aussuchen, was ich mir gerade anhören möchte. Seit ich gut mit Hörbüchern bestückt bin, fahre ich viel entspannter. Denn Staus machen mir beileibe nicht mehr so viel aus, wie früher. Ich "vergeude" ja keine Zeit ;) - ich höre Buch :mrgreen:
  10. Und was hältst du von eBooks?
    Ich habe welche, ja - vor allem die Reihe vom Zauberer der Smaragdenstadt von Alexander Wolkow... das waren meine Lieblingsbücher in meiner Kindheit, und ich habe sie nirgends mehr gesehen. Als ich sie in eBook-Form entdeckt habe, wanderten sie auf meine Festplatte. Aber mehr als ein bisschen querzulesen habe ich noch nicht getan. Es ist mir zu anstrengend am PC. Da wäre auch noch der Entwurf des zweiten Buches einer Freundin, der darauf wartet, von mir kritisiert zu werden ;) - leider nur auf dem Bildschirm... Ja, ich weiß, ich sollte wirklich langsam mal anfangen...

So, das war mal wieder eine ganze Menge ;) - Wer mag, darf gern mitnehmen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...